Erfahrungen mit Mikrokrediten als Existenzgründer?

Dieses Thema im Forum "Generell über Kredite" wurde erstellt von Lydia, 28.09.2011.

  1. Lydia

    Lydia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    da ich zur Zeit dabei bin mich selbstständig zu machen und dafür auch einen kleineren Kredit benötige, habe ich etwas im Internet recherchiert und bin dabei auf Folgendes gestoßen.
    Es scheint mittlerweile auch in Deutschland sog. Mikrokredite zu geben, welche scheinbar durch die Europäischen Sozialfonds, die EU sowie die Bundesministerien für Wirtschaft/Technologie und Arbeit/Soziales irgendwie gefördert werden.
    Leider weis ich nichts Näheres hierzu, vielleicht aber jemand von Euch.
    Auf jeden Fall habe ich schon überlegt selbst so einen Mikrokredit zu beantragen und zwar hier Mein Mikrokredit – Mikrokredite und Mikrofinazierungen und hoffe, dass mir jemand von Euch Erfahrungen diesbezüglich mitteilen kann.
    Was hat es genau mit dieser Förderung auf sich? Was ist dieses Kapitalinstitut Deutschland für ein Unternehmen/ eine Einrichtung? Welche Vorteile bietet mir eine solcher Finanzierungsweg?

    Lg Lydia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 29.09.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    das scheint ein recht neues Unternehmen zu sein. Viel praktische Erfahrung können Sie also noch nicht erwarten.
    Die Bedingungen stehen ja da: Max. 10.000,-, Rückzahlung inners 36Monaten/ sofort(!) beginnend, 8,75%.
    Da habe Sie schon die Härte: Mikrofinanzen sind teuer! In Entwicklungsländern, wo das herkommt, zahlen die Frauen 10-50%!
    Der Vorteil: Sehr viele der "Begünstigten" bekommen im Leben keinen Bankkredit...In Deuschland sind das z.T. natürlich auch Personen mit negativer Schufa usw. Über das Zahlungsverhalten/vermögen dieser Kunden kann ich mich nicht äußern, weil ich es absolut nicht abschätzen kann! Auf der hp des Fodns steht, daß 3 von 100 anscheinden insolvent gehen.
    Aus den Entwicklungsländern wird uns berichtet, daß die Frauen dort sehr gute Kundinnen seien - wie die es allerdings schaffen, diese Möderzinsen zu bezahlen und wie das einen wirtschaftlichen Aufschwung beflügeln soll, weiß ich auch absolut nicht!
    Eine Förderung gibt es in dem Sinne nicht. Das ist Geld vom Staat und von der EU, das als Kreditkapital zur Verfügung gebracht wird. Das Thema Mikrofinanzen ist in Deutschland ganz restriktiv - Sie können z.B. in D. nicht, wie z.B. in Amerika, einfach an einem (privaten) Netzwerk partizipieren, wo Kleinkredite für die "3. Welt" gestückelt nach beiden Seiten sozusagen verkauft werden. Einige dieser Initiativen sind sehr billig für die Kreditnehmer (z.B. 1-5%). Mehr Information gibt es z.B. hier: Mikrofinanzen
    Sie können also als Deutsche daran nicht teilnehmen, oder nur auf Umwegen wie z.B. Oikokredit.
    Dementsprechend ist also der Mikrofinanzfonds Deutschland auch eine staatliche Einrichtung und der Staat ist sozusagen der Supervisor dieser Plattform, bei der viele kleine Leute als Co-Partner eine Firma aufmachen können, so wie ihr Kapitaldienst Deutschland. Die ganze Adresse zu dem Laden erfahren Sie hier: http://www.start-messe.de/media/files/Presse/Pressemeldungen/6d159b6373d8bbc6c51db9bbfa83b941.pdf
    Das ist also auch eine Eigenpublikation!
    Einschätzung: +-, kann mich nicht festlegen! Der Name ist etwas ungünstig gewählt sicher, aber bei einem nationalen Anklang darin ist die Auswahl vermutlich auch nicht so groß. Außerdem klingt jeder dieser möglichen Namen wahrscheinlich sau-dumm, Bank dürfen Sie sich ja nicht nennen...!
     
  4. #3 Silver101, 29.09.2011
    Silver101

    Silver101 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Man kann mit dem KfW Startgeld ebenfalls einen sehr attraktiven Kredit bekommen, um zu Beginn Betriebsmittel anzuschaffen. Würde ich mir in dem Zusammenhang auch unbedingt einmal anschauen.
     
  5. #4 smartMikrokreditGmbH, 02.10.2011
    smartMikrokreditGmbH

    smartMikrokreditGmbH Gast

    Mikrokredite in Deutschland aus dem Mikrokreditfonds Deutschland

    Guten Tag,

    das Thema Mikrokredite in Deutschland ist relativ neu. Seit ca. 2005 vergeben lokale Initiativen und Institutionen Mikrokrediten damals noch z.T. aus privaten Geldern. Daraus hat sich das Deutsche Mikrokredit Institut (DMI e.V., s. Hintergrund / Struktur*|*DMI - Dienstleister für den Mikrofinanz-Sektor in Deutschland) entwickelt, der seit dem die Dachorganisation der in Deutschland tätigen sog. Mikrofinanzierer darstellt. Anfang 2010 legte der Bund aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) dann den Mikrokreditfonds Deutschland mit einem Volumen von 100 Millionen Euro auf. Dieser verbürgt sich für Ausfälle der GLS Bank (GLS Bank: Geld ist für die Menschen da! - GLS Bank), die diese Mikrokredite als Abwicklungsbank vergibt und die Zahlungsströme überwacht. Zuständig für die Akquise von Kreditkunden, die "Empfehlung" von Krediten an die GLS (die dann auch immer ausgezahlt werden) und für die Betreuung der Kreditkunden während der Kreditlaufzeit sind sog. Mikrofinanzinstitute (auch Mikrofinanzierer genannt). Diese werden von der GLS Bank und dem DMI e.V. nach strengen Regeln akreditiert und überwacht und bekommen als Gegenleistung für Ihre Arbeit Erlöse aus dem Mikrokreditfonds Deutschland. Eine Liste der aktuell akreditierten Mikrofinanzinstitute finden Sie auf der Website des DMI e.V. Hintergrund / Struktur*|*DMI - Dienstleister für den Mikrofinanz-Sektor in Deutschland. Einige der Mikrofinanzinstitute (wie das Kapitalinstitut Deutschland Mikrokredite und Mikrodarlehen für Unternehmen, Selbständige und Gründer ) sind deutschlandweit tätig, andere (wie wir, smart Mikrokredit GmbH smart Mikrokredit GmbH - kleine Kredite für große Geschäfte...) arbeiten dagegen vorrangig regional).
    Alle aktuell akkreditierten 52 Mikrofinanzinstitute arbeiten sind bei der Kreditvergabe an die vom Mikrokreditfonds Deutschland vorgegebenen Rahmenbedingungen gebunden:
    1. Die Kredite dürfen bei der ersten Kreditvergabe nicht 10.000 € übersteigen, bei der 2. darf das Saldo nicht mehr als 15.000 € und bei der 3. nicht mehr als 20.000 €
    2. die Kredite können als Ratenkredit mit monatlicher Rückzahlung (beginnend ab dem Ende des Folgemonats, also ohne tilgungsfreie Zeit) oder als endfälliger Kredit, bei dem der Kredit in einer Summe am Ende der Laufzeit zurückgezahlt wird, vergeben werden
    3. der Jahreszinssatz beträgt einheitlich 8,9 % effektiv
    4. die Kredite müssen für unternehmerische Akivitäten eingesetzt werden. Eine Finanzierung des Lebensunterhalts ist nicht gestattet.
    5. Kredite können sowohl in der Vorgründungsphase, in der Gründungsphase aber auch darüber hinaus vergeben werden. Eine Begrenzung auf ein bestimmten Unternehmensalter findet nicht statt.

    Das besondere bei den Mikrokrediten über Mikrofinanzierer im Unterschied zu klassischen Krediten von Banken ist aus Sicht der Mikrofinananzierer, das diese bei Ausfällen bezogen auf den Einzelkredit zu 100% haften. Mikrofinanzierer vergeben also im Fall des Ausfalls praktisch ihr eigenes Geld. Daher arbeiten Sie sehr gern mit Sicherheiten und, da diese bei Mikrokreditkunden nicht sehr oft vorhanden sind, mit Ausfallbürgschaften aus dem privaten und geschäftlichen Umfeld des Kreditnehmers zusammen. Bei der Vergabe sind sie nur an die o.g. Vorgaben des Mikrokreditfonds Deutschlands gebunden, weshalb die Kreditvergabeprozesse und -kriterien z.T. sehr Unterschiedlich bei den verschiedenen Mikrofinanzinstituten sind.

    Ich hoffe ich konnte Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen. Weitere Details finden Sie unter Mikrokreditfonds: Mikrokredite erhalten & vergeben bzw. auf den Seiten der einzelnen Mikrofinanzierer (z.B. smart Mikrokredit GmbH - kleine Kredite für große Geschäfte...).
    Viel Erfolg bei Ihrer Unternehmensgründung.

    smart Mikrokredit
     
  6. #5 KapitalinstitutDE GmbH, 17.07.2012
    KapitalinstitutDE GmbH

    KapitalinstitutDE GmbH Gast

    Liebe Lydia,
    schön das hier über uns diskutiert wird. Die Mikrofinanzierung bietet ein alternatives Finanzinsturment parallel zu Bankendarlehen oder in dessen Ergänzung. Dies ist aus der Notwendigkeit heraus entstanden, da viele kleine und mittlere Unternehmen und Existenzgründer keinen Zugang zu Finanzierungen erhalten. Darauf hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie das Bundeswirtschaftsministerium reagiert um diese Deckungslücke zu schließen.

    Die Kapitalinstitut Deutschland GmbH & CO KG ist ein deutschlandweit aktives Mikrofinanzinstitut. Wir vergeben Kredite sowohl an bestehende Unternehmen als auch an Existenzgründer. Mit 10.000 Euro Erstkreditbedarf sichern wir eine Grundausstattung, die stufenweise auf bis zu 20.000 Euro erhöht werden kann. Seit 10/2010 bis 05/2012 haben wir über 350 Mikrokredite vergeben und gehören mittlerweile zu den größten Mikrofinanzorganisationen Deutschland.

    Was das Thema Erfahrung anbelangt, muss ich meinem Vorschreiber allerdings wiedersprechen. Wir sind ein Team aus Bankern und Kaufleuten die jahrzehnte lang gewerbliche Finanzierung auf der Bankenseite begleitet haben. Hier bitte ich zu differenzieren. Klar, das Thema Mikrofinanzierung in Deutschland ist neu. Wir wären allerdings blauäugig wenn wir nicht den notwendigen Wissenshintergrund hätten.

    Im Ergebnis würde man uns wohl als Sozial Entrepreneurs bezeichnen. Mit unserer Arbeit versuchen wir vielen Menschen eine Chance zu geben, denen der Zugang zu einer klassischen Bankenfinanzierung versagt bleibt. Ko-Kriterien wie z.B. eine negative Schufa spielen nur eine untergeordnete Rolle, wenn das Geschäftsmodell sowie der Mensch stimmt und es eine vernünftige Erklärung für den Eintrag gibt. Wie aus diesem Beispiel hervorgeht setzt Mikrofinanzierung auf ein Miteinander mit dem Kreditkunden. In allen Phasen der Finanzierung vom Antrag bis hin zur Begleitung stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite.
    Was unsere Namensgebung anbelangt ist das tatsächlich nicht so einfach gewesen. :)

    Grundsätzlich ist es allerdings unsere Zielstellung in den kommenden Jahren unser Angebot neben den Mikrokrediten zu erweitern. Dies könnte beispielsweise über Mikrobeteiligungen bis hin zu klassischen gewerblichen Finanzierungen reichen. Deswegen wollten wir uns zu Beginn nicht thematisch einschränken. Mit dem Zusatz Deutschland wollten wir klarstellen, dass wir ein überregional tätiges Mikrofinanzinstitut sind.

    Über alles weitere könnt ihr euch gerne auf unserer Internetseite Mikokredite und Mikrofinanzierungen für Unternehmen und Selbständige informieren. Hier steht jetzt für die „Lesefaulen“ das erste Video bereit und das Angebot im Bereich Webinare bauen wir gerade auf.

    Grüße vom KID ;)
     
  7. #6 tiptop altintop, 17.08.2012
    tiptop altintop

    tiptop altintop Gast

    Mikrokredite hin oder her.... das Kapitalinstitut ist meiner meinung nach ziemlich unseriös. Ich habe ein Gewerbe am laufen und aufgrund einer Krankheit konnte ich keine Umsätze generieren somit bin ich vom Mikrokredit abhängig gewesen. Meine Hausbank ließ ich im ersten Moment weg.
    Der größte Witz war das der Ausschuss eine doppelte Sicherheit für einen Mikrokredit von 4000 € haben wollte. Sprich mein Fahrzeugbrief Autowert ca. 5000 € und eine Bürgschaft. Und zu allem elend sollte ich noch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Dazu ist mir nichts mehr eingefallen. Natürlich finger weggelassen.
    Naja ich bin am Ende doch zur Bank und habe mein Kontokorrent aufstocken lassen und mein Auto verkauft. Ich hätte mich einfach nicht drauf einlassen sollen den der ganze Papierkram und die telefonate haben mich am Ende sowieso nur noch genervt.
     
  8. #7 Unregistriert, 18.09.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Also ich habe einen Mikrokredit vom Kapitalinstitut und bin mit dem Service und den Mitarbeitern super zufrieden. Ich kann auch nachvollziehen, dass das Unternehmen von tiptop altintop eine Berufsunfähigkeitsversicherung wollte. Wenn er - wie er schreibt - längere Zeit krankheitsbedingt keine Umsätze generieren konnte, finde ich das eigentlich nur verständlich. Die bekommen ja das Geld auch nicht geschenkt und sind auf Rückzahlung des Kredits angewiesen, da sie als Mikrofinanzinstitut ansonsten ja auch persönlich in Haftung genommen werden (soweit ich nachlesen konnte)...außerdem sollte man als Selbstständiger nicht auch von sich aus über eine BU-Versicherung nachdenken? Keine Ahnung, aber bevor ich meinen Kontokorrent überziehe, ist ein Mikrokredit doch die bessere Alternative. Und ich persönlich habe mit dem Kapitalinstitut Deutschland bisher nur positive Erfahrungen gemacht...
     
  9. #8 KapitalinstitutDE GmbH, 18.09.2012
    KapitalinstitutDE GmbH

    KapitalinstitutDE GmbH Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Aufgrund des Datenschutzes kann ich natürlich nicht auf einen Einzelfall eingehen, kann aber etwas Allgemeines zu unserem Vorgehen beim Kapitalinstitut sagen:
    Normal ist eine derartige "Übersicherung" bei uns nicht. In den meisten Fällen liegt unsere Absicherung zwischen 50 und 100%. Auch Fälle mit über 100% und Fälle ganz ohne Absicherung kommen vor, sind aber selten. Grundsätzlich sind Sicherheiten für uns aber nur die allerletzte Verteidigungslinie, da ihre Verwertung schwierig ist und sie nicht immer so werthaltig sind, wie wir das gerne hätten. Letzteres gilt insbesondere für dingliche Sicherheiten wie Autos. Grundsätzlich wollen wir aber unser Geld vom Kredinehmer selbst zurückbekommen. Dazu muss zum Einen das unternehmerische Konzept stimmen und zum Anderen muss auch eine gewisse Vorsorge getroffen sein. Gerade bei Vorerkrankungen kann es dann sein, dass wir ohne eine ausreichende Berufsunfähigkeitsversicherung die Kreditvergabe ablehnen. Übrigens kann man Versicherungen auch über uns abschließen - den Kreditnehmern steht es aber auch frei, zu einem Makler vor Ort zu gehen.
     
  10. #9 Unregistriert, 15.03.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Meine Erfahrungen sind sehr gemischt: Vergabe und Abwicklung lief problemlos, jedoch musste ich vom Kredit (3000 Euro) 500 Euro in eine "Sicherungseinlage" einzahlen. Und die bekomme ich nun lange nach Ablauf des Kredits immer noch nicht zurück, d. h. das Geld habe ich dann halt schlicht nicht für andere Dinge, es bedeutet ein Zinsausfall bzw. wenn man überzieht muss man für das Geld noch Dispo-Zinsen bezahlen.

    Der Kreditvermittler verzögert die Rückzahlung nun schon ein halbes Jahre und es ist kein Ende in Sicht. D. h. unter Umständen, wenn es ganz blöde läuft, bezahlt man nicht nur die Zinsen für den Mikrokredit sondern auch noch Dispo-Zinsen für das blockierte Geld in der Sicherungseinlage. Dem Kreditvermittler hingegen stellt man einen zinslosen Kredit zur Verfügung. Meines Erachtens ist sowas eine echte Schw...., und wäre ich damals nicht so naiv gewesen, hätte ich dem niemals zugestimmt. Ich dachte halt - naiv wie ich war - wenn ich den Kredit ordentlich und pünktlich zurückzahlen würde, dann würde ich auch zeitnah die Sicherungseinlage zurückbekommen. Pustekuchen.

    Letztlich ist der Kredit damit teurer als bei einer piepnormalen Hausbank oder ein normaler Dispo.

    Nicht nochmal. Eigentlich hätte ich schon gerne nochmal einen Mikrokredit beantragt, weil ich die Idee eigentlich gut fand. Mein Eindruck ist aber, dass man nur nett zu einem ist, solange man noch Geld schuldig ist. Danach kommen Monate mit unbeantworteten e-mails, nicht eingehaltenen Versprechungen usw. Und ob ich das Geld der Sicherungseinlage noch mal wiedersehe, weiß ich bis heute nicht.
     
  11. #10 KapitalinstitutDE GmbH, 15.03.2013
    KapitalinstitutDE GmbH

    KapitalinstitutDE GmbH Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ... ungewöhnlich. Ich dachte, der Bund hätte solche Geschäftsmodelle inzwischen unterbunden. Beschweren Sie sich am Besten direkt bei der GLS-Bank - die können da sicherlich auch Druck machen. Die Kontaktdaten finden Sie in Ihrem Kreditvertrag.

    Hintergrund für ein solches Vorgehen ist, dass ein Mikrofinanzinstitut für jeden Kredit 20 % der Kreditsumme als Sicherheit hinterlegen muss und manche das nicht können.

    Bei uns (Kapitalinstitut Deutschland) gab es solche Sicherungseinlagen noch nie.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Robert Metz
     
  12. #11 Unregistriert, 17.05.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Weil einmal eine Rate nicht abgebucht werden konnte, bekam ich sofort Droh-Emails von dem Vermittler, dass mein Wohnmobil, welches ich per KFZ-Brief als Sicherheit hinterlegen musste, zwangsabgemeldet wird. Das sind ja wohl Mafiamethoden! Ausserdem wurden wir mehrmals angerufen, wir sollten das Geld persönlich im Büro vorbei bringen, sonst würde der Vermittler persönlich zuhause vorbei kommen und ausserdem kostet der Besuch dann 100,00 Euro extra. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Vorgehen im Sinne der GLS-Bank, die das Darlehen vergibt, ist. Oder bin ich vielleicht an einen modernen Geldverleiher mit eigenen Inkassoaussendienst geraten????
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 KapitalinstitutDE GmbH, 21.05.2013
    KapitalinstitutDE GmbH

    KapitalinstitutDE GmbH Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Auch das scheint mir ungewöhnlich. Soweit ich weiß mussten wir uns auf einen Verhaltenscodex verpflichten.

    Generell ist natürlich verständlich, dass ein Mikrofinanzinstitut - das für den Kredit gegenüber der Bank haftet und Ärger bekommt, wenn zu viele "Störungen" vorliegen - ein Interesse daran hat, dass der Kredit sauber zurückgezahlt wird. Auch hier kann ich nur unser Vorgehen vom Kapitalinstitut darstellen: Bereits Mitte des Monats wird der Kreditnehmer gefragt, ob er seine Rate zahlen kann. Kann er das nicht, versuchen wir rechtzeitig gegenzusteuern - z.B. mit einer Ratenaussetzung. Geht eine Rate zurück, nehmen wir per Mail, SMS und/oder Telefon mit dem Kreditnehmer Kontakt auf und versuchen, eine Lösung zu finden. Ggf. können dabei Mahngebühren (Details: Allgemeine Geschäftsbedingungen) anfallen, wenn der Kreditnehmer nicht bereit ist, zu kooperieren.

    Die Verwertung - nicht Blockierung - von Sicherheiten ist für uns immer nur das allerletzte Mittel und auch nicht nach der ersten ausgefallenen Rate möglich.
     
  15. #13 Unregistriert, 17.06.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Wenn ihr Verlässlichkeit braucht, lasst die Finger weg. Ich habe einen MINI-Mikrokredit beantragt, Schufa super, über 99%, Firma besteht seit 15 Jahren, nie ein Darlehen benötigt, alle Unterlagen ok. Jetzt gibt es bei mir leider Forderungsausfälle, die heftig sind und langwierig im Einzug, obwohl absolut unstrittig. Das Versprechen des Mikrofinanzinstituts, schnell, unbürokratisch, alles easy hat nicht im Ansatz funktioniert. Vom ersten Tag, der Anfrage, bis jetzt sind 46 Tage vergangen und der zugesagte Vertrag liegt immer noch nicht vor. Falls der dennoch kommt, dauert es bis zur Auszahlung nochmal 2-3 Wochen. Angeblich gibt es Probleme mit neuen europäischen Bedingungen, was ich stark anzweifele. I.d.R. gibt es für Änderungen Stichtage, jede Bank und Instituition hat genügend Zeit, sich organisatorisch darauf vorzubereiten (Änderung der AGBs oder sonst was).
    Wie heißt es so schön, man sollte nur versprechen, was man auch halten kann. Wenn diese Fakten tatsächlich stimmen, sollte man dem Kunden sagen:....zZt ist es kritisch, richte dich auf mehrere Monate ein. Dann kann der Klein-Unternehmer oder Existenzgründer vllt. noch anders planen. Hier lässt man ihn ins offene Messer rennen und seine Geschäftsidee ist schon ruiniert, bevor sie begann.
    Fragt lieber Oma, die hält sich an ein JA oder NEIN. Selbst die lupenreine, schneeweiße Form des Ethik-Bankings hat schon begonnen, zu riechen.
     
Thema: Erfahrungen mit Mikrokrediten als Existenzgründer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kapitalinstitut deutschland erfahrungen

    ,
  2. mikrokredit erfahrungen

    ,
  3. mikrokredite erfahrungen

    ,
  4. erfahrungen mit kapitalinstitut deutschland,
  5. erfahrungen mikrokredit,
  6. erfahrung mikrokredit,
  7. mikrokredit erfahrung,
  8. erfahrungen mit mikrokrediten,
  9. erfahrung mit mikrokredit,
  10. mikrokredit seriös,
  11. content,
  12. kapitalinstitut deutschland,
  13. smart mikrokredit,
  14. Erfahrung mit Kapitalinstitut Deutschland,
  15. mikrofinanzierung erfahrung,
  16. mikrofinanzierung.net seriös,
  17. erfahrungen mit mikrokredit,
  18. mikrokredite erfahrung,
  19. erfahrungen mikrodarlehen,
  20. kapitalinstitut,
  21. erfahrung mikrodarlehen,
  22. GLS mikrokredit Erfahrung,
  23. erfahrung mikrofinanz,
  24. mikrokredit forum,
  25. Kapitalinstitut Deutschland forum
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Mikrokrediten als Existenzgründer? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Lebensversicherung Atlanticlux?

    Erfahrungen mit Lebensversicherung Atlanticlux?: Hallo zusammen. Ich habe einen Lebensversicherungsvertrag (Dynamik und Höchstwertsicherung) bei Atlanticlux abgeschlossen. Habe jetzt sehr viele...
  2. Erfahrungen Young & Home Aachen Münchener

    Erfahrungen Young & Home Aachen Münchener: Guten Morgen! Hat jemand Erfahrungen mit der Police "Young & Home" der Aachen und Münchener?! Danke für eure Antworten! Gruß
  3. Erfahrungen mit CFD?

    Erfahrungen mit CFD?: Hey, ich wollte mal fragen welche Erfahrungen ihr mit CFD Trading gemacht habt? Ich habe seit einigen Wochen ein Demo-Konto, und konnte meine...
  4. Erfahrungen zum Anbieter

    Erfahrungen zum Anbieter: Ciao miteinander :) Schon seit 2-3 Tagen schaue ich mich nach einem Anbieter für Sportwetten um. Ich finde es irgendwie total schwer zu...
  5. Kredit bei der Targobank - Erfahrungen?

    Kredit bei der Targobank - Erfahrungen?: Guten Tag zusammen, ich brauche ein Darlehen für ein Bauvorhaben und zwar bauen wir uns einen Carport mit allem drum und dran oder vielleicht...