Fonds günstig kaufen

Dieses Thema im Forum "Fest- Tagesgeld, Geldanlagen und Investmentfonds" wurde erstellt von Unregistriert, 03.01.2011.

  1. #1 Unregistriert, 03.01.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Wo kann man denn Investmentfonds zur Zeit günstig kaufen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    Der Anteilspreis ist überall gleich. Einzig der Ausgabeauschlag kann von 0 bis 5% schwanken. Also such die eine Kapitalanlagegesellschaft mit geringen Kosten. Nutze die Suchfunktion hier.
     
  4. #3 infoleuchte, 17.02.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.02.2011
    infoleuchte

    infoleuchte Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Investmentfonds lassen sich am günstigsten bei einem freien Fondsshop bzw. Fondsvermittler im Internet kaufen. Fast alle Fonds bekommt man hier mit 100 % Kaufrabatt, also gänzlich ohne Ausgabeaufschlag. Darüber hinaus erstatten einem manche Vermittler sogar auch die Depotgebühren ab einem bestimmten Anlagebetrag oder man erhält eine Treueprämie. Einen Anbieter-Vergleich auf Basis der Liste der freien Vermittler von Stiftung Warentest findest Du unter www.fondsshop-vergleich.de.
     
  5. #4 Glückspilz, 16.09.2011
    Glückspilz

    Glückspilz Gast

    Hallo an alle,

    ich habe beste Erfahrungen mit dem Fonds-Super-Markt.de | 100% Rabatt | kein Ausgabeaufschlag | keine Depotgebühren gemacht.
    Dies ist eine Marke der Infos GmbH. Diese Fondsplattform gibt es seit etwa 15 Jahren schon.

    Hier bekommt man tatsächlich 100% Rabatt auf die Fonds und zusätzlich erstatten die
    einem die kompletten Depotgebühren.
    Mindestanlagesumme gibts nicht!!
    Keine versteckten Kosten wie bei den Direktbanken z.B.
    Lagestelle bei fondssupermarkt ist die Frankfurter Fondsbank.

    Der Service bei fondssupermarkt ist toll: schnelle und kompetente Antworten auf meine
    Fragen per Mail. Jetzt machen die gerade für Kunden eine Onlinekonferenz zur Situation an den
    Märkten. Auch kostenfrei für Kunden., Termin 06.10.2011 um 18.00 Uhr.

    Grüße,
    Paul
     
  6. #5 Unregistriert, 25.09.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    das freie Vermittlergeschäft funktioniert so: Der Vermittler hat einen Vertrag mit einer >Fondsbank< (spezielle Bank ohne Vollbanklizens und ohne Publikumsgeschäft). Das Tarifmodell sieht vor, welche Kosten bei welcher Angebotsbreite der Kunde hat.
    Die besten Bedingungen wären:
    -keine Depotgebühr.
    -kein Ausgabeaufschlag.
    -volle Auswahl.

    Sie können sich hier ( http://www.avl-investmentfonds.de/produktvergleich/Investment-Depots/Investment-Depots+im+Vergleich ) in diesem Unterlink die Bedingungen für mehrere dieser Banken ansehen. Dieses Browserprogramm erlaubt Oben unter der Reiterüberschrift das Navigieren durch die Aspekte (das letze ist für Sie unerheblich, es sei denn sie wollen Altbestände übertragen).
    Also die wichtigsten Depotbanken im freien Vermittlergeschäft für Deutschland sind:
    -Ebase, eine Tochter der Commerzbank.
    -FFB, die große Fondsbank aus Frankfurt/M., wie der Name schon sagt.
    -FODB, der Laden aus Hof bei München, der vor einigen Monaten nun die FSB geschluckt hat und ein selbständiges Unternehmen mit Besitzerstruktur im Hintergrund ist.
    Die meisten Vermittler werden Ihnen mind. eines dieser Depots zur Verfügung stellen können und die Bedingungen sind überall sehr ähnlich, außer vielleicht bei der FFB, wo der FondsSuperMarkt wirklich bessere Bedingungen hat.

    Wenn Sie das so durchklicken, merken Sie daß die FODB nicht übel ist, wenn Sie bis Anfang neues Jahr einen Depotbestand von mind. 20.000,- generieren können. Das Angebot ist breit, insbesondere auch bei zusätzlichen KAG´s, deren Fonds zusätzlich nebenher VL-fähig sind und die Transaktionskosten sind durchweg KEINE. Wie Sie sehen können, ist das bei der FFB nicht mehr so. Insgesamt kann gesagt werden, daß seit ´08 (Finanzkrise) die Handelsbedingungen wieder schlechter geworden sind. FFB hatte früher z.B. auch keine Transaktionskosten und die FODB hatte früher einen VL-Fondssparplan für nur € 70,- ,also 10,-/p.a. mit der Besodnerheit (die es weiterhin gibt), daß die Gebühren erst bei der Schlußrechnung anfallen (ZinsesZins der Anlagesumme bleibt erhalten, während z.B. bei der FFB die Gebühren jährlich aus dem Bestand abgeführt werden).
    Das Depot der Ebase ist teurer, respektive erst bei Erreichen von 25.000,- gratis. Die Werte sind übrigens veraltet, das Standartdepot kostet jetzt € 39,90/p.a. und es gibt inzwischen auch hier Fondstauschgebühren in Höhe von € 3,90. Gut hier ist halt die Funktion VL-Sparplan, wenn Sie sich dabei für einen der Üblichen erwärmen können (Kosten bereits im Depotentgelt enthalten).
    Bei den Mindestanlagesummen müßte man auch nochmals in die einzelnen P/L-Verzeichnisse gehen (auf der zitierten hp verfügbar, wenn Sie auf den Namen der Bank klicken und dann in der Übersicht auf den Reiter P/L und dann das hinterlegte .pdf), da stimmen auch ein paar Angaben inzwischen nicht mehr, übrigens nicht nur auf dieser hp...!
    Tja, seit der letzten großen Krise und vor allem auch seit der Einführung der Abgeltungssteuer (darf man nicht vergessen!) bleiben ein bisschen die Kunden weg und viele sind auch gegangen, haben ihr Geld ganz aus dem (Aktien-)Markt genommen/ das ist das: Die Dummen (große Mehrheit!) verkauft immer dann, wenn Sie es gerade nicht tun sollten, z.B. weil sie in der Phase halt einen Verlust realisieren, während die Leute, die mit dem Verkauf auf den Boom warten, z.B. um einen Gewinn mitzunehmen, darüber und über die alte Krise von Damals halt lächeln müssen...

    Ich selbst verfüge nur über persönliche Erfahrungen mit der FODB, ich muß sagen OK (bin über der magischen Summe), insbesodnere die Jahressteuerbescheinigung ist gut gegliedert, ausführlich und übersichtlich.
    Eine Eröffnung bei Ebase scheiterte zuvor, weil der berühmte erste Eindruck bei mir also eine Eintrübung erbrachte. Den FondsSuperMarkt kannte ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht und als das soweit war, war´s schon zu spät; ich halte auch ein paar Fondspositionen, die bei der FFB nicht auf der dortigen >Kernliste< stehen.
    Seit ´09 kaufe ich selbst auch keine Aktien/Fonds mehr sondern mache wegen der Steuer was anders...
    Für die Breite der Anleger ist das Fondsgeschäft allerdings der beste und niedrigschwelligste Weg zum Investment. Ein Manager kümmert sich um alles und verteilt das Geld auf verschiedenste Einzeltitel. Was bleibt ist die Frage nach der Auswahl, denn es gibt in Deutschland mittlerweile an die 10.000 zugelassene Publikumsfonds (obwohl die Zahlen wieder etwas rückläufig sind, da viele Fonds seit der Krise auch gecancelt/fusioniert worden sind und weiter werden).

    Mein Tip: Also die Steuer zahlen Sie jetzt ohnehin, klar! Also schauen Sie auf Ihre Transaktionskosten. Insbesondere wird es auch in Zukunft vorkommen, daß alles anders wird und Sie das dringende Bedürfnis verspüren werden, diesen und jenen alten Fonds gegen Den und Jenigen zu tauschen, der jetzt halt angesagt ist und Erfolge feiert. D.h. gehen Sie im Fondsgschäft nie davon aus, daß es dies gewesen sei.

    Nochmals zum Funktionsprinzip: Sie eröffnen ein solches Fondsdepot über den Vermittler! Sie bekommen dann das Depot bei der Bank und ein Login dort - Sie können direkt darüber Ihre Käufe usw. tätigen/ der Vermittler bleibt im Hintergrund, das Tarifmodell wird anhand ihrer Depotnummer automatisch erkannt, Sie gelten als der Kunde über den Vermittler xy - ist ja heute alles digitalisiert. Manche Vermittler bieten Ihnen auch ein zusätzliches Login mit erweiterten Funktionen auf ihrer hp, so wie Der aus dem Link Oben z.B. (bei dem ist das Angebot an Riesterfondsparplänen übrigens erwähnenwert!).

    Und was verdient der Vermittler eigentlich, geht der Nachts klauen oder was?
    Nee, nicht ganz: In der Fonds-TER enthalten ist die sog. >Bestandsprovision<. Sie liegt bei einer allgemeinen Kenngröße von 0,4%, d.h. eine TER von 1,5-2%(?) enthält eine 0,4 in Form von einer BP. Diese teilen sich Depotbank und Vermittler gemäß Tarifmodell. So funktionieren Gratisdepots, Freistellungen ab Mindestbetrag und Agiorabatt in Wirklichkeit!

    So, wie ist das jetzt mit der BP? Also bei einer Filialbank (z.B. DEKA, Union oder DWS über eine DB-Filiale), wo Sie 5% AA zahlen müssen haben Sie Anspruch auf eine Erstattung! Aber: Das findet in der Praxis nur dann statt, wenn Ihr Anwalt die Bank verklagt...Viele wissen so Detaills halt gar nicht erst und zahlen dort quasi doppelt (Agio UND BP...).
    Jetzt gibts da in dem Zusammenhang was ganz Spezielles, und zwar ist das der sog >Alpha-Tarif< von Ebase. Es gibt meines Wissens 2 Läden, wo Sie das untershreiben können. So: Sie bekommen dort die Kickbacks erstattet! 100% Agiorabatt, allerdings kostet das Depot die 39,90...Depotbank und Vermittler leben hier also von einer Teilung von knapp 40€. Das ist ein absolutes Flatangebot und dementsprechend gibt es da so gut wie üerhaupt keine Beratung. D.h. es gibt hier meist noch eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 50€...Das Angebot richtet sich also ausschließlich an erfahrene Anleger. Diese Kickbacks sind zudem steuerpflichtig (mit pers. Satz!). Sie müssen so rechnen: Höhe der Kickbacks prognostiziert - Kursverlauf, minus das Depotentgelt, minus den Fuffi, abzüglich pers. Steuersatz (u.U. rutschen Sie durch diese Anrechnung halt noch einen Klick in die nächste Progessionstufe...) und was haben Sie dann? Ist die Summe überhaupt postiv? Außerdem erhalten Sie die "Hälfte" der BP, die bei Ebase bleibt, vermutlich gar nie...
    Also wegen ein paar lausigen Kröten würde ich mir den Aufwand ersparen. Grob gesagt, über alle Steuerklassen und Einkommenssituationen hinweg, lohnt es sich ca. ab einem Depotbestand von 50.000,-(?).
    Wenn Sie sich das anschauen möchten, die beiden Läden heißen:

    -Klingenberg & Cie. Investment KG
    vertr. durch Dipl.-Kfm. Jens Klingenberg
    Sitz: Lerchenweg 13 - 04349 Leipzig
    Postfach 10 08 08 - 04008 Leipzig / ebase4you.de

    -Alpha Fondsvermittlung
    Peter Michael Weber
    vertr. durch Dipl.Ing. P.M. Weber
    Heissenbergstrasse 6
    D - 73492 Rainau / www.kickback-ebase.de

    Nochmals zur Fondsauswahl:
    Lesen Sie den Verkaufsprospekt sorgfältig und scheiden Sie solche Fonds, die eine sog. >Performance-Fee< beinhalten, praeselektiv aus - das ist eine neuartige, inzwischen stark grassierende Gebühren-Unart!

    Was ist eigentlich mit Direktbanken und mit dem Kauf über die ominöse Börse?
    Also das gibts auch, jups, allerdings ist die Fondsauswahl bei den Direktbanken (Agiorabatt) regelmäßig nicht so doll (Ordergebühren?) und die Börse besitzt gegenüber den Fondsbanken keinen Vorteil, da hier zudem natürlich Orderspesen anfallen. Viele Filialbänker sind auch nicht gerade begeistert, wenn Sie rein gehen und verkünden, daß Sie Fonds kaufen möchten, "aber bitte über die Börse!"...Es kann sogar sein, daß man Ihrem Wunsch dort also nicht entsprechen kann.



    So, ich hoffe daß die Fonds-Newbees_Herbst/Weihnachten2011 mit diesem CrashKurs hier was anfangen können!
     
  7. #6 Sparfuchs, 02.03.2012
    Sparfuchs

    Sparfuchs Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mir mal die Liste der Fondsvermittler aufgerufen. vielen Dank für den Hinweis! Ich habe mir die Seiten mal angeschaut und war fast ein wenig erschlagen von all diesen Bunten Seiten den tausenden Links
    und blinkenden Werbebannern. Einmal nicht aufgepasst und schon wurde der handytarif verglichen ;)


    Dabei wollte ich doch nur ein Depot mit ein paar DWS und Sauren Fonds eröffnen...

    Mir persönlich gefiel dann die Seite von profinance-direkt ganz gut, habe mich aber schließlich für die Seite 100% Fondsdicount mit Kickbacks. Ihr Fonds-discounter www.fonds-for-less.de entschieden. Die war sehr übersichtlich und verständlich. Jetzt habe ich ein Depot bei der Fondsdepotbank und kann dadurch meiner Freundin jedes Jahr ein schönes weihnachtsgeschenk machen :) Bei denen bekomme ich nun auch ein Kickback aus der Bestandspflegeprovision zurück!!

    Am besten war das Gesicht meines Bankers, als er mich übe den Verbleib meines Geldes befragt hat. Er meinte, so was sei ja gar nicht erlaubt! Ist doch Quatsch, oder?

    Muss ich Rückerstattung eigentlich versteuern?
    Gruß
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Fonds günstig kaufen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fondssupermarkt erfahrungen

    ,
  2. alpha tarif

    ,
  3. alpha-tarif ebase

    ,
  4. fonds billig kaufen,
  5. alpha-tarif,
  6. günstig fonds kaufen,
  7. fonds for less erfahrungen,
  8. fonds günstig kaufen,
  9. alphatarif,
  10. dws fonds günstig kaufen,
  11. kick back ebase,
  12. erfahrungen mit fondssupermarkt,
  13. kickbacks ffb,
  14. alpha tarif erfahrungen,
  15. fonds-super-markt erfahrungen,
  16. investmentfonds vermittler discount kickback,
  17. fonds preiswert kaufen,
  18. ebase fonds kaufen,
  19. kickback ebase,
  20. investmentfonds kick back erstattung,
  21. sauren fonds günstig kaufen,
  22. ich will für kickback ebase verklagen,
  23. fonds-super-markt,
  24. kickback rückerstattung,
  25. forum welche dws fonds
Die Seite wird geladen...

Fonds günstig kaufen - Ähnliche Themen

  1. Investieren in Rentenfonds?

    Investieren in Rentenfonds?: Hallo, ein Bekannter von mir, hat mit vor kurzem empfohlen in verschiedene Rentenfonds zu investieren, die sollen sehr sicher sein, aber gute...
  2. Tipps zum Kauf von Investmentfonds

    Tipps zum Kauf von Investmentfonds: 1. Investmentfonds bieten viele Vorteile. Sie sind Sondervermögen damit ist Ihr Geld bei einer Bankpleite geschützt während Zertifikate wertlos...
  3. Fonds kaufen über Direktbanken

    Fonds kaufen über Direktbanken: Hallo, kennt jemand eine gute Direktbank, bei der man nahezu alle gängigen Fonds günstig kaufen kann? ich bin momentan bei der MLP Bank und die...
  4. Bewertung meiner Arag Flexible Fondsgebundene Rentenversicherung - FoRte 3D privat

    Bewertung meiner Arag Flexible Fondsgebundene Rentenversicherung - FoRte 3D privat: Hallo, ich habe folgendes anliegen: Derzeit bin ich NOCH im Nebenberuf bei der tecis AG und habe dementsprechend eine Altersvorsorge über...
  5. Geschlossenen Immobilien Fonds GmbH & CO. KG

    Geschlossenen Immobilien Fonds GmbH & CO. KG: Hallo Finanz-Forum, ich bin auf der Suche nach Finanzprofis mit Kapital. Ich bin Besitzer eine Geschlossenen Immobilien Fonds GmbH & CO. KG...