Erstes Gehalt, wo "anlegen"?

Dieses Thema im Forum "Tagesgeldkonto" wurde erstellt von frasiercrane, 18.11.2012.

  1. #1 frasiercrane, 18.11.2012
    frasiercrane

    frasiercrane Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,
    ich erhalte bald nach meinem Studium mein erstes Vollzeitgehalt und bin momentan noch realtiv ahnungslos, was ich damit "machen" soll.
    Wenn ich in ca. 3 Monaten ausziehe, werde ich für das erste Jahr wohl ca. konstant 2500-3000€ sparen können (also von Monat 1-12), ohne davon etwas für Urlaub oder Miete wegziehen zu müssen (im Optimalfall), würde aber natürlich trotzdem die Gelegenheit haben darauf recht schnell zuzugreifen. Die regelmäßigen Ausgaben würde ich in meinem Girokonto behalten.

    Was könntet ihr mir empfehlen für die Anlage der ca. 2500€, möchte es natürlich nicht zinslos auf dem Girokonto behalten. Würde natürlich gerne auch darauf zugreifen können, wobei 1000€ wohl dafür reichen würden und 1500€ unberührt bleiben dürfen. Sollte ich alles auf ein Tagesgeldkonto legen, evtl splitten oder gibt es "kurzfristige" alternative Anlagemethoden?

    Vielen Dank für die Hilfe! Falls ein TK das sinnvollste ist, gibt es da ein bestimmtes, was ihr mir für diese Konditionen empfehlen könntet? :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 19.11.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    welches risiko möchtest du denn eingehen ?
     
  4. #3 frasiercrane, 19.11.2012
    frasiercrane

    frasiercrane Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    naja, eigentlich gar keins. :)
    was wäre denn ne alternative mit geringem risiko?
     
  5. Padde

    Padde Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Die beste Rendite erzielst Du natürlich, wenn Du etwas Risiko eingehst. Wenn Du für BU und Altersvorsorge bereits sparst, würde ich das restlich Geld eher mit etwas mehr Risiko anlegen.
     
  6. #5 frasiercrane, 19.11.2012
    frasiercrane

    frasiercrane Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mit Altersvorsorge fang ich dann auch ab nächstem Monat an. Bin wie gesagt noch ahnungslos, wäs wären denn Alternative deiner Meinung nach mit etwas Risiko und ca einem Jahr Laufzeit?
     
  7. teiger

    teiger Gast

    etwas risiko? würde mir spontan jetzt nix einfallen. risikoreich wären aktien. dazu solltest aber das entsprechende kapital haben. oder du schaust dich bei fonds um. gibt ja auch spezielle aktienfonds.
     
  8. #7 frasiercrane, 19.11.2012
    frasiercrane

    frasiercrane Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hmm, ok, aktien fallen aufgrund von geringem kapital und fehlendem know-how flach...
     
  9. teiger

    teiger Gast

    dein anlagezeitraum ist auch relativ kurz, da gibt es erfahrungsgemäss mir geringem risiko kaum rendite. tagesgeld wäre da wohl die optimale lösung. die rabobank bietet imho gerade gute angebote. ist allerdings eine niederländische bank, keine ahnung wie es da mit einlagensicherung aussieht.
     
  10. #9 Unregistriert, 19.11.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    erst mal: Es gibt auch kostenlose Girokonten, die eine Verzinsungsfunktion (ohne Unterkonten) haben.
    Dazu zählen etwa die Skat-, die Wüstenrot- sowie die Netbank.
    Spitzenreiter ist jedoch derzeit die Ziraatbank (spreche:"Dschiraat") mit 1,75% auf dem "Kombikonto", wie sie es nennen.
    Die Ziraat ist mit ihrem BRD-Geschäft so eine Art Bahnhofsbank in einer Hand voll Oberzentren. Im Heimatmarkt Türkei ist sie hingegen sowas ähnliches wie unsere Sparkassen, also sehr präsent.
    Die Onlinekontoführung ist kostenlos und sehr adäquat (gibt u.a. Valutadatum und Ü.weisungsschlüssel aus), allerdings empfiehlt sich für Barverfügungen ein 2.Giro mit guter EC-Karte oder die DKB mit ihrer kostenlosen Visa-Prepaid-KK (weltweit kostenlos Cash ziehen am Visa-Automaten); die DKB erklärt, daß die Verzinsung auf dem Visa-Unterkonto zum 1.12. des Jahres auf 1,3% abgesenkt wird, wegen der lächerlichen 0,3% auf dem Giro führe ich sie nicht in der Liste der verzinsten kostenlosen Giros oben..

    Dann: Wenn Sie´s Geld in 1Jahr brauchen könnten, bleibt letzlich nur TG!!
    Neben der Rabo-Direkt gibt es, auch in Holland, noch die MoneYou. Ich sage das, weil der Rabo ein eher schlechter Service nachgesagt wird (ev. Einzelmeinungen, man sollte es trotzdem erst nehmen!). Bei MY kann es da hingegen kaum Klagen geben. Allerdings sollten Sie beachten, daß dieses Institut (eigentlich ABN-Amro) derzeit techn. Probleme mit der Änderung des Referenzkontos hat (geht grad gar nicht!), daher sollten Sie im Giro up-to-date sein, bevor Sie im MY-Antrag ein Referenzkonto angeben...
    Ansonsten ist der Laden sehr flexibel - Sie können NACH der Erstüberweisung auch Transaktionen von jedem andere potentiellen Kontorrentkonto dort rein empfangen!
    In hollands Banken genießen Sie als Deutsche(r) die EU-Einlagensicherung über 100.000,-€; die nationale Sicherung ist auch so hoch. Das ist wenig? -> In der BRD haben Sie auch nicht mehr, außerdem können Sie noch ein par mal 2.500,- sparen, bis Sie dieses Limit voll haben...

    Und immer dran denken: Smartfons haben im M-Tan nix verloren!!!
     
  11. #10 frasiercrane, 19.11.2012
    frasiercrane

    frasiercrane Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank ihnen!!
     
  12. #11 Unregistriert, 25.11.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    Rabo-Direkt kündigt an,
    daß die Verzinsung des Tagelgeldes zum 1.Dez. des Jahres auf 2,0% abgesenkt wird.

    Beurteilung: Dieser Schritt geht parallel zur Gesamtmarktsituation - wer Kundengelder in Staatsanleihen investiert, hat derzeit und in Zukunft seine liebe Not gebucht. Das als sicherste Assetform zu verkaufen, ist ein bisschen zynisch, wenn man es gesamtwirtschaftlich betrachtet. Aber diese Bänker geben sich natürlich mit einem Kurzblick zufrieden, der da Einlagensicherung heißt und der gesetzlichen Schutz verspricht.
    Bisschen makaber ist dsa natürlich schon, ausgerechnet 1 Monat vor Quartals- und Jahresende so einen Schritt vorzulegen, aber das zeigt wohl, daß die Bank genug Neukunden angelockt hat und nun dringend abblasen muß, nachdem sie die Luft so lange angehalten hat...

    "Bester" Anbieter ist damit eine gewisse lettische `AS-Privatbank´, die aktuell 3,0% für 12 Monate fest anbietet. Allerdings warnt Finanztest eindringlich vor der lettischen Einlagensicherung bzw. implizit vielleicht auch vor den dortigen rechtlichen Gepflogenheiten.
    Können Sie lettisch, um sich dort vor Ort bei einem Crash und seinen ganzen Auswirkungen auseinanderzusetzen?
    Ich verweise auf die Pleite der isländischen Kaupting Edge, die monatelang verscheppt wurde und dann dieses kleine Land an den Abrund gezogen hat! Einzelne Deutsche, die dort angelegt und alle Lügengschichten bis dahin geglaubt hatten, mußten mühsam dafür kämpfen, ihr Geld zurückzubekommen.
    Sowas kostet Zeit und Nerven und in Island kommt man vermutlich mit Englisch durch...

    Relativ verlässlichster Topanbieter wird damit erneut MoneYou mit 2,1% freibleibend. Von dieser Bank liegen keine aktuellen Informationen über beabsichtigte Änderungen vor, so daß man mit einiger Sciherheit wohl von einer Beibehaltung bis mind. Jahresende ausgehen kann. Nochmals der Tip: Das Referenzkonto muß da passen, bis die ihre techn. Probleme im Griff haben!
     
  13. #12 fhelmer, 25.11.2012
    fhelmer

    fhelmer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst 2500-3000 Euro pro Monat sparen?

    In dem Fall würde ich es erst Mal liegen lassen und dann nach Ablauf des einen Jahres entscheiden, was mit den dann 30-35k passieren soll. Sofern du es nicht unter dem Jahr für etwas Außerplanmäßiges benötigt hast.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 frasiercrane, 25.11.2012
    frasiercrane

    frasiercrane Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nein nein, insgesamt 2500-3000€, also von Monat 1-12. Monatlich kommt da nichts bis wenig dazu.
     
  16. #14 Unregistriert, 26.11.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    dann hab ich das aber wohl auch falsch verstanden, hab auch mit dem gesamtbetrag pro monat gerechnet.
     
Thema: Erstes Gehalt, wo "anlegen"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erstes gehalt

    ,
  2. erstes gehalt anlegen

    ,
  3. wie ausbildungsgehalt anlegen

    ,
  4. rabobank änderung referenzkonto,
  5. wie erstes gehalt anlegen,
  6. wie geld anlegen forum
Die Seite wird geladen...

Erstes Gehalt, wo "anlegen"? - Ähnliche Themen

  1. 2012 war teuerstes Jahr der Geschichte für Ernteversicherer

    2012 war teuerstes Jahr der Geschichte für Ernteversicherer: Für die Ernteversicherer war das Jahr 2012 kein gutes Jahr. Insgesamt hat die extreme Trockenheit in den USA sowie im Süden Europas die...
  2. Erstes Handelsdefizit seit über 30 Jahren für Japan

    Erstes Handelsdefizit seit über 30 Jahren für Japan: Aufgrund des schweren Erdbebens im März 2011 hat Japan seit mehr als 30 Jahren wieder einmal mehr importiert als exportiert. Das Handelsdefitzit...
  3. 2011 war zweitteuerstes Jahr für die Versicherer

    2011 war zweitteuerstes Jahr für die Versicherer: Das Versicherungsjahr 2011 war für die Versicherer bislang das zweitteuerste Jahr in der Geschichte. Gegenüber 2010 hat sich die Schadenssume...
  4. MF Global erstes Opfer der Euro-Schuldenkrise

    MF Global erstes Opfer der Euro-Schuldenkrise: Durch die Schuldenkrise in Europa wurde nun erstmals ein US-Finanzunternehmen in Bedrängnis gebracht. Wie nun bekannt wurde hat der...
  5. Erstes Initial Public Offering eines deutschen Unternehmens 2009

    Erstes Initial Public Offering eines deutschen Unternehmens 2009: Die flatex AG hat heute als erstes deutsches Unternehmen im Jahr 2009 an der Börse Frankfurt ein Initial Public Offering (IPO) stattfinden lassen....