Drei-Säulen-Modell

Dieses Thema im Forum "Altersvorsorge" wurde erstellt von Unregistriert, 27.01.2014.

  1. #1 Unregistriert, 27.01.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo liebes Forum!

    Frage zum gegenwärtigen Zeitpunkt des o.g. Modelles:

    Dieter ist 55 und hat bisher nur dreizehn Jahre als Geringverdiener gearbeitet, aber reich geerbt. Bekommt Dieter trotzdem eine gesetzliche Mindestrente? Die betriebliche Rente fällt gegen null aus und die private Altersvorsorge ist sehr hoch mit dem Erbe. Wie verhält sich das Erbe auf die gesetzliche Mindestrente?

    Hat jeder Anspruch auf eine gesetzliche Mindesrente? Hat der, der bspw. nie arbeite und zwei Wohnungen oder ein Mehrfamilienhaus als Rentner erbte mehr davon als eine Person, die vierzig Jahre arbeitete aber zu wenig Gehalt bekam?

    Beste Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Drei-Säulen-Modell