10% AFA gemäß Denkmalschutz

Dieses Thema im Forum "Rund um Baufinanzierung" wurde erstellt von Gast, 15.01.2012.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    ich habe vor mir einen alten Bauernhof zu kaufen um es in ein Wohnhaus umzuwandeln.

    Es handelt sich um Denkmalschutz.

    Der Makler will es unbedingt verkaufen und versucht es mir mit allen Mitteln schmackhaft zu machen.

    Unter anderem hat er gesagt, dass sich bei dem Objekt eine AFA von 10% hätte im Gegensatz zu neueren, nicht Denkmalgeschützten.

    Was heißt das jetzt? Was bedeutet überhaupt AFA?

    Was habe ich davon wenn ich bei dem Objekt eine AFA von 10% habe.

    Was bedeutet eigentlich Denkmalschutz?

    Wer kann mir bitte dies in einfachen Worten, ohne Beamtendeutsch, beibringen?

    Welche Nachteile und Vorteile hat ein Denkmalgeschütztes Objekt?



    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeorgPuetz, 15.01.2012
    GeorgPuetz

    GeorgPuetz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2011
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Zitat §10f EStG:
    Der Steuerpflichtige kann Aufwendungen an einem eigenen Gebäude im Kalenderjahr des Abschlusses der Baumaßnahme und in den neun folgenden Kalenderjahren jeweils bis zu 9 Prozent wie Sonderausgaben abziehen, wenn die Voraussetzungen des § 7h oder des § 7i vorliegen. 2Dies gilt nur, soweit er das Gebäude in dem jeweiligen Kalenderjahr zu eigenen Wohnzwecken nutzt und die Aufwendungen nicht in die Bemessungsgrundlage nach § 10e oder dem Eigenheimzulagengesetz einbezogen hat.
    Zitat Ende

    AfA = Absetzung für Abnutzung

    Kurz gesagt:
    Als Eigennutzer ist es möglich, jährlich 9% der Sanierungs-/Modernisierungskosten als Sonderausgaben bei der jährlichen Einkommensteuererklärung anzusetzen. Daraus resultiert eine Steuerersparnis je nach persönlicher Einkommensteuersituation. Man sollte also mit geeigneter Software einen Finanzplan aufstellen, der die Gesamtkosten aufgeteilt nach Erwerbskosten, Erwerbsnebenkosten, Sanierungskosten darstellt. Auf die jeweiligen Kostenbestandteile gibt es unterschiedliche AfA's (bzw. keine AfA). So kann man die Auswirkungen der AfA beurteilen und rechnen, ob es sich lohnt.

    Baudenkmäler haben aber auch einen Nachteil: Die Denkmalbehörde sagt einem, was man an dem Haus machen darf und was nicht (zumindest was das Äußere angeht). Diese Auflagen können schon mal richtig ins Geld gehen.
     
Thema: 10% AFA gemäß Denkmalschutz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. afa 10 bei denkmal

    ,
  2. afa 10

    ,
  3. denkmalschutz 10

    ,
  4. denkmalschutz afa 10,
  5. afa bauernhaus,
  6. denkmalschutz ,
  7. afa 10f für 2012,
  8. baufinanzierung afa denkmal,
  9. denkmalschutz 10e,
  10. thema denkmalschutz schmackhaft machen
Die Seite wird geladen...

10% AFA gemäß Denkmalschutz - Ähnliche Themen

  1. Kontoauszüge noch Zeitgemäß?

    Kontoauszüge noch Zeitgemäß?: Hi, Im Zeitalter der modernen Kommunikation braucht man doch nicht so viel Papier. So z.B., hat meine Bank die sämtlichen Kontobewegungen...
  2. Denkmalschutz bringt steuerlich mehr ein?

    Denkmalschutz bringt steuerlich mehr ein?: Hallo, es gibt Dinge, die muss man halt wissen, wenn man Immobilien kauft. Nicht immer ist dieses Wissen selbstverständlich. Eigennutzer...