Börsenchrash: Weltweit droht den Aktienmärkten ein schwarzer Freitag

Dieses Thema im Forum "Börsen Know-how" wurde erstellt von Newsmaster, 05.08.2011.

  1. #1 Newsmaster, 05.08.2011
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Die Kursstürze aus Europa und den USA haben sich in Asien fortgesetzt: Der Nikkei in Tokio fiel um über drei Prozent. Zuvor hatten auch Dax und Dow die schwersten Tages-Verluste seit Jahren erlitten. Jetzt wollen europäische Spitzenpolitiker einschreiten.
    An den Börsen in Asien geht es am Freitag weiter abwärts. Nach massiven Kursverlusten an der Wall Street und in Frankfurt am Vortag brach der japanische Nikkei-Index gleich nach Eröffnung des Handels um 3,4 Prozent ein. Der Hongkonger Hang-Seng-Index verlor 4,1 Prozent. Auch an der wichtigsten australischen Börse war mit knapp vier Prozent ein deutliches Minus zu verzeichnen. Die Ängste vor einer Rezession in den USA und wegen der Schuldenkrise in Europa drohen damit weltweit weiter für Turbulenzen auf den Finanzmärkten zu sorgen. Der Dax fiel sogar unter die Marke von 6400 Punkten und lag zum Schluß bei 6391 Punkten. Insgesamt verloren die Dax-Firmen rund 100 Milliarden Euro an Wert durch die Verkäufe.

    Quelle: Focus.de
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Börsenchrash: Weltweit droht den Aktienmärkten ein schwarzer Freitag

Die Seite wird geladen...

Börsenchrash: Weltweit droht den Aktienmärkten ein schwarzer Freitag - Ähnliche Themen

  1. Bayern München nun der wertvollste Verein weltweit

    Bayern München nun der wertvollste Verein weltweit: Mittlerweile ist klar: Bayern München ist spitze in Europa. Das bewies der Champions League-Erfolg vor wenigen Tagen. Doch auch der Markenwert...
  2. China wird weltweit fünftgrößter Waffenexporteur

    China wird weltweit fünftgrößter Waffenexporteur: China ist mittlerweile bei den fünf größten Waffenexporteuren weltweit angekommen. Das Land konnte dabei in den letzten Jahren den Rüstungsexport...
  3. Weltweit bald über 202 Millionen Arbeitslose

    Weltweit bald über 202 Millionen Arbeitslose: Im laufenden Jahr 2013 wird nach Expertenansicht die weltweite Arbeitslosigkeit auch fünf Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise weiter ansteigen. In...
  4. Erneute Rückrufaktion von Toyota betrifft weltweit sieben Millionen Fahrzeuge

    Erneute Rückrufaktion von Toyota betrifft weltweit sieben Millionen Fahrzeuge: Erneut muss der japanische Autohersteller Toyota einen Rückruf starten. Betroffen sind weltweit über sieben Millionen Fahrzeuge. Davon entfallen...
  5. Wachstum weltweit nur noch bei 2,5 Prozent - Welthandel durch Schuldenkrise gebremst

    Wachstum weltweit nur noch bei 2,5 Prozent - Welthandel durch Schuldenkrise gebremst: Insgesamt wächst der Welthandel doch schwächer als eigentlich angenommen. Seitens der Welthandelsorganisation WTO geht man nur noch von einem...