Fachkräfte werden laut DGB-Studie immer häufiger schlechter bezahlt

Dieses Thema im Forum "Arbeit & Arbeitgeber" wurde erstellt von Newsmaster, 26.11.2012.

  1. #1 Newsmaster, 26.11.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Laut einer Studie des DGB verdienen immer mehr qualifizierte Arbeitnehmer mit einem Vollzeitjob und Berufsabschluss immer öfter nur eine Niedriglohn. Betroffen davon ist mittlerweile nahezu jeder Fünfte mit Berufsabschluss. Insgesamt waren es im Jahr 2010 rund 2,4 Millionen Vollzeitarbeiter, die trotz einer beruflichen Ausbildung zu den Geringverdienern zählten. Das ergab eine Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). In den letzten Jahren stieg die Zahl derer, die trotz Ausbildung eine Vollzeitstelle im Niedriglohnsektor haben um 8,7 Prozent an. Insgesamt hätten 2012 bundesweit rund 19,1 Prozent der Arbeitnehmer in Vollzeit mit Berufsabschluss für einen Niedriglohn gearbeitet, hätte die Niedriglohnschwelle bei 1800 Euro brutto gelegen, so der DGB. In Ostdeutschland lag diese Zahl bei 19,2 Prozent, im Westen bei 16,6 Prozent. Laut den Angaben galt dies, wenn die Niedriglohnschwelle in Ostdeutschland bei 1379 Euro und in Westdeutschland bei 1890 Euro gelegen hätte.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fachkräfte werden laut DGB-Studie immer häufiger schlechter bezahlt

Die Seite wird geladen...

Fachkräfte werden laut DGB-Studie immer häufiger schlechter bezahlt - Ähnliche Themen

  1. Deutschland braucht laut DIHK-Chef 1,5 Millionen Fachkräfte bis 2025

    Deutschland braucht laut DIHK-Chef 1,5 Millionen Fachkräfte bis 2025: Der neue DIHK-Präsident Eric Schweitzer ist sich sicher: Deutschland muss in großem Stil Fachkräfte anwerben. Dazu sollen bis zum Jahr 2025 rund...
  2. Fachkräftemangel in Deutschland doch nicht so schlimm wie befürchtet

    Fachkräftemangel in Deutschland doch nicht so schlimm wie befürchtet: In Deutschland scheinen wohl weniger Fachkräfte zu fehlen als ursprünglich angenommen, das geht aus einer Studie hervor. Als Grund werden dafür...
  3. Blue Card kommt nicht in Fahrt - Fachkräfte wollen nicht nach Deutschland

    Blue Card kommt nicht in Fahrt - Fachkräfte wollen nicht nach Deutschland: Seit August gibt es in Deutschland die sogenannte Blue Card. Damit wollte man hochqualifizierte Fachkräfte nach Deutschland holen. Wie nun aber...
  4. Ausländische Fachkräfte: Deutschland führt Blue-Card für Fachkräfte ein

    Ausländische Fachkräfte: Deutschland führt Blue-Card für Fachkräfte ein: Das monatelange Ringen um Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten könnte nun wohl ein Ende Gefunden haben. Die Fachkräfte sollen künftig leichter nach...
  5. Fachkräftemangel: Deutschen Firmen gehen Milliarden durch die Lappen

    Fachkräftemangel: Deutschen Firmen gehen Milliarden durch die Lappen: Es lässt sich ohne genügend Personals nicht gut wirtschaften. Dies bekommt nun der deutsche Mittelstand zu spüren. Zu Umsatzeinbußen in...