Betriebshaftpflichtversicherung - Wer kennt sich aus?

Dieses Thema im Forum "Rechtsschutzversicherung" wurde erstellt von kreso, 31.05.2014.

  1. kreso

    kreso Gesperrt

    Dabei seit:
    07.01.2014
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde,

    hab mich jetzt doch entschlossen, meine Geschäfte auf eine richtige Basis zu stellen und habe ein Gewerbe angemeldet. Konkret geht es um einen Internethandel, den ich nur so nebenbei betreibe. Mal sehen, ob es sich denn überhaupt lohnt. Die Produkte sind wirklich ungefährlich, damit kann sich niemand weh tun.

    Brauch ich da trotzdem eine Betriebshaftpflichtversicherung? Privat habe ich ja eine Haftpflichtversicherung, schließlich habe ich Frau und Kinder, da kann schon mal etwas passieren. Aber bei Geschäften über das Internet? Ware kommt an, wird umverpackt und geht wieder raus, da kann eigentlich nichts schief gehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 oliverr, 31.05.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.06.2014
    oliverr

    oliverr Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei den geschilderten Verhältnissen halte ich eine Betriebshaftpflicht auch für überflüssig. Aber achten Sie darauf, dass Sie alle rechtlichen Voraussetzungen im Internetgeschäft erfüllen, damit Sie von keinem Kunden (oder den leider immer noch aktiven Abmahnvereinen oder -rechtsanwälten) einer Nachlässigkeit bezichtigt werden können.

    Übrigens ist es im geschäftlichen Bereich durchaus üblich, sich nicht selbst um die Versicherungen zu kümmern. Da gibt es die Versicherungsmakler, die auf diesem Gebiet aktiv sind und kleine und größere Unternehmen beraten. Sie prüfen den Versicherungsschutz, sorgen dafür, dass dieser preiswert ist, ziehen die Beiträge ein und kümmern sich auch um die Schadenfälle. Versicherungsmakler sind nicht an eine Versicherungsgesellschaft gebunden, können also auch von da aus günstig anbieten.

    Falls Sie doch unsicher sind: kontaktieren Sie doch einfach einen Versicherungsmakler! Sie finden ihn im Branchenbuch.
     
  4. #3 Finanzus, 10.07.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.07.2014
    Finanzus

    Finanzus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wer eine betriebliche Tätigkeit ausführt, sollte auch eine Betriebshaftpflicht besitzen. So eine Absicherung ist für einen Internethandel nicht teuer. Es gibt doch heutzutage auch Rechner im Internet, wie Betriebshaftpflichtversicherung Vergleich, wo man seine Betriebstätigkeit online berechnen kann.
     
  5. #4 Hanseat, 11.07.2014
    Hanseat

    Hanseat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, eine Betriebshaftpflicht deckt im Wesentlichen die Risiken aus 3 Bereichen ab.
    Erstens, das sogenannte Betriebsstättenrisiko, also der Kunde kommt ins Büro,stolpert über den eher schlecht verlegten Teppich, fällthin, bricht sich ein Bein ...usw.
    Wenn Sie Ihr Gewerbe im Privathaus / Privatwohnung ausüben und es keinerlei "Kundenbesuch" gibt, dann muss dieses nicht unbedingt versichert werden. Es bleibt zwar theoretisch ein Restrisiko (z.B. Paketbote), ich halte das aber für vernachlässigbar. Aber, wenn zu Hause kein EFH o.ä ist, dann bitte mit Vermieter (bei Mietwohnung) oder anderen Eigentümern/ Verwalter (bei ETW) sprechen und sicherstellen dass gewerbliche Tätigkeit erlaubt ist.
    Haben Sie Lagerräume o.ö gemietet so besteht das Risiko von Mietsachschäden an diesen Lagerräumen. diese sind natürlich niemals über eine Privathaftpflciht abgedeckt.

    Zweitens, sogenannte Tätigkeitsschäden. Also, Personen- oder Sachschäden die direkt durch Ihre berufliche Tätigkeit an Anderen oder deren Eigentum entstehen. Das muss bei Ihnen m.E. auch nicht unbedingt abgedeckt werden. Aber - da Sie einen Internethandel haben und demzufolge dieses sehr intensiv nutzen, besteht das Risiko von z.B. unbeabsichtigtem Versand von Viren u.ä.. Arbeiten Sie mit Lizenzen (z.B. Software) oder betreiben einen professionellen Online-Shop, so muss dieses Risiko m.E. abgedeckt werden.

    Drittens, die sogenannte Produkthaftpflicht. Das betrifft Sie wenn Sie entweder eigene Produkte herstellen oder aber welche einkaufen und unter eigenem Namen weiter verkaufen (als sogenannter Quasi-Hersteller). Wenn Sie sogar Produkte aus Nicht-EU Ländern direkt importieren, dann sind Sie sowieso einem Hersteller gleichgestellt und unterliegen u.U. sogar einer erweiterten Produkthaftpflicht.

    Zum Schluss, bei manchen Privathaftpflichten sind nebenberufliche Tätigkeiten eingeschlossen. Da muss man aber ganz genau das Kliengedruckte lesen, ein beispiel für einen derartigen Einschluss: "Mitversichert sind Nebentätigkeiten. Der Versicherungsnehmer besitzt keine Betriebsstätte und hat keine Angestellten. Die Benutzung eines Arbeitszimmers sowie das Vorhalten einer Lagerstätte in der Wohnimmobilie gefährden den Versicherungsschutz jedoch nicht. • Es handelt sich um eine nebenberufliche Tätigkeit die in der Freizeit ausgeführt wird. Der überwiegende Lebensunterhalt des Haushaltes wird anderweitig bestritten • Der jährliche Gesamtumsatz beträgt maximal 12.000 Euro."

    VG,
     
  6. #5 Janinas, 22.01.2016
    Janinas

    Janinas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    interessant.. und wie teuer ist das??
     
  7. #6 MariusRas, 22.01.2016
    MariusRas

    MariusRas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, entgegen der Meinung des einen oder anderen Vorredners, halte ich eine Berufshaftpflicht auch in dieser Konstellation für überaus sinnvoll. Zwar wird in der Ausgangsfrage beschrieben, dass es sich um „ungefährliche Waren“ handelt. Das allerdings ist ja – wie bei jeder geschäftlichen Tätigkeit – nur ein winziger Baustein des gesamten Business-Konstrukts. Vom rechtzeitigen Versand bis zur Rechnungsstellung, von der Internetpräsenz – konform nach dem Telemediengesetz – bis zu Gewährleistungsansprüchen und etwaigen Mahnungen wissen oftmals gestanden Profis kaum, was auf sie zukommen könnte – von Einsteigern und Quereinsteigern ganz zu schweigen. Die daraus resultierenden Kosten, auch beim Internethandel, können genauso leicht wie unerwartet schnell Grenzen übersteigen, auf die man gerade als Startup nicht vorbereitet ist. Allzu schnell wird die eben noch perspektivreiche Geschäftsidee zu einer perspektivlosen, weil man von Unbedachtem überrollt wird. Deshalb mein unbedingter Rat, nicht an der falschen Stelle zu sparen. Stellen wir uns doch nur einmal als kleines, winziges Beispiel vor, bei Ihnen wird ein größerer Posten der Ware angeliefert. Der Paketdienst hat seine Unterschrift; nun sind Sie dafür zuständig. Telefon in der einen Hand, Kaffee in der anderen. Plötzlich nimmt die Unachtsamkeit ihren Lauf und sie werfen einen der Stapel versehentlich um. Direkt dahinter stand die Harley des Nachbarn. Was passiert? Weil es sich um eine geschäftliche Tätigkeit handelt, wird die Privathaftpflicht nicht zahlen. Aber eine Harley kann teuer werden.
    Für Preise oder Vergleiche würde ich Finanzchecks.de empfehlen. Umfangreiche Infos und transparente Vergleiche sind dort en masse vorzufinden.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Betriebshaftpflichtversicherung - Wer kennt sich aus?

Die Seite wird geladen...

Betriebshaftpflichtversicherung - Wer kennt sich aus? - Ähnliche Themen

  1. Wahl der Betriebshaftpflichtversicherung

    Wahl der Betriebshaftpflichtversicherung: Hallo, wir sind gerade dabei die richtige Betriebshaftpflichtversicherung zu finden. Für das erste Angebot was ich erhalten habe, habe ich einen...
  2. Wer kennt die Provinzial Rechtsschutzversicherung

    Wer kennt die Provinzial Rechtsschutzversicherung: Hallo, wer von euch kennt die Rechtsschutzversicherung der Provinzial? Worauf sollte ich bei dieser Absicherung generell achten??
  3. Werbepylon - Wer kennt sich aus?

    Werbepylon - Wer kennt sich aus?: Servus Gemeinde, Mein Bruder hat ne kleine örtliche Waschanlage eröffnet, und wir wollten mal schauen wie das mit den Werbepylons so...
  4. Kennt jemand oder kannte jemand Volker Röver aus Bad Zwischenahn?

    Kennt jemand oder kannte jemand Volker Röver aus Bad Zwischenahn?: Es gab mal die Anlagefirma Cash und Cash aus Bad Zwischenahn. Eigentümer Herr Volker Röver , dieser ist ausserdem Zeichner und Kunstmaler. Weis...
  5. Kennt ihr euch mit dem Minikredit aus.

    Kennt ihr euch mit dem Minikredit aus.: Hallo, gibt es hier jemanden der sich mit Minikrediten auskennt? Könnt ihr mir kurz erzählen was dafür nötig ist um einen zu bekommen? Welcher...