Farmville-Macher Zynga will jeden fünften Arbeitsplatz streichen

Dieses Thema im Forum "Arbeit & Arbeitgeber" wurde erstellt von Newsmaster, 06.06.2013.

  1. #1 Newsmaster, 06.06.2013
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Bekannt wurde die Firma Zynga etwa durch das Spiel „Farmville“, welches mittlerweile viele Anhänger auf Facebook gefunden hat. Nun ist es rund 18 Monate her, seit man an die Börse gegangen ist und aktuell steckt der Spieleentwickler in der Krise. Entsprechend entschloss man sich nun zu Personalabbau. Grund dafür ist unter anderem dass diverse Online-Spiele, etwa „Cityville“ an Reiz verlieren. Daher muss nahezu jeder fünfte Mitarbeiter seine Sachen packen. Insgesamt müssen damit rund 520 Mitarbeiter bei Zynga gehen. Man will damit jährlich rund 70 bis 80 Millionen Dollar einsparen.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Farmville-Macher Zynga will jeden fünften Arbeitsplatz streichen

Die Seite wird geladen...

Farmville-Macher Zynga will jeden fünften Arbeitsplatz streichen - Ähnliche Themen

  1. Börsendebüt von Softwareschmiede Zynga ein Fehlstart

    Börsendebüt von Softwareschmiede Zynga ein Fehlstart: Die Software-Schmiede von "Farmville", Zynga, hat ihren Börsengang nun erstmal gründlich verpatzt. Vom Start weg geriet der Börsengang für...