Bertelsmann will Lexikon Brockhaus aufgeben

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Newsmaster, 13.06.2013.

  1. #1 Newsmaster, 13.06.2013
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Offenbar ist nicht nur die FAZ-Verlagsgruppe angeschlagen. Auch bei Bertelsmann scheint das Geschäft nicht rund zu laufen, jedenfalls was das Lexika-Geschäft anbelangt. Nun will man offenbar das Geschäft mit dem „Brockhaus“ ausgeben, so der Konzern. Bis Mitte 2014 will man nun zuerst den wichtigen Direktvertrieb aufgeben. Sechs weitere Jahre soll dann noch die Online-Aktualisierung weiterlaufen. Beim Verlag der Marke Brockhaus, der zum Wissenmedia-Verlag gehört, sollen dabei nahezu alle 300 Arbeitsplätze gestrichen werden. Auch beim Direktvertrieb werden wohl fast alle Arbeitsplätze wegfallen.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bertelsmann will Lexikon Brockhaus aufgeben

Die Seite wird geladen...

Bertelsmann will Lexikon Brockhaus aufgeben - Ähnliche Themen

  1. Bertelsmann-Stiftung fordert Ausbildungsplatzgarantie für alle

    Bertelsmann-Stiftung fordert Ausbildungsplatzgarantie für alle: Viele Schulabgänger erhalten nach dem Abschluss der Schule keinen Ausbildungsplatz. Auch eine Garantie hierfür fehlt bislang. Doch nach einer...