Geld wechseln im Ausland oder vor dem Urlaub?

Dieses Thema im Forum "Übrige Finanzthemen" wurde erstellt von berLiNA, 04.12.2012.

  1. #1 berLiNA, 04.12.2012
    berLiNA

    berLiNA Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ich vorhabe in den Urlaub zu fahren, wüsste ich gerne ob ihr vllt ein paar Tipps bezüglich des Umtauschs von Geld habt.
    Ich habe je immer Pro und Kontra für den Umtausch in Banken, am Flughafen oder in Wechselstuben gehört, würde aber gerne von euch noch wissen, wie ihr das immer am besten macht und was sich vielleicht auch eher bewehrt hat. :)

    Vielen liebe Dank schonmal

    LG berLiNA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Davit

    Davit Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    In welches Land fährst Du denn? Danach würde ich bei der Frage gehen, wo man wechselt.
    Oftmals kann man ja nicht einschätzen, wie viel Geld man braucht und muss dann eh im Ausland nochmal Geld ziehen. Ein bisschen was würde ich schon vorher tauschen.
     
  4. Gast

    Gast Gast

    vor Ort tauschen

    Guten Abend,

    in den meisten Fällen ist der Tausch im Zielland die günstigere Variante.
    Insbesondere dann, wenn auch höhere Summen im Spiel sein könnten - kostenspieliger Urlaub wg. Souvenirs und Co..
    Dennoch bleibt es ratsam zumindest vor Abreise in der Bank - in der Regel die Hausbank - einen kleinen Startsatz zu erwerben.
    Dies dient insbesondere für die Begleichung der ersten Kosten im Zielland - Taxi und Co.

    Alsbald möglich sollte man vor Ort dann ein Institut ansteuern, oder auch eine Wechselstube, um die Zielwährung zu erhalten.
    Der Kurs ist im Regelfall günstiger, da zusätzliche Kosten für Versicherung, Transport und Margen für Kursrisiken quasi wegfallen.

    Ergänzend bietet sich ein Auslandsservice der Hausbank an. Auf einzelnen Homepages wird hier eine Hausempfehlung für die Zahlungsmittel im Zielland definiert: das umfasst die Einsatzmöglichkeiten von Karten und/oder Reiseschecks; man erhält aber auch Hinweise dass bestimmte Zahlungsmittel nicht ein- und/oder ausgeführt werden dürfen.

    Mit besten Grüßen
     
  5. #4 berLiNA, 07.12.2012
    berLiNA

    berLiNA Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für die schnellen Antworten ;)

    Also ich werde nach London fahren und habe da aber auch gehört, dass man dort auch mit Euro bezahlen kann aber wohl zu Wucherpreisen.
    :rolleyes:
    Von der Hausbank wurde mir eig abgeraten, da der Kurs dann in der Regel schlechter für mich stehen würde.
    Aber ich denke vor Ort in eine Bank zu gehen und das Geld am Automaten zu holen wäre dann wohl doch das beste :)

    Ist immer nur so schwierig, weil man eig nie viel Geld oder generell Wertsachen mti sich rumtragen möchte, aber dann ist es ja auch kein entspannter Urlaub mehr ;)
     
  6. Merlin

    Merlin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das auch immer so gemacht. Meine ganz normale EC Karte dabei gehabt und dann bei Bedarf Geld abgehoben. Bei mir lief es bis jetzt immer gut und ich habe das Gefühl, so das Problem der Wechselkurse ein wenig umgangen zu haben :)
     
  7. Keller

    Keller Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    heute ist vieles einfacher und auch überschaubarer geworden. Man kann mit der ganz normalen EC-Karte oder auch mit einer Kreditkarte im Ausland bezahlen.

    Ich tanke auch im Ausland über meine EC-Karte oder der Kreditkarte. Die Gebühren sind nicht wesentlich und der Wechselkurs ist auch sehr gut. Aber man darf natürlich nicht unachtsam mit seinen Bankdaten sein.

    Man sollte bei jedem Zahlungsverkehr nah einem Beleg fragen und sehr vorsichtig mit der Pin-Nummer umgehen.

    Gruß
    Keller
     
  8. Audrey

    Audrey Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Die EC-Karte ist das beste, da kann ich nur zustimmen. Aber natürlich eine Partnerbank auswählen, wegen den Gebühren.
     
  9. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin mittlerweile ein großer Freund von Kreditkarten.

    Gerade wenn man im Ausland Geld abheben möchte gibt es Karten bei denen
    man keine Gebühren UND keine Kurswechselgebühren zahlen muss.

    Zudem habt ihr bei Diebstahl noch eine sichere Alternative, da eine Kreditkarte nur
    einen gewissen Rahmen hat der abgeschöpft werden kann.
    Außerdem habt ihr bei den meisten Goldkarten auch die Möglichkeit euer Geld zu versichern (wenn ihr euch etwas umguckt müssen auch Goldkarten nichts kosten - man muss ja nicht immer zu einer deutschen Hausbank gehen! ;-) )

    Beste Grüße

    hans08
     
  10. Melion

    Melion Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann aus eigener Erfahrung auch Kreditkarten empfehlen!
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Tegger

    Tegger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich zahle immer wenn es geht mit meiner Kreditkarte, da wird dann wenigstens zum aktuellen Kurs umgerechnet, was ja nicht verkehrt sein kann.
     
  13. #11 kerstinmeg, 28.09.2013
    kerstinmeg

    kerstinmeg Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kreditkarte - auch meine Präferenz, da meist im Ausland gebührenfrei verwendbar, zusätzlich dazu noch Versicherungsschutz ect.
    Zudem, allzu viel Geld führe ich in ein fremdes Land nie mit ein. Wäre also tendenziell für ein Geld umwechseln im Urlaubsland, allerdings, in welchem Land gibt es denn heutzutage keine Bankomaten?
    Als Euro in Maßen mitführen und vor Ort umwechseln halte ich für sinnlos, dazu müsste man sich auch ausrechnen, ob eine normale Behebung oder ein Umtausch günstiger ist.
     
Thema: Geld wechseln im Ausland oder vor dem Urlaub?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geld wechseln im ausland oder vor dem urlaub

Die Seite wird geladen...

Geld wechseln im Ausland oder vor dem Urlaub? - Ähnliche Themen

  1. Geld wechseln vor Ort( im Ausland) oder noch zu Hause?

    Geld wechseln vor Ort( im Ausland) oder noch zu Hause?: Hallo zusammen, ich stelle mir die Frage, was wohl am Günstigsten für meine Reise nach Amerika wäre: hier Geld wechseln oder dort? Habe...
  2. Crowdinvesting als alternative Geldanlage?

    Crowdinvesting als alternative Geldanlage?: Hey, bei meiner Bank bekomme ich für Festgeldanlagen über 24 Monate nur 0,75 % Zinsen. Jetzt habe ich mich etwas über Crowdfunding bzw....
  3. Lebensversicherung verkaufen, um an Geld zu kommen?

    Lebensversicherung verkaufen, um an Geld zu kommen?: Hallo liebe Forengemeinde! Ich stehe momentan vor dem Problem, dringend Geld zu benötigen. Die Bank lehnt einen Kredit leider ab und private...
  4. Ist ein Festgeldkonto besser über einen längeren Zeitraum gesehen?

    Ist ein Festgeldkonto besser über einen längeren Zeitraum gesehen?: Hallo! Ich möchte gern Geld anlegen und schwanke noch zwischen einem Tages- und einem Festgeldkonto. Ein Freund von mir rät mir zu einem...
  5. Wie Geld in der heutigen Zeit anlegen?

    Wie Geld in der heutigen Zeit anlegen?: Hallo, es sieht ja aktuell nicht so aus, als ob die Banken die Zinsen wieder anheben werden, was meint ihr, wie legt man in der heutigen Zeit...