Englische Limited gründen, wie geht das?

Dieses Thema im Forum "Übrige Finanzthemen" wurde erstellt von Gast, 05.02.2012.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    ich habe vor eine sogenannte Englisch Limited zu gründen.

    Wer macht so etwas? Was muss man machen, um so eine Limited zu gründen.

    Ich habe mich zwar einigermaßen über die Limited informiert aber ehrlich gesagt, einige Punkte konnte ich nicht verstehen.

    Wie funktioniert es mit der Buchhaltung?

    Wie hoch sind die tatsächlichen Steuern?

    An wem muss man die Steuern zahlen?

    Welche Vor- und Nachteile haben diese ausländischen Limiteds?

    Welches Finanzamt ist dann für mich zuständig?

    Was ist der Unterschied zwischen der Ltd und der GmbH?
    Es würde mich sehr freuen, wenn jemand ausführlich dazu hier im Forum Stellung nehmen würde.

    Ich möchte nichts unüberlegtes unternehmen und möchte mich vorher gründlich informieren.

    In bedanke mich sehr herzlich im Voraus für die Mühe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Keller

    Keller Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich rate dir, lass dir Finger davon.

    Schließlich handelt es sich um eine Unternehmensform eines ausländischen Staates dessen Gesetze und du nicht kennst.

    Der Sitz der Limited wird England sein.

    Du musst dort jemanden haben, der deine Steuersachen für dich erledigen muss.

    Für Kleinunternehmen ist es nicht gut. Lediglich große Unternehmen machen das um Steuern in großem Maße zu sparen.

    Außerdem eine englische Limited weckt bei den hiesigen Finanzbehörden den Anschein, als hättest viel zu versteuern und möchtest damit Steuern zu hinterziehen.


    Gruß
     
  4. Ubama

    Ubama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor mehr als 9 Jahren eine Englische GmbH gegründet.

    Es hat mich damals 400,00€ gekostet. Es hat mir absolut nicht gebracht.

    Im Gegenteil, ich erhielt immer wieder Schreiben von einer englischen Hadelskammer, die auf englisch verfasst waren und ich nicht so ganz verstand, worum es handelte.

    Zum Glück habe ich damals jemand gefunden, dem ich meine Ltd für 400,00€ verkaufte.

    Ich kann nur sagen, lass die Finger davon. Du hast nur Ärger damit und kein bisschen Nutzen.

    Gruß
     
  5. Durman

    Durman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann jene nicht verstehen, dass Leute in Deutschland wohnen und auch hier ihre Gewerbe tätigen, im Ausland eine GmbH gründen.
    Ich verstehe aus moralischer Hinsicht diese Leute nicht.

    Wenn ich doch in diesem land meine Geschäfte tätige, dann sollte ich auch meine Steuern hier zahlen.

    Das gehört sich doch.

    Mann sollte doch nicht von Gesetzeslücken profitieren um seiner Steuerpflicht nicht nachzukommen.

    Leute, bitte seid doch ehrlich und vernünftig.

    Wenn ihr in England arbeiten wolltet, dann nur zu.

    Ihr könnt ohne Einschränkung nach Ausland reisen und dort arbeiten.

    Gruß
     
  6. Gast

    Gast Gast

    Ich habe eine Englisch Ltd. Wer hat Interesse daran?

    Hallo,

    ich habe vor 3 Jahren auf anraten eines Freundes mir eine Englische Ltd. gegründet.

    Ich kann aber damit nichts anfangen. Ich will diese aber jetzt verkaufen. Kostenpunkt 600,00€ (Gründungskosten)

    Wer Interesse hat melde sich bitte hier.

    Gruß
     
  7. #6 insolution, 09.02.2012
    insolution

    insolution Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    diese Vorurteile gegenüber einer Limited beruhen auf Unwissenheit.

    Ihre Fragen beantworten wir wie Folgt:

    1) Wer macht so etwas? Was muss man machen, um so eine Limited zu gründen.

    Die Insolution Ltd. ist seit fast 10 Jahren darauf spezialisiert.
    Insolution-ltd.de

    2) Wie funktioniert es mit der Buchhaltung?

    Ganz normal wie mit einer deutschen GmbH, wird die Buchhaltung in Deutschland gemacht.

    3) Wie hoch sind die tatsächlichen Steuern?

    Sofern die Limited in Deutschland eine Niederlassung hat (ist auch zu Raten) werden auch die Steuern in Deutschland wie mit einer GmbH bezahlt.
    Wo erfolgt die Besteuerung einer Limited?

    4) An wem muss man die Steuern zahlen?

    Wo erfolgt die Besteuerung einer Limited?

    5) Welche Vor- und Nachteile haben diese ausländischen Limiteds?

    Vorteile:
    •kein gesetzlich vorgeschriebenes Mindestkapital
    •kostengünstige Gründung
    •Gründung binnen weniger Stunden möglich
    •Beschränkung der persönlichen Haftung auf das Gesellschaftsvermögen
    •Gründung und Gesellschafterwechsel ohne Notariatsakt möglich
    •unbürokratische Administration der Gesellschaft
    •Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht (in Deutschland) möglich
    •keine Durchgriffshaftung


    Nachteile
    •englische Zustelladresse für Behördenpost erforderlich
    •englische Bilanzlegungs- und Publizitätsvorschriften
    •kollisionsrechtliche Verknüpfungen im Gesellschaftsrecht möglich
    •vereinzelt Skepsis bei regionalen inländischen Geschäftspartnern

    6) Welches Finanzamt ist dann für mich zuständig?

    In Deutschland Hannover Nord

    7) Was ist der Unterschied zwischen der Ltd und der GmbH?

    •Stammkapital:
    Während das Stammkapital bei der GmbH mindestens 25.000 Euro betragen muss, ist für die Limited keine Mindesthöhe des Stammkapitals vorgesehen.

    •Gründungskosten und -dauer:
    Die Gründung einer Limited ist innerhalb weniger Tage möglich, eine GmbH-Gründung kann sich durchaus über einige Wochen bzw. Monate hinziehen. Auch beim Vergleich der Gründungskosten schneidet die Limited deutlich besser ab: Die Eintragung ins englische Handelsregister kostet ca. 30 Euro und kann ohne zusätzliche Notartermine erfolgen. Dank der deutschen Bürokratie ist die GmbH-Gründung deutlich komplizierter und auch kostenaufwendiger, so dass die Gründungskosten üblicherweise 1000 Euro übersteigen.

    mfg.
    Insolution Team
    www.insolution.at
     
  8. #7 sabrina, 09.02.2012
    sabrina

    sabrina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Insulotion

    vielen dank für die ausführlichen Infos.

    Aber ist es wahr, dass die Gründung einer englischen Limited nur 30,00€ kostet?

    Ich habe kursierende Gerüchte über ganz andere Gebühren gehört.

    So wie auch ein Forumteilnehmer es geschrieben hat, soll die Gründung bis zu 500,00€ und mehr kosten.

    Liegt es daran, dass Vermittler dazwischen geschaltet sind und mitverdienen?

    Es wäre schön, wenn du dies etwas näher erläutern könntest.

    Danke
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Gast

    Gast Gast

    Limited selber gründen

    Hallo...
    also eine Limited sollte man nicht selber gründen.
    Sicherlich kostet die Registrierung einer LTD im Companieshouse nur ein paar Pfund.
    Aber man braucht ja auch ein Registered Office, muss dann die Unterlagen übersetzten.. die Annula Accounts jährlich abgeben, die Steuererklärung veröffentlichen und und und.
    Die Kosten bei einen Profi sind meistens fair und man hat immer einen Ansprechpartner, der einen weiterhilft...
    Zum Beispiel kann es sein, dass man mal ergänzende Unterlagen braucht... dann müsste man nach England fliegen und alles selber machen. Ein Agent macht so was in der Regel für 100 Euro... ist also billiger als der Flug.

    Ich habe damals meine LTD über Blur and Green Consulting GmbH gegründet. Die sitzen in Köln. Da hatte ich dann direkt einen Ansprechpartner Vor Ort... Und ich habe damals 650 Euro inkl. Registered Office für ein Jahr bezahlt.
    Die Folgekosten halten sich in Grenzen.. 249 Euro pro Jahr für den Rund um Service. Und ich kann mich immer an jemanden wenden, der sich auskennt.
     
  11. Locke

    Locke Gast

    Ich hätte interesase diese zu kaufen

    Wenn jemand eine Ltd. zu verkaufen hätte, bitte melden!!!

    info at bdb-solutions punkt de
     
Thema: Englische Limited gründen, wie geht das?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. limited gründen forum

    ,
  2. limited gründen erfahrungen

    ,
  3. limited gründen

    ,
  4. ltd gründen,
  5. ltd wie geht das,
  6. ltd gründen hannover,
  7. limited selber gründen,
  8. ltd gruenden erfahrungen,
  9. limited gründen erfahrung,
  10. ltd gründen wie geht das,
  11. ltd oder inc gründen,
  12. gründung einer englischen ltd,
  13. wie funktioniert eine limited,
  14. wie funktioniert eine englische limited,
  15. ltd grüdnung forum was man beachten soll,
  16. wie funktioniert lmtd,
  17. limited gründung,
  18. erfahrungen limited gründen,
  19. seriöse englische limited,
  20. englische limited serioes gründen,
  21. ltd anmelden erfahrungen,
  22. ltd gründen und in england wohnen,
  23. limited in england gründen erfahrung,
  24. forum englische ltd,
  25. englische ltd gründen
Die Seite wird geladen...

Englische Limited gründen, wie geht das? - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrung mit englischer NS&I ?

    Hat jemand Erfahrung mit englischer NS&I ?: MOIN, der eigentliche Grund, weshalb ich mich "hier" angemeldet habe... Hat jemand Erfahrung mit der englischen National Safe und Investmentbank?...