Führungskräfte von Morgen

Dieses Thema im Forum "Business" wurde erstellt von Unregistriert, 31.10.2013.

  1. #1 Unregistriert, 31.10.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo liebe Leute,

    was müsen Führungskräfte eurer Meinung nach
    an Kompetenzen aufweisen, um als Temleiter/Manager
    in Frage zu kommen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hannes, 31.10.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.05.2014
    Hannes

    Hannes Gesperrt

    Dabei seit:
    19.10.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube dass die von vorn herein eigentlich Durchsetzungsvermögen zeigen müssen
    Es ist wichtig, dass sie Menschen schnell einschätzen können müssen. Sie müssen
    schnell und vor allem richtig in außergewöhnlichen Situationen entscheiden können.

    Das müssen sie schon während ihrer Ausbildung unter Beweis stellen.
    Wenn das der Fall ist, dann kann alles weitere durch Führungskräftetrainings,
    zum Beispiel mit Pferden über equi entwickelt werden.

    Es gibt aber auch andere Methoden den Führungsstil aufzuarbeiten. Dazu bieten Firmen verschiedene
    Seminare an, an denen man dann teilnehmen kann. Bei uns war das jedenfalls immer so. Die
    Seminare waren allerdings am Wochenende, sodass nicht jeder daran teilgenommen hat.
    LG
     
  4. jonasb

    jonasb Gesperrt

    Dabei seit:
    16.10.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Mit Pferden einen Führungsstil entwickeln.....
    Finde das ganze Coaching ist nur Geldmacherei. Führungskompetenzen erlernst du am besten in der Bundeswehr.
     
  5. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
     
  6. #5 BellaBeau, 03.12.2013
    BellaBeau

    BellaBeau Gesperrt

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Man muss ein Menschenverständis besitzen, sprich, sein Gegenüber sofort einschätzen können. Auch sollte man nachvollziehbar handeln können.
     
  7. Kolli

    Kolli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Den Menschen nicht als Maschine betrachten.
     
  8. #7 Justus, 13.05.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.05.2014
    Justus

    Justus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.05.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Autorität und Charisma
    Dabei wird leider zu oft das Verbreiten von Angst und Einschüchterungstaktiken mit Autorität verwechselt. Bei Charisma ist das Problem: Das hat man oder eben nicht.

    Soziale und fachliche Kompetenz
    Die Mitarbeiter müssen auf jeden Fall den Eindruck haben, dass die Führungskraft weit überdurchschnittliche Ahnung von der Materie hat. Der Führungskraft muss bewusst sein, dass es neben Zahlen und Fakten, auch eine menschliche Komponente gibt. Die eigene Profilierung muss im Zweifelsfall hinten angestellt werden.
     
  9. #8 Speeedy, 14.05.2014
    Speeedy

    Speeedy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also ich denke, dass es die gute Mischung ausmacht. Eine gute Führungskraft sollte sowohl soziale Fähigkeiten aufweisen, aber auch Durchsetzungsvermögen und Biss zeigen wenn es darauf ankommt. Ich muss aber auch sagen, dass ich von diesen ganzen Coachings eher wenig halte, da das meiner Meinung nach auch nur Geldmacherei ist.
     
  10. #9 BellaBeau, 18.06.2014
    BellaBeau

    BellaBeau Gesperrt

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ein Scherz oder?

    Mag sein, dass man beim Bund lernt eine Truppe zu führen und Aufgaben zu delegieren. Soziale Kompetenzen sind jedoch bei den meisten (jedenfalls bei denen, die ich bisher kennenlernen durft) mangelhaft bis gar nicht vorhanden.

    Es gibt nicht wenige, die nach dem Ausscheiden vom Bund im zivilen (Berufs-)Leben nicht mehr zurechtkommen, da es halt einfach im ihren bisherigen "Verein" ganz anders zu ging, als in der realen Wirtschaft.

    Natürlich ist der ein oder andere Oberfeldwebel XY dabei, der dann im Management noch groß Karriere macht. Der Regelfall oder eine Garantie dafür, ist es aber sicherlich nicht.
     
  11. #10 vonderküste, 18.06.2014
    vonderküste

    vonderküste Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 Bernhard_H, 01.10.2014
    Bernhard_H

    Bernhard_H Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich finde den Artikel hier ganz gut dazu: Chefs brauchen Macht | ZEIT ONLINE

    Ich glaube, dass sich vieles verändert hat, die klassische Führungskraft, wie man sie sich vielleicht noch vorstellt, gibt es so nicht mehr.

    Zitat daraus:
    "Ich glaube, die meisten Führungskräfte brauchen niemanden, der sie kontrolliert, sondern vielmehr eine Person, mit der sie auf Augenhöhe ehrlich reflektieren können. Daran fehlt es leider. Nicht wenige Entscheider fühlen sich einsam – ehrliches Feedback gibt es ab einer gewissen Hierarchiestufe nur selten. Und letztlich müssen Führungskräfte nicht nur offen dafür sein, sondern – wenn offensichtlich notwendig – tatsächlich auch lern- und umsetzungswillig. Dazu gehört auch die erforderliche Portion Empathie und Sensibilität, um wahrzunehmen, was für Dritte gegebenenfalls längst offensichtlich ist"
     
  13. #12 MariusRas, 18.10.2014
    MariusRas

    MariusRas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    softskills wie Empathie ist entscheidend!
     
  14. Eddi85

    Eddi85 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2015
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    5
    Soft Skills werden immer wichtiger. Man kann dafür sogar Seminare belegen oder Schulungen machen etc. pp - gerade Selbstbewusstsein und auch "realer" Optimismus finde ich immer sehr gut. Die Einstellung ist sehr wichitg damit die Führungskraft auch andere überzeugt und motiviert. Was aber auch dazu gehört ist auch mal etwas Feedback, AUCH POSITIV.
     
  15. #14 Calligula, 09.06.2016
    Calligula

    Calligula Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Lernen Sie mit uns in einem Kommunikation Coaching wie Sie Gespräche konstruktiv führen, um damit die eigenen Ideen und Vorstellungen am besten durchzusetzen, wie Sie in Gesprächen Kritik äußern, ohne dabei den Gesprächspartner zu verletzen. Erfolg im Leben basiert auf Fachkompetenz, aber ebenso auf Ihrer Kommunikationsfähigkeit. Was liegt also näher, als die eigenen Fähigkeiten auf diesem wichtigen Gebiet durch ein Kommunikationstraining zu verbessern? Sie optimieren Ihr Auftreten, Ihr zwischenmenschliches Geschick, Ihre Kommunikation. Sie entdecken neue Stärken. Mit mehr Selbstvertrauen und konstruktiver Konfliktfähigkeit übernehmen Sie die Regie. So sind Sie für künftige Herausforderungen bestens gewappnet. Sie finden uns unter http://www.powerbrain-institut.de/
     
  16. #15 damain7, 12.06.2016
    damain7

    damain7 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.04.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Die Lösung von entstandenen Arbeitskonflikten ist eine der Hauptaufgaben einer Führungskraft. Die Kunst der konstruktiven Kritik will gelernt sein – denn nur ein falsches Wort genügt, um den Kritisierten in eine Abwehrhaltung zu drängen und damit den nächsten Konflikt auszulösen. Richtig angewandt kann Kritik dagegen anderen helfen, Fehler zukünftig zu vermeiden, Schwachstellen zu beheben und die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse zu verbessern. Oft funktioniert die Kommunikation reibungslos und trotzdem kommt es zum Streit – einfach dadurch, dass die beiden Seiten nicht dasselbe Ziel verfolgen. Mehr zu erfahren gibt es bei uns
     
  17. #16 olivertwist, 24.06.2016
    olivertwist

    olivertwist Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.04.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Welche Kompetenzen müssen Sie jetzt aufbauen, damit Sie auch in den nächsten Jahren noch exzellente Ergebnisse erzielen können?Trends wie Globalisierung, Agilität und digitaler Wandel wirken mit enormer Wucht auf Management und Führung ein. Die Führung in Unternehmen steht vor der Herausforderung, Strategien vorzudenken und gleichzeitig Strukturen zu optimieren. Zu den heutigen Schlüsselkompetenzen für Manager gehören neben Know-how im Projektmanagement auch Fachwissen im Prozessmanagement und Change Management. Denn eine konsequente Ausrichtung am Markt erfordert nicht nur Qualität, sondern auch fundierte, nachhaltige Change Management-Prozesse. Mit einem Management Coaching Wien bei Systworks kann man diese Fähigkeiten erlernen.
     
  18. #17 Ambrosia, 15.07.2016
    Ambrosia

    Ambrosia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Tolle Tipps hier. Schon mal vielen Dank dafür!
     
  19. #18 Calligula, 02.08.2016
    Calligula

    Calligula Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Für Fachkräfte, die sich beruflich weiterqualifizieren möchten, rücken Weiterbildungsvorhaben durch die täglichen Anforderungen von Arbeit und Familie nicht selten in den Hintergrund. Das vorliegende Projekt greift diese Thematik auf und präsentiert eine, insbesondere für die genannte Zielgruppe orientierte, bedarfsgerechte Form der Weiterbildung auf der Basis des Blended Learnings, als sinnvolle Ergänzung zu den bereits etablierten Qualifizierungsangeboten. Unter http://www.avrami.com/de/methods-tools/blended-learning findet man mehr Informationen zu diesem aktuellen Thema sowie weitere wichtige Hinweise.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Paulchenfanta, 03.08.2016
    Paulchenfanta

    Paulchenfanta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde, dass das wichtigste ist, dass man alles organisieren und lenken kann und dabei den Überblick nicht verliert. Ein gewisses Fachwissen ist schon notwendig, damit die Mitarbeiter auch Respekt vor einem haben, aber man muss längst nicht alles selber können, sondern gute Leute an seiner Seite, bei denen man weiß, wie man sie richtig einsetzt.

    Denke, das macht eine gute Führungspersönlichkeit aus. Zusätzlich natürlich ein guter Umgang mit den Mitarbeitern, sodass diese auch loyal sind und gerne zur Arbeit kommen - macht auch seeehr viel aus. Denke, solche Coachings braucht kein Mensch!
     
  22. #20 DominikB1982, 03.08.2016
    DominikB1982

    DominikB1982 Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Das ist auf jeden Fall eine sehr gut Sache!
     
Thema:

Führungskräfte von Morgen

Die Seite wird geladen...

Führungskräfte von Morgen - Ähnliche Themen

  1. Rund 500 Führungskräften bei Opel droht die Entlassung

    Rund 500 Führungskräften bei Opel droht die Entlassung: Bei Opel mussten bislang rund 8000 Mitarbeiter gehen. Offenbar sollen nun aber auch in den oberen Etagen Entlassungen drohen. Rund 500...
  2. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen EnBW-Führungskräfte

    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen EnBW-Führungskräfte: Sieben EnBW-Führungskräfte werden der Steuerhinterziehung und Untreue verdächtigt. Sie sollen Verträge mit einem russischen Lobbyisten zum...
  3. Weibliche Führungskräfte verdienen ein Fünftel weniger als Männer

    Weibliche Führungskräfte verdienen ein Fünftel weniger als Männer: Zwar haben die Gehaltsunterschiede bei weiblichen und männlichen Führungskräften abgenommen, dennoch sind diese Unterschiede immer noch groß. Laut...
  4. Fach- und Führungskräfte fühlen sich unterbezahlt

    Fach- und Führungskräfte fühlen sich unterbezahlt: Das Online Stellenportal StepStone hat eine internationale Umfrage durchgeführt. In Deutschland nahmen 4.004 Fach- und Führungskräfte an der...
  5. Dialog erhält Spitzenbewertung von Morgen & Morgen

    Dialog erhält Spitzenbewertung von Morgen & Morgen: Die selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung der Dialog hat heute von der Ratingagentur Morgen & Morgen mit dem Qualitätsurteil „Ausgezeichnet“...