Die Kostenlose Kreditkarte eine Kosten falle?

Dieses Thema im Forum "Die Kontoführung & Der Zahlungsverkehr" wurde erstellt von Gast, 31.01.2012.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo Leute,

    Ich habe mir persönlich viele Banken angeschaut es werden viele Kostenlose Sachen angeblich angeboten z.B ist es bei mir passiert das ich auf so eine Kosten falle reingefallen bin und habe dann mehr kosten gehabt als bei einer Normalen Kreditkarte bei der Bank.

    Man hat ja das recht wenn man etwas beantragt hat und es man erst nach 2 Wochen bekommt aber nicht sofort nutzt kann man es dann bestreiten in Deutschland gilt ja 14 Tage Rückgaberecht Gesetz wenn ich nicht falsch liege.

    Ist es möglich das ich die Kreditkarte wieder zurück Schicke und es Sofort kündige obwohl ich nach der Bestellung erst nach 14 Tagen die Karte selber bekommen habe.

    Ich habe ja einen vergleich gemacht und bin sogar besser mit der Mastercard der Sparkasse dran als mit solch einem Angebot.

    Danke,
    Ronald
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rudi, 01.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2012
    rudi

    rudi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    meines Erachtens ist ja die Kreditkarte unnötig.

    Sie ist ein Plastikteil, das belegt, dass ich bei meiner Bank einen Rahmenkredit für einen Wert von X € habe.

    Ich habe auch Karten der Krankenkasse und auch des ADAC oder nicht viele andere Karten.

    Für die zahle ich auch keine Jahresbeiträge.

    Nur, wenn ich die Leistung dieser Stellen in Anspruch nehmen will, zeige ich meine Karte vor.

    Der Beitrag berechtigt mich diese Leistungen in Anspruch zu nehmen und nicht für den Besitz der der Plastikkarte zahle ich den Jahresbeitrag.

    Bei der Bank ist es ebenfalls so.

    Ich zeige meine Kreditkarte um dem Dienstanbieter zu dokumentieren, dass ich eine gewisse Bonität bei meiner Bank habe.

    Viele der Banken haben aufgrund sinkende Geschäfte und steigende Konkurrenz die Jahresbeiträge dieser Plastikkarten abgeschafft.

    Aber andere kassieren noch fleißig mindestens 20,00€ im Jahr.

    Diejenigen, die abgeschafft haben, hoffen dadurch mehr Kunden erreichen zu wollen.

    Schließlich wer kann von uns in Ausnahmesituation der Versuchung widerstehen eine Anschaffung, die dringend getätigt werden soll, hinauszuschieben, wenn das Geld dafür nicht auf dem Konto verfügbar ist.

    Durch dien Kreditkarte hat man zumindest bis zum Monatsende Zeit gewonnen und das nötige Geld werde man es schon auftreiben.

    Wenn aber keine Karte in der Tasche hat, kann muss man resignieren und die Anschaffung hinausschieben.

    Aber wer kann das schon? Dafür hat man halt diese Karte in der Tasche.

    Und die Banken wollen das so.

    Es ist gut, dass die Gebühr abgeschafft wird. Aber schlecht dafür, dass man zu viele Plastikkarten im Portmonnaie hat.

    Nicht jeder kann damit umgehen.

    Aber was kümmert dies die Banken!

    Gruß
     
  4. #3 felbau86, 26.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2012
    felbau86

    felbau86 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wenn man über die Kosten Bescheid weiß, dann fällt das Prädikat der "Kostenfalle" weg. Man muss sich eben informieren...
    Nur so als Beispiel: Wenn du etwa - wie vor ein paar Wochen gesehen - eine Kreditkarte bei PayVIP beantragst, dann ist diese - was PayVIP als Anbieter angeht - auch wirklich völlig kostenlos, wie eben auf deren Website beschrieben. Allerdings musst dann eben immernoch auf die Modalitäten der korrespondierenden Bank achten, im entsprechenden Beispiel ist das eben die Advanzia Bank mit Sitz in Luxemburg. Und da wartet dann eben wieder Kleingedrucktes über das ursprüngliche "Kostenlos" hinaus. Und geschenkt gibt es ja allgemein selten etwas.. Ich hoffe, ich konnte helfen.
     
  5. rkonig

    rkonig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hi felbau86, gebührenfrei heißt allerdings - auch in bezug auf http://www.payvip.de/ - nicht unbedingt kostenlos; grade bei der advanziabank musst du immer pünktlich und zuverlässig seine rechnungen begleichen, sonst fallen zinsen an. viele zinsen.
     
  6. #5 sabrina, 09.08.2012
    sabrina

    sabrina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Rkonig

    Darauf spekulieren auch die Banken und bietn zunächst Kostenlose Kreditkarten an.

    Aber die Meisten Kunden halten sich nicht an die Vorgaben oder die Vorgbn sind so eng bemessen, dass die Kunden ich daran zu halten und müssen die von dir erwähnten Kosten und Gebühren entrichten.

    Gruß
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Arbitrage, 18.08.2012
    Arbitrage

    Arbitrage Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kreditkarten, ob kostenlos oder nicht, setzen ein gewisses Maß an finanzieller Vernunft und Disziplin voraus. Außerdem ist es selbstverständlich wichtig, wie bei jedem Finanzprodukt, dass man sich vor Abschluss eines Vertrages ausführlich über die Konditionen informiert.

    Zum ersten Punkt sei gesagt, dass natürlich die Gefahr besteht, zu überhöhten Ausgaben verführt zu werden und dabei den Überblick über seine Finanzen zu verlieren. Jedoch ist ein richtiger Umgang mit Geld Grundvoraussetzung dafür, nicht in eine Schuldenfalle zu tappen und stets die Kontrolle über seine Finanzen zu haben. Oder anders ausgedrückt: Wer nicht mit Geld umgehen kann, der kann dies auch ohne Kreditkarte nicht und wird früher oder später Probleme bekommen. Die Kreditkarte ist somit nicht das Problem, sondern der leider weit verbreitete falsche Umgang mit Geld.

    Der zweite Punkt sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, wird jedoch von sehr vielen Menschen mehr oder weniger missachtet. Dies ist insofern schlecht, als dass auch und gerade die kostenlosen Kreditkarten am Markt bei sachgemäßer Nutzung einen echten Mehrwert bieten können und sehr wohl tatsächlich kostenlos sind. Man muss sich nur genau über die Konditionen informieren und die 'Eigenarten' der jeweiligen Anbieter kennen.
     
  9. marco

    marco Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Hi, Arbitrage

    du hast vollkommen Recht wenn du auf das Verhalten des Kunden aufweist.

    Schließlich der Kunde entscheidet darüber, welche Ykostennin welcher Höhe entstehen.

    Dadurch, dass er sich unklug verhält gibt er der Bank die Möglichkeit des Abkassieren.

    Guß
     
Thema: Die Kostenlose Kreditkarte eine Kosten falle?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. payvip bestellt wann bekommen ich bescheid

    ,
  2. kreditkarte 14 tage rückgaberecht

    ,
  3. kreditkarte falle

    ,
  4. kreditkartenfalle beim adac,
  5. kostenlose kreditkarte falle
Die Seite wird geladen...

Die Kostenlose Kreditkarte eine Kosten falle? - Ähnliche Themen

  1. Kostenlose Kreditkarte zum Top-Girokonto der norisbank

    Kostenlose Kreditkarte zum Top-Girokonto der norisbank: Die norisbank bietet zum kostenlosen Top-Girokonto nicht nur eine kostenlose ec-Karte an, es sei zudem auch zusätzlich möglich, eine kostenlose...
  2. Kostenlose Kreditkarten, keine Prepaid

    Kostenlose Kreditkarten, keine Prepaid: Kostenlose Kreditkarte für Jedermann Kostenlose Bargeldabhebungen Weltweit uvm. weitere Informationen hier
  3. Weiteres, kostenloses Girokonto?

    Weiteres, kostenloses Girokonto?: Hallo, ich möchte gerne noch ein zweites Girokonto haben um immer etwas Geld auf die Seite zu legen, von welcher Bank bekommt man möglichst...
  4. Erfahrungen zu einem kostenlosen Girokonto

    Erfahrungen zu einem kostenlosen Girokonto: Bin gerade auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto. Ich habe einfach keine Lust mehr die ganzen Gebühren zu zahlen und nachdem ich meinen...
  5. 50 Euro Startguthaben für komplett kostenloses Girokonto

    50 Euro Startguthaben für komplett kostenloses Girokonto: Hallo, ich habe vor zwei Monaten ein kostenloses Girokonto bei der Netbank eröffnet. Ich nutze dieses nicht als Gehaltskonto, sondern für...