Computerhersteller HP mit Verlust von 8,8 Milliarden Dollar im Quartal

Dieses Thema im Forum "Business" wurde erstellt von Newsmaster, 26.11.2012.

  1. #1 Newsmaster, 26.11.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Im dritten Quartal lief es für den US-Computerhersteller Hewlett-Packard alles andere als gut. Grund dafür dürfte eine umstrittene Entscheidung vom ehemaligen Chef Leo Apotheker sein, der den Konzern offenbar mehrere Milliarden Verlust kostete. Dabei handelt es sich und ein vom ehemaligen deutschen Konzernchef Apotheker eingefädelten Zukauf, welcher sich nun offenbar als Milliardengrab erweist. Erst jetzt wurden diese „ernsthaften Unregelmäßigkeiten und „massive Ungenauigkeiten“ in der Bilanzierung vom Software-Unternehmen Autonomy entdeckt. Dadurch muss HP nun 8,8 Milliarden Dollar abschreiben. Der Kaufpreis lag damals bei rund zehn Milliarden Dollar.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BlueSilver, 26.11.2012
    BlueSilver

    BlueSilver Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Da zeigt sich einfach, dass HP als einer der klassischen Computerhersteller in Zukunft wenig Erfolg haben wird und dass man zu spät auf ein eigenes mobiles Betriebssystem gesetzt bzw. dieses nicht anständig vermarktet hat.
    In Zukunft denke ich, dass HP in einigen Jahren entweder (fast) komplett von der Bildschwäche verschwunden sein wird oder sich grundlegend neuorientiert hat (Handys und Tablets, aber dann mit Systemen wie Android), weiter Ausbau des Service', mehr Vorteile für die Kunden, etc.
     
  4. #3 Unregistriert, 26.11.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    was hat das betriebssystem mit einem fehlkauf vom ex-chef zu tun? und seit wann machen computerhersteller ein eigenes betriebssystem? oder hast du schon eins von compaq, lenovo oder oder oder gesehen? also ich nicht.
     
  5. #4 Broiler, 27.11.2012
    Broiler

    Broiler Gast

    So ganz nachvollziehen kann ich die Aussage von Emma auch nicht. Die Verluste kamen durch andere Stelle aber nicht durch ein fehlendes mobiles Betriebssystem.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Computerhersteller HP mit Verlust von 8,8 Milliarden Dollar im Quartal

Die Seite wird geladen...

Computerhersteller HP mit Verlust von 8,8 Milliarden Dollar im Quartal - Ähnliche Themen

  1. Computerhersteller Hewlett-Packard strukturiert um: 30.000 Stellen in Gefahr

    Computerhersteller Hewlett-Packard strukturiert um: 30.000 Stellen in Gefahr: Der US-Technologiekonzern Hewlett-Packard (HP) plant offenbar einen massiven Personalabbau. HP will acht bis zehn Prozent der Stellen einsparen....
  2. Berlin mit Millionenverlust in Höhe von 185 Millionen Euro dank BERport-Debakel

    Berlin mit Millionenverlust in Höhe von 185 Millionen Euro dank BERport-Debakel: Zwar gab es an den alten Flughäfen in Berlin im letzten Jahr einen neuen Passagierrekord, dennoch gab es ein sattes Minus. Schuld daran war der...
  3. FAZ steckt in der Krise, mehrere Millionen Euro Verlust in 2012

    FAZ steckt in der Krise, mehrere Millionen Euro Verlust in 2012: Offenbar steckt die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ derzeit in der Krise. Durch sinkende Werbeeinnahmen konnte das Blatt das vergangene Jahr...
  4. Dax kann sich nach Verlusten zum Montag wieder erholen

    Dax kann sich nach Verlusten zum Montag wieder erholen: Zum gestrigen Handelsschluss konnte sich der Leitindex wieder etwas entspannen. Am Ende stand sogar wieder ein kleines Plus an. Der Leitindex Dax...
  5. Leitindex Dax ohne klares Ziel am Ende mit Kursverlust

    Leitindex Dax ohne klares Ziel am Ende mit Kursverlust: Für den Dax ging es gestern rauf und runter. Zeitweise konnte er sich zwar ins Plus kämpfen, am Ende stand allerdings wieder ein Minus zu Buche....