Erbschaft und Schenkungssteuer

Dieses Thema im Forum "Finanzamt & Steuern" wurde erstellt von Gast, 10.01.2012.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    ich habe eine Frage bezüglich der Erbschaft und der Schenkungssteuer.

    Mein Großvater hat ein Mehrfamilienhaus und möchte dieses Haus seinen beiden Kindern (meinem Vater und meiner Tante) schenken.

    Er geht von einem Wert von 800.000€ aus und hat noch 200.000€ Schulden der Bank drauf.

    Wenn er jetzt das Haus seinen beiden Kindern schenkt, meint er, dass er jedem Kind so zu sagen 300.000€ schenken würde, nach dem der die Schulden der Bank vom Wert des Hauses abgezogen hat.

    Ich habe mich ein wenig damit beschäftigt und habe etwas anderes herausgefunden. Nämlich, dass der Wert, den mein Großvater von sich aus ermittelt hat, kann nicht zutrifft.

    Wenn jemand seinen Kindern eine Immobilie verschenkt oder überschreibt, muss er vom Buchwert der Immobilie ausgehen.

    Nämlich, er muss alle Abschreibungen gemäß AfA dem Verkehrswert hinzu addieren.

    Der Verkehrswert muss von einem zugelassenen Sachverständigen ermittelt werden.

    Wenn dieser, wie mein Großvater annimmt, bei 800.000€ liegt, dann müssen die Abschreibungen, die er in den letzten 30 Jahren vorgenommen hat, zum Verkehrswert hinzu addiert werden. Das macht etwa einen Wert von 350.000€ aus.

    Also, muss mein Großvater zu den 800.000€ nicht diese 350.000€ hinzu addieren und dann kommt er auf einen Wert von 1.150.000€. Abzüglich der 200.000€ Bankschulden dann kommt er auf einer Nettosumme von 950.000€.

    Dieser Wert geteilt durch zu (Anzahl der Kinder) dann erhält jedes Kind 450.000€. Da aber Schenkungen an Kindern unter 400.000€ Steuerfrei bleiben, müssen die Kinder in diesem Fall jeweils 50.000€ versteuern.

    Wäre es unter diesen Umstände besser, wenn der Großvater sein Mehrfamilienhaus auch seinen 3 Enkeln mitschenken würde.

    Da die Enkelkinder steuerfreie Schenkungen haben können, wären da keine Steuern fällig.

    Wer hat nun Recht? Ich oder mein Großvater bei der Ermittlung des Verkehrswertes? Hat das Haus ein Wert von 800.00€ oder 1.150.000€?

    Wie kann mein Großvater das Problem der Besteuerung anders lösen?

    Soll er das Haus frei verkaufen und das Geld unter seinen Kindern bzw. Enkelkindern verteilen oder lieber Grundbuchmäßig auf die Kinder umschreiben lassen?

    Ich bedanke mich im Voraus für die zahlreichen Meinungen von Euch.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marco

    marco Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich fürchte du hast Recht und dein Großvater hat Unrecht.

    Außerdem muss dein Großvater vor der Überschreibung seines Mehrfamilienhauses auf seine Kinder, ein Gutachten durch einen Sachverständigen aufstellen lassen.

    Das Finanzamt will auch den tatsächlichen Wert des Objektes bei der Besteuerung in Erfahrung holen.

    Falls dein Großvater das Objekt Grundbuchmäßig auf seine beiden Kindern umschreiben will, muss er damit rechen, das sein Kinder Steuern zahlen müssen.

    Wenn er auch die Enkelkinder mit ins Grundbuch eintragen lässt, kann das die Steuern des Finanzamtes reduzieren oder gar gegen null fahren.

    Der Tatsächliche Wert der Immobilie ist hier entscheidend.

    Jedes Kind hat bei der Schenkung einen Freibetrag in Höhe von 400.000€.

    Alles was darüber liegt muss von den Kindern versteuert werden.

    Die andere Alternative wäre, dass er das Haus freihändig verkauft und den Erlös unter seinen Kindern und Enkelkindern verteilt.

    Da dein Großvater das Haus mehr als 10 Jahre im Besitz hat, so braucht er keine Spekulationssteuer zu zahlen.

    Soviel von mir dazu.

    Aber es würde mich freuen, wenn du die Entscheidung deines Großvaters hier wiedergeben könntest.


    Gruß
     
Thema: Erbschaft und Schenkungssteuer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mehrfamilienhaus erben

    ,
  2. schenkungssteuer schulden

    ,
  3. erbschaft mehrfamilienhaus

    ,
  4. schenkungssteuer bei schulden,
  5. schenkungssteuer verkauf unter wert,
  6. verkehrswert schenkungssteuer,
  7. erbschaftssteuer mehrfamilienhaus,
  8. schenkungssteuer bei immobilien mit schulden,
  9. erbschaft einfamilienhaus mehrfamilienhaus,
  10. haus mit schulden erben steuer,
  11. erbe schulden überschreiben,
  12. haus erben freibetrag abziehen,
  13. mehrfamilienhaus verschenken,
  14. schulden schenkungssteuer,
  15. immobilie mit schulden verschenken,
  16. schenkung mehrfamilienhaus an kinder,
  17. schenkungssteuer verkehrswert,
  18. schenkungssteuer mehrfamilienhaus,
  19. mehrfamilienhaus erbschaftssteuer ,
  20. schenkung einer immobilie mit bankschulden,
  21. haus dem kind überschreiben schenkungssteuer ,
  22. schenkung oder überschreiben an enkel,
  23. schenkung mit schulden,
  24. eigentumswohnung schenkung enkel,
  25. erben mehrfamilienhaus
Die Seite wird geladen...

Erbschaft und Schenkungssteuer - Ähnliche Themen

  1. Erbschaftssteuer - EU verklagt Spanien vor EUGH

    Erbschaftssteuer - EU verklagt Spanien vor EUGH: Hallo, ich hab vor ein paar tagen erfahren das die EU Spanien im März 2012 verklagt hat da es EU-Bürger die in Spanien Erben, aber dort nicht...
  2. Erbschaftssteuer

    Erbschaftssteuer: Hallo, unser Onkel ist in der Zeit vom 25.12.2009 bis 08.02.2010 verstorben. Er wurde am 08.02.2010 tot in seiner Wohnung aufgefunden. Für 16...
  3. Mentorin für Erbschaft gesucht

    Mentorin für Erbschaft gesucht: Hallo zusammen, ich und meine Schwester haben gerade eine Erbschaft angetreten, jedoch habe ich jetzt etwas Angst, dass das alles in einem Streit...
  4. Laufende Baufinanzierung / Erbschaft

    Laufende Baufinanzierung / Erbschaft: Hallo zusammen, ich hätte mal eine Frage an die Experten. Wir haben im letzten Jahr eine Baufinanzierung für unser Eigenheim abgeschlossen...