Dramatische Zunahme bei der Altersarmut, Renten in 2012 deutlich zu niedrig

Dieses Thema im Forum "Sozialleistungen" wurde erstellt von Newsmaster, 12.06.2013.

  1. #1 Newsmaster, 12.06.2013
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Mit der gesetzlichen Rente kann man mittlerweile kaum noch das Nötigste zum Leben abdecken. Nun zeigt eine Statistik der Deutschen Rentenversicherung, dass im letzten Jahr jede zweite Rente weniger als 700 Euro betragen hat. Dabei bekamen 48,21 Prozent aller Alters- und Erwerbsunfähigkeitsrenter weniger, als die Grundsicherung im Alter inklusive Miete und Heizung betragen würde. Der höchste Anteil ist dabei im Westen zu verbuchen. Dort bekamen rund 73 Prozent der Rentner weniger als 700 Euro monatlich. Von der Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Ulrike Mascher, wird daher gefordert, dass man die Rentenreformen zurücknimmt.„Die Gefahr, im Alter zu verarmen, steigt immer weiter“, so Mascher gegenüber der „Bild“. Sie fügt ausserdem hinzu: „Damit die Einstiegsrenten nicht weiter im Sinkflug bleiben, muss die Absenkung des Rentenniveaus von derzeit 51 Prozent auf 43 Prozent bis zum Jahr 2030 gestoppt werden: Bei 50 Prozent des durchschnittlichen Nettolohns muss Schluss sein“.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dramatische Zunahme bei der Altersarmut, Renten in 2012 deutlich zu niedrig

Die Seite wird geladen...

Dramatische Zunahme bei der Altersarmut, Renten in 2012 deutlich zu niedrig - Ähnliche Themen

  1. Bosch-Konzern erleidet mit Solargeschäft dramatische Verluste

    Bosch-Konzern erleidet mit Solargeschäft dramatische Verluste: Eigentlich hätte das Solargeschäft zur Zukunftsbranche werden können. Doch für immer mehr Firmen entwickelt es sich zum Verlustgeschäft. So nun...