33 Prozent fürchten durch die Finanzkrise um ihr Erspartes

Dieses Thema im Forum "Banken" wurde erstellt von Newsmaster, 15.05.2009.

  1. #1 Newsmaster, 15.05.2009
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Nach einer Forsa-Studie im Auftrag der comdirect bank fürchten 33 Prozent der Deutschen ihr Erspartes durch die Finanzmarktkrise zu verlieren. Am ängstlichsten sollen dabei insbesondere ältere Menschen sein. So wurde angegeben, dass 37 Prozent der 50- bis 65-jährigen Angst um Ihre Spareinlagen haben. Die comdirekt bank versucht hier zu beruhigen und weist darauf hin, dass in Deutschland Guthaben auf Spar-, Tagesgeld- und Girokonten den staatlichen Vorschriften zur Einlagensicherung unterliegt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ExpMerchant, 18.05.2009
    ExpMerchant

    ExpMerchant Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Dafür, dass es sich um die größte Finanzkrise seit Jahrzehnten handelt, ist dies kein wirklich hoher Anteil, wie ich finde.
     
Thema:

33 Prozent fürchten durch die Finanzkrise um ihr Erspartes

Die Seite wird geladen...

33 Prozent fürchten durch die Finanzkrise um ihr Erspartes - Ähnliche Themen

  1. Neueste Studie: Ab 4300 Euro Netto gehört man zu den reichsten 10 Prozent

    Neueste Studie: Ab 4300 Euro Netto gehört man zu den reichsten 10 Prozent: Das Hauptthema im Wahlkampf sind derzeit die Top-Verdiener in Deutschland. Nur, wann gilt man rein formell als Top-Verdiener? Seitens des IW Köln...
  2. Autopreise stiegen in den letzten 30 Jahre um 200 Prozent an, stärker als Inflation

    Autopreise stiegen in den letzten 30 Jahre um 200 Prozent an, stärker als Inflation: Autos von heute sind gegenüber älteren Wägen von damals sowohl sicherer als auch komfortabler und auch schneller. Allerdings stieg auch der Preis...
  3. Dax erreicht zum Wochenstart erneut ein Plus von 0,64 Prozent

    Dax erreicht zum Wochenstart erneut ein Plus von 0,64 Prozent: Nachdem sich bereits zum Ende der letzten Woche wieder ein Aufwärtstrend abgezeichnet hatte, konnte der Dax auch zum Beginn der neuen Handelswoche...
  4. Dax kann sich zum Wochenschluss nochmals fangen und gewinnt knapp 2 Prozent hinzu

    Dax kann sich zum Wochenschluss nochmals fangen und gewinnt knapp 2 Prozent hinzu: Lange sah es für den Leitindex Dax in der letzten Woche nicht gut aus. Letztlich konnte er sich aber am Freitag wieder etwas stabilisieren und die...
  5. Arbeitslosigkeit in der Eurozone erneut auf Rekordniveau von 12,2 Prozent gestiegen

    Arbeitslosigkeit in der Eurozone erneut auf Rekordniveau von 12,2 Prozent gestiegen: Nach wie vor hat die Eurozone mit einem massiven Arbeitslosigkeitsproblem zu kämpfen. Mittlerweile sind fast 20 Millionen Menschen ohne Arbeit....