Anlage im Unternehmen sicher?

Dieses Thema im Forum "Fest- Tagesgeld, Geldanlagen und Investmentfonds" wurde erstellt von robrung, 23.04.2014.

  1. #1 robrung, 23.04.2014
    robrung

    robrung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage ist etwas kniffelig, da jede Anlageform anders behandelt wird. Bei mehreren Anlageformen wäre diese Frage definitiv nicht relevant.

    Die Situation: Eine Anlage mit deutschem Sitz erwirtschaftet in den Philippinen Gewinne, hat dabei aber auch Betriebskosten. Diese kann ich als Unternehmer steuerlich geltend machen, als Privatperson jedoch nicht. (Keine Ahnung warum, bei anderen Anlagen geht es auch als Privatperson!)

    Ich bin Unternehmer mit Umsatzsteuernummer ohne Unternehmensform wie gmbh oder ag. Ich bin nicht Insolvenzgefärdet und würde für mein Gewerbe ohnehin voll privat rückhaften müssen, da ich eben keine Unternehmensform habe. Für Freelancer im Homeoffice ist das normal.

    Jetzt die Frage: Gibt es neben einer bei mir unrealistischen Insolvenz weitere erhebliche Nachteile oder Risiken, wenn ich die Anlage in das Unternehmen nehme, um die Betriebskosten steuerlich geltend machen zu können? Und könnt ihr zu euren Aussagen Quellen oder Referenzen nennen, damit mir nicht jemand aus Spaß das genaue Gegenteil erklärt?

    Und noch etwas: Zumindest als Kleinunternehmer muss ich Gewerbe- und Private Einkünfte zusammen rechnen um von allem die Freibeträge abzuziehen und den Rest zu versteuern. Ist das als Unternehmer auch so? Dann müsste ich die Ausschüttungen ohnehin mit angeben und versteuern, ob Privat oder im Unternehmen und dann wäre auch das unrelevant!

    Ich habe diese Frage bereits mehrfach gestellt und jedes mal wird gefragt, um was für Beteiligungen es sich handelt um zu erwägen, ob es Sinn macht. Das ist doch überhaupt nicht die Frage sondern nur das Fettgedruckte: Gäbe es im Unternehmen abgesehen von einem bei mir unrealistischen Insolvenzrisiko weitere Nachteile oder Risiken?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 24.04.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    das Risiko an einer bestimmten Anlage läßt sich nur anhand ihrer Struktur klären - dabei kann es ganz grundsätzlich nämlich erhebliche Risiken geben...

    2.Frage: Bei einer GmbH wird zw. Firmenkapital und Privatvermögen strikt getrennt - das ist ja die Quintessenz von der Konstruktion...
    Bevor Sie eine GmbH aufmachen, empfehle ich allerdings dringend, das buchhalterische und steuerliche Profil zu schärfen!

    P.S.: Die Philippinen sind eine Gefahrengegend - tropische Regenzeit, Taifune, Tsunamis, Überschwemmungen, Erdrutsche. Die südlichen Inseln sind darüberhinaus politsch superinstabil /Piraterie, Islamismus...
    Aus keinem anderen Grund sind die meisten Leute in der Gegend nach wie vor rel. arm. Auf den Inseln gelten z.B. Dicke immer noch als wohlhabend...
     
  4. #3 robrung, 24.04.2014
    robrung

    robrung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Danke für den Antwortversuch. Jedoch bezieht sich die Frage definitiv nicht auf das Risiko der jeweiligen Anlage. Sie beziet sich ganz allgemein darauf, ob es neben dem Insolvenzrisiko weitere Risiken oder Nachteile gibt, eine Beteiligung mit in das Unternehmen zu nehmen. Da ich nicht denke, dass das Risiko in der jeweiligen Anlagen höher ausfällt, wenn es im Unternehmen steckt, sollte es nicht weiter relevant sein, um welche Anlage oder Anlageform es sich handelt.

    (Genausogut könnte die Frage gestellt werden, ob ich in dieser Situation mein Geld sicherer auf dem Privatkonto haben könnte oder es auf dem Unternehmenskonto erhebliche Risiken oder Nachteile geben würde was jedoch nicht der Fall ist, da keine Unternehmensform vorliegt, dieses somit nicht wirklich von mir als Privatperson getrennt wird.)
     
Thema:

Anlage im Unternehmen sicher?

Die Seite wird geladen...

Anlage im Unternehmen sicher? - Ähnliche Themen

  1. Unternehmen als Geldanlageprodukt vermarkten

    Unternehmen als Geldanlageprodukt vermarkten: Für die Unternehmensgründung fehlen mir die Finanziellen Mittel, daher will ich direkt Investoren ansprechen und für mein Vorhaben gewinnen. Mein...
  2. Welche Anlage nehmen ?

    Welche Anlage nehmen ?: Sagt mal, welche Anlage habt ihr für euch als gut gewählt und habt ihr vielleicht auch einige Tipps an mich ? Ich suche momentan nach einer...
  3. Crowdinvesting als alternative Geldanlage?

    Crowdinvesting als alternative Geldanlage?: Hey, bei meiner Bank bekomme ich für Festgeldanlagen über 24 Monate nur 0,75 % Zinsen. Jetzt habe ich mich etwas über Crowdfunding bzw....
  4. Kapitalanlage

    Kapitalanlage: Ich hab da mal ne Frage. Ich habe ein wenig Geld geerbt und habe auch nach den Steuern noch etwas davon über. Da ich noch recht jung bin, habe ich...
  5. Gibt es sichere Börsenanlagen?

    Gibt es sichere Börsenanlagen?: Ich fange an mich für die Börse zu interessieren,allerdings scheint alles unsicher,gibt es sicherer Anlagemöglichkeiten?