Allgemeine Fragen zum Tagesgeld?

Dieses Thema im Forum "Tagesgeldkonto" wurde erstellt von Geldjohnny, 29.07.2012.

  1. #1 Geldjohnny, 29.07.2012
    Geldjohnny

    Geldjohnny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich intertesse mich auch für Tagesgeldanlagen. Kenne sie aber bisher nur aus dem Abwicklungsverkehr über meine Hausbank. Dieser ist aber inzwischen extrem unaktrativ geworden auf grund der geringen Zinssätze.

    Bei den Internetanbietern gibt es ja deutlich besserer angebote. Ich habe jedoch noch ein paar Fragen.

    Bei vielen muss mit Referenzkonto gearbeitet werden. Das ist wenn ich es richtig verstanden habe das ausgangskonto wo die auszahlungen drauf erfolgen beim zurück buchen bzw. wenn man mit lastschrift eröffnet das konto von dem der Tagesgeldanbieter es einzieht?

    Kann man auch immer nur von diesem Referenzkonto auf das Tagesgeldkonto einzahlen? oder geht das auch von jedem anderen Konto im Wege der Überweisung?

    Wenn ich ein Tagesgeldkonto auflösen möchte. Geht das bei den anbietern online oder nur per Schriftverkehr?

    Gibt es anbieter von den würdet ihr mir abraten?

    Welche anbieter könnt ihr empfehlen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Carlos

    Carlos Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Mstooler,

    ich selbst habe verschiedene Tagesgeldkonten (Ing Diba, Cortal Consors, Bank of Scotland) und bin bei allen dreien sehr zufrieden. Da ich bis dato noch kein Tagesgeldkonto gekündigt habe frage doch einfach mal direkt bei dem Anbieter nach oder schau in den Geschäftsbedingungen nach :) denke aber es wird nur schriftlich funktionieren, alles andere würde mich wundern.
    Aktuell würde ich mir die Moneyou nehmen da sie sowohlo in den Vergleichen Tagesgeld Vergleich – Aktuelle Tagesgeldzinsen im Überblick als auch in den Bewertungen Erfahrungen zum MoneYou Tagesgeld anderer Kunden gut wegkommt.
     
  4. #3 Unregistriert, 29.07.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hi,

    TG-Konten sind die einfachste Form von Konten überhaupt. Da sie ausschließlich guthabengeführt sind, ist keine Kundenprüfung notwendig. Diese Konten sind außerdem i.a.R. kostenlos.
    Es gibt da 2 Typen von Anlegern:
    a) die Bequemen oder die etwas mühsame Suche nach dem dauerhat gut verzinsten TG...
    b) die Sparfüchse oder immer auf Achse, zum Quartalsanfang erst mal ins Bialloweb usw. gelinst, um die aktuellen Markt-Verschiebungen zu schecken und die notwendigen Schritte einzuleiten; Post-Office: Ach der Herr Unregistriert schon wieder, wo machen Sie´s denn diesmal"...

    Von der Angebotsseite her gibt es auch Kategorisierungen.
    Es gibt Konten mit:
    -freibleibendem Zins - für alle Kunden. Legen Sie sich ein solches Konto in einer Hochzinsphase zu, brauchen Sie es nicht zu kündigen, wenn der Zins sinkt, sondern können es für bessere Zeiten behalten (mit einer Einlage von ein paar Cent). Als Beispiel soll die CoDi herhalten, die derzeit auch äußerst magersüchtig daherkommt. Hoffen auf bessere Zeiten, aus diesem Grunde habe auch ich noch dieses spezielle TG...
    -Zinssätzen für Neukunden, meist zeitlich befristet.
    -hier muß man dann kündigen, wenn die Uhr abgelaufen ist, da die Verzinsung für die Bestandskunden hier meistens ausgesprochen dürftig ist.
    -problematisch sind solche Angebote, wo das System "einmal Kunde, immer Altkunde" betrieben wird. Da profitierst Du also nie wieder von Lockvögeln, die Du einfach mitnimmst. So z.B. Advanzia-TG.
    -andere sind da kulanter. Z.B. hatte die VW-/AudiBank in der Vergangenheit ausgesprochene Impulsbewegungen in Wellenform, so alle halb Jahr lang gab es da attraktive Angebote für Neukunden. Als solcher wird man dort übrigens angesprochen, wenn man in den letzten 6Monaten kein Kunde war.
    Somit war ich selbst z.B. schon mehrfach NK dort in den letzten Jahren...

    Trickser:
    -Es kommt vor, daß intl. Banken von der Finanzkrise getroffen werden. Dann planen Sie z.B. eine dramatische Zinssenkung und hören bis dahin großzügig auf, Neuanträge zu bearbeiten (in den Foren wird weiterhin der alte Zinssatz angezeigt)... Im Klartext: Du beantragst 5% und nach 2 Monaten wird deinem Antrag dann endlich stattgegeben, jetzt allerdings mit 2,5% (was heutzutage zwar top wäre, aber natürlich nur die Hälfte von dem damaligen Versprochenen darstellt. Solche Eröffnungsbemühungen sind echt für die Katz! Bspe.: Credit Europe hat das schon so gemacht und die Vakif-Bank ujnd ahrscheinlich 100 andere, wo ich nix von weiß...

    -Auch bei den Freibleibenden muß man immer am Ball bleiben, sonst senken die den Zins und keiner hat´s gemerkt...ich weiß nachweislich von Fällen, wo B-Typ-Kunden halt keine Mail bekommen haben! Mehr als 2 Mal pssiert dir der Fehler aber nicht.

    -Vertuschen von Kündigungs-Schreiben-Eingängen! -> bei dem meisten Instituten müssen Sie i.d.T. SCHRIFTLICH kündigen, z.B. per Fax mit Sendebericht auf der Rückseite (nur das Eröffnen gelingt also gut über das Internet...). Problemtisch ist da z.B. der 31.12. ... Also wenn Die Ihnen später dann kommen mit "ihr Konto wurde seinerzeits erst am 15.1. gelöscht und Sie sind aktuell somit kein NK", müssen Sie halt hart bleiben und mitteilen, daß Sie das Fax damals aber in KW52 altes Jahr ageschickt hätten! Das funktioniert dann meistens auch, denn das hier ist ja der Bankensektor, der effektiv dein Geld haben will. Da bringt´s ja dann nix, potentielle Anleger zu vergraulen. Hier ist das also weicher als z.B. auf dem Energiemarkt, wo ich selbst schon Welche verklagen mußte, um meine Neukundenprämie dann tatäschlich einstreichen zu können...
    Trotzdem machen Sie das in der 1. Bearbeitungs-Stufe auch bei den Banken so, z.B. um die ganz kuscheligen Kunden weichklopfen zu können. Merke: Im Haifischbecken bringt´s nichts, wenn man selber bloß ´n Hering ist! Also ein gewisses Standing müssen Sie mitbringen oder sich schleunigst aneignen, wenn Sie ´n B-Profil-Anleger sein möchten.

    -der Standart im TG-Geschäft lautet auf >quartalsmäßige< Verzinsung. Es gibt sogar Angebote mit monatlich, aber das ist eher selten. Wenn Sie im Biallo vergleichen, klicken Sie also immer auch auf den Produkt-Namen um die allgemeinen Stats des jeweiligen Produktes aufzurufen. Wenn da steht: Zinstermin 31.12., wissen Sie, daß der Zins zwar top sein kann, es in Wirklichkeit aber ein verkapptes FG-Konto ist. Z.B. Sie erhalten 100€ Zinsen auf das erste Qaurtal - dann verzinst sich dieser Betrag in den nächsten 3 Quartalen(...) also wiederum mit dem Anlagefaktor. Bei den Fake-Angeboten kassiert aber die BANK(!) den ZinsesZins - und freut sich, daß ihre Kunden so bleed sind... Bsp. very british: BOS, *hahaha*.

    -Mindestanlagebeträge: Also manche Banken wollen bloß die oberen 10% als Kunden...

    -Höchstanlagebeträge: Ganz klein in den AGB - "Der Topzins gilt bis zu einer Einlagesumme von 100.000,-, darüber sind es 0,5%" -> Das macht nix, wenn Sie bloß ihr Erspartes aus Normalojahreseinkommen anlegen wollen, blockiert aber so herum den Millionario. Joe Ackermann: "Für weniger als 25% steht von meinen Mitarbeitern niemand auf...": Das sind bei 1Mio also Erträge von 250.000,-. Der Kunde bekommt (übertagen!) aber nur 5/0,5%, das macht dann kummuliert (5% auf Hundert = 5.000,- + 0,5% auf 900.000,- = 4.500 => 9.500,-). In dem Szenario kassiert die Bank also einen Eigengewinn von 241.500,- während der Kunde mit insgesamt weniger als 10Rießen abgespeißt wird...

    -Standart ist die Einsicht in die Kontoauszüge über Postfach im Login. Bei Banken, die das nicht anbieten, setzt es -klaro - Portogebühren. Einige Institute, das gilt allerdigns mehr für den Giromarkt, verschicken Briefe auch, wenn man das Postfach nicht in regelmäßigen Abständen durchschaut.
    Ebenfalls muß die Jahressteuerbescheinigung kodtenlos zugehen, das ist auch Gesetz. Manche sind aber so schlau, das mit einer >Kontenübersicht der letzten 3 Monate< zusammen zu versenden und hernach Porto zu erheben. Da gilt dann wieder das Serengeti-Gesetzt: Der Löwe ist der Chef im der Savanne, aber

    Methodik:
    -Biallo hat die genialen Kudnenkommentare, da können Sie die faulen Eier schnell isolieren.
    -Achten Sie auch auf die Sicherheit im Onlinebanking, zwar geschieht die Auszahlung beim TG eigentlich grundsätzlich nur ans Referenzkonto, aber trotzdem ist das veraltete Tan-Verfahren mit nicht nummerierten Codes heute eigentlich generell abzulehen.
    -Manche, wie z.B. MoneYou(...) erlauben die Einzahlung auch von anderen ID´s, vorausgesetzt die erste historische Einzahlung erfolgte über das Referenzkonto!
    -PostIdent müssen Sie bei einer Eröffnung immer machen, ist für Kunden aus der BRD gesetzlich vorgeschrieben. Diese Postsache geht für Sie gratis, auch selbst mit einem Umschlag von der Post(...) und die MA dort verstehen es aufs Genialste, Ihre ausgedruckten Antragspapiere (samt dem Freistellungsauftrag...) in dem Kuvert gleich mitzuverstrauen.
    -ein paar wenige Banken verstehen sich darauf, daß der Antrag tatsächlich 100%ig online gestellt werden kann, aber zur Post müssen Sie trotzdem. Gruß an alle Ortschaften, in denen dieser Konzern noch eine Filiale unterhält!
    -Abgelaufener Pass und solche Scherze kommen da übrigens gar nicht gut...
    -Gut, wenn der Antrag für die Freistellung bei der Bank über die home runtergeladen werden kann, so klappt die One-Solution-Eröffnung zum Nulltarif auch wirklich.
    -Wer verschiedene Anlagen fährt, muß seinen Freistellibetrag natürlich aufsplitten. Das geht ganz einfach, so lange Sie sich nicht verrechnen und in einer Datei aufschreiben, wie Sie in dem und dem Jahr verteilt haben.
    -Faxgeräte sind schon sehr nützliche Einrichtungen für Investoren; es gibt das inzwischen auch als Onlinefunktion in Email-Postfächern (von mir nicht überprüft!). Viele Finanzdienstleister haben inzwischen auch die Tel.-Funktion auf der Internetleitung, so daß Sie, wenn Sie Glück haben, dieses Fax "kostenlos"* versenden können (obwohl Sie es vorher z.B. der Nummer nicht angesehen haben, aber in Ihrer DSL-usw.Rechnung dann klar wird).
    -Rechnen muß man auch bei der Anlage KAG der Steuererklärung: Weil die einzelnen Zeilen aus den Steuerbescheinigungen müßen natürlich jeweils aufaddiert werden - das Amt wünscht die Centbeträge ebenfalls korrekt eingetragen; die gesammelten Steuerbescheinigungen gehen im Original mit (mit Bitte um gestempelter Rückgabe)...
    -Es ist beim Amt kein Problem, wenn Sie zum letzten Abgabetermin nicht alle Bescheinigungen beisammen haben - kontaktieren Sie die Behörde einfach rechtzeitig formlos, indem Sie ihr mitteilen, daß Sie voraussichtlich noch länger auf einzelne Nachweise warten müssen - das führt in aller Regel dazu, daß Sie auch ohne Steuerberater ohne Weiteres Verlängerung bis Ende Sept. eingeräumt bekommen...


    *Sie verbrauchen ja auch Tinte und das Gerät nutzt sich ab. Nicht immer können Sie auf der Rückseite eines alten Papiers schreiben, z.B. wenn sonst kein Platz mehr für den Sendebericht ist (Sie müssen sonst auch schon sehr genau wissen, wie herum das Papier beim zweiten Einzug reingschoben werden muß)...
     
  5. #4 mfgaNor, 29.07.2012
    mfgaNor

    mfgaNor Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich brauch mal Hilfe. Ich möchte einen Betrag schreiben und klicke" Neues Thema "an. schreibe,- aber ich finde den Button zum versenden nicht. Nur die Vorschau kann ich anklicken. Wie kann ich denn den Beitrag versenden???
    Liebe Grüße
    mfgaNor
     
  6. #5 Unregistriert, 12.10.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Als Referenzkonto kann man das normale Girokonto nutzen...bevor du dich aber für einen Anbieter entscheidest solltest die Konditionen mehrer Banken anschauen..wie man hier Tagesgeld Rechner - Tagesgeldkonten im Vergleich sieht können die Zinsen je nach Anbieter stark unterschiedlich sein.
     
  7. #6 berLiNA, 14.12.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.12.2012
    berLiNA

    berLiNA Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mstooler,

    ich habe auch mal nach Tipps für Tagesgeldkonten gefragt und bin dann selber auf einen Tagesgeld Vergleich gestoßen, wo auch alles von Grund auf nochmal erklärt ist. Denn ich bin ja ein ziemlicher Neuling auf diesem Gebiet. Habe aber trotzdem eine gute Übersicht bekommen über die Banken und überhaupt über das gesamte Thema.

    Da der Tagesgeldrechner auch mit dabei ist, find ich das schon sehr informativ :D
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Allgemeine Fragen zum Tagesgeld?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. moneyou steuerbescheinigung original

    ,
  2. moneyou erfahrungen freistellung

    ,
  3. advanzia tagesgeld

    ,
  4. tagesgeld,
  5. wird tagesgeldkonto behörden gemeldet,
  6. moneyou tagesgeld,
  7. Erfahrung moneyou Erfahrung freistellung,
  8. abraten von tagesgeldkonto,
  9. ing diba,
  10. tagesgeldkonto
Die Seite wird geladen...

Allgemeine Fragen zum Tagesgeld? - Ähnliche Themen

  1. Allgemeine Frage zur Geldschöpfung

    Allgemeine Frage zur Geldschöpfung: Hallo zusammen, ich hätte eine allgemeine Frage zum Thema Geldschöpfung. Wie Geld entsteht, dessen bin ich mir einigermaßen Bewusst. Im...
  2. CDU Politiker fordern allgemeinen Mindestlohn

    CDU Politiker fordern allgemeinen Mindestlohn: Neuer Zündstoff für die CDU. Nun fordert laut einem Medienbericht der Sozialflügel der Partei einen allgemeinen Mindestlohn, die Christdemokraten...
  3. Umfragen

    Umfragen: Hallo zusammen es existieren einige Vorurteile gegenüber das Geld verdienen im Internet durch bezahlte Umfragen. Viele denken und schreiben...
  4. Einige Fragen zu der Berufsunfähigkeitsversicherung..

    Einige Fragen zu der Berufsunfähigkeitsversicherung..: Hallo! Ich hoffe ihr könnt mir helfen zu dem Thema Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich hätte da einige Fragen. Erst mal würde mich interessieren...
  5. Viele Fragen - (Eventuell) auf dem Weg zum Vermieter

    Viele Fragen - (Eventuell) auf dem Weg zum Vermieter: Hallo zusammen, ich habe einige Fragen und werde diese einmal gebündelt in diesem Thread hier veröffentlichen. Fangen wir mit meiner Situation...