Adresswechsel und GEZ

Diskutiere Adresswechsel und GEZ im Sonstiges Forum im Bereich Weitere Finanzforen; Hallo Freunde, muss ich denn der GEZ bei Umzug meine neue Adresse mitteilen? Ist zwar klar das ich meine Rundfunk- gebühren zahlen muss aber...

  1. #1 Unregistriert, 31.01.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo Freunde, muss ich denn der GEZ bei Umzug meine neue
    Adresse mitteilen? Ist zwar klar das ich meine Rundfunk-
    gebühren zahlen muss aber müssen die auch meine neue Adresse
    wissen? Wäre schön wenn ihr da was dazu sagen könntet
    Viele Grüße Norbert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    Über einen Nachsendeauftrag erfahren sie es sowieso. Und du bist verpflichtet:p Gebühren zu zahlen! Irgendwie erfahren die immer alles, leider!
    Deine Gebühren werden halt auflaufen und irgendwann bist fällig.:cool:
     
  4. #3 Unregistriert, 31.01.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Ne, da läuft doch nix auf. Ich muss das vollprogramm zahlen, hab da ja schon einen Dauerauftrag eingerichtet. Geht ja nur allein um die Meldung der neuen Adresse.
     
  5. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    Auf was willst denn eigentlich hinaus?, verstehs nicht, gib halt die neue Adresse weiter und damit hat es sich.
     
  6. #5 MulleWupp, 31.01.2011
    MulleWupp

    MulleWupp Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin verpflichtet zu zahlen, ja... Aber ich bin nicht dazu verpflichtet, GEZ'ler ins Haus zu lassen.

    Ein wichtiger Hinweis: Wenn du der GEZ schreibst, IMMER, IMMER IMMER per Einschreiben mit Rückschein! Alles Andere scheint dort nämlich sofort in der großen Ablage P(apierkorb) zu landen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Unregistriert, 31.01.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hab ich doch deutlich geschrieben, ob ICH der GEZ meine NEUE Adresse mitteilen MUSS. Ist lesen denn heutzutage wirklich so schwer? Norbert
     
  9. #7 MulleWupp, 31.01.2011
    MulleWupp

    MulleWupp Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ich sag jetzt einfach mal Ja. Warum? Weil die GEZ deinen neuen Wohnsitz eh erfährt, meistens vom Einwohnermeldeamt, der Telekom oder sonstwem. Und wenn du nicht irgendwann für 2 Haushalte zahlen willst, gib ihnen deine neue Adresse und verlange, dass deine alte gelöscht wird.

    Und wie gesagt: Alles per Einschreiben MIT RÜCKSCHEIN!!
     
Thema: Adresswechsel und GEZ