Geschlossene Fonds und die Renditen?

Dieses Thema im Forum "Fest- Tagesgeld, Geldanlagen und Investmentfonds" wurde erstellt von Unregistriert, 05.12.2012.

  1. #1 Unregistriert, 05.12.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.12.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo zusammen! Seit einiger Zeit beschäftigt mich das Thema geschlossene Fonds. Das Thema ist breit und nicht uninteressant. Überall liest man von "prognostizierten Renditen"! Die Bilanzen sind auch so ne Sache....Auf Portalen wie Geschlossen Fonds - Bewertung kann man allerhand nachlesen. Habe allerdings noch niemanden sprechen können, der die Anlageart selbst ausprobiert hat bzw. die Laufzeit ausgesessen hat und wirklich sagen kann wie hoch die Auszahlung wirklich ausgefallen ist. Für Meinungen wäre ich sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 06.12.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    Sie haben es komplett erfasst: Es gibt warme Worte im Prospekt, aber da draußen lauert ein Viech namens Realität...

    Um von der Prospekt/Bilanzebene auf den potentiellen echten Erfolg einer geschlossenen Anlage schließen zu können, brauchen Sie seeehr viel Erfahrung und müssen Interna kennen - sonst haben Sie keine Chance das Wissenswerte zu erfahren.
    Ein Schiff kann z.B. wunderbar sein, aber in der (Decks-)Ausrüstung mangelhaft aufgestellt sein. Z.B. können Hafenbehörden da was monieren, wenn das Schiff z.B. schon 1 Jahr gefahren ist. Vorschriften auf See gibts massenhaft und da begegnet man vielen Kleinigkeiten. Wenn Sie dann den Quartalsbericht usw. lesen und da heißt es "Mehrausgaben in der Ausrüstung", dürfen Sie so ein bisschen davon ausgehen, daß das eine kalkulierte Sache war...Um so was vorher zu sehen, brauchen Sie einach seeehr viel Erfahrung, Insiderwissen sowie die Gabe, den Text zwischen den Zeilen akkurat aufnehmen zu können.
    DANN können Sie zu Namen kommen - und dann können Sie die Kosten vergleichen...
    "Der Beirat unterstützt zudem den Vorschlag des Managments, die Rücklagen zu vergrößern!".
    Das Entlastungsvotumspapier ist sauber und man hat 2 Wochen Zeit, aber zufällig sind gerade die fAxgeräte indisponiert...Das ist ein hamburger Anbieter...

    Eine andere Sache: Schiff 2, Jahre alt, bunkert in einem großen nordeuropäischen Hafen mit überbordender Raffineriestruktur und 3 Tage später ist die Einspritzpumpe hin. Sachverständiger diagnotiziert schädliche Partikel im Diesel..."der Schaden sowie die Ausfallzeit sind der Versicherung angedient".../bei einem Schiff das so gut wie neu ist!!
    ->Solche Storys stehen in keinem Prospekt. In der Dokumentation ist die Seefahrt eine heile heile Wunder-Welt ohne die Momente des echten Lebens natürlich mit seiner totalen Banalität...
    Bei diesem Schiff, das gut ist, wurde eine 5Jahres-Erstcharter noch vor der Krise mit entsrp. Höhe vereinbart. Bis das Schiff in 2010 dann vom Stapel lief, hatte sich der Vertragsnehmer die Sache aber anders überlegt - er lehte das Schiff mit der lapidaren Begründung >mangelnde strukturelle Stabilität< ab.
    ->Klage, MühleMühleMühle, unterdessen muß das Schiff schnell zu einer aktuellen Rate neu verchartert werden - mit der notwendigen Flexibilität natürlich in dem Fall, also Optionen auf beiden Seiten...
    Beim Schwesterschiff ist mittlerweile ein Urteil ergangen, der Charterer, ein hamburger Unternehmen(...), irgendwas Konsolidiertes mit Pool, muß nachzahlen...
    Das Urteil bei Dem Schiff wird in aller Nächstigkeit erwartet...*gähn*
    Der aktuelle Charterer hat keinerlei strukturelle Schäden und ist sehr zufrieden mit der Einheit. So do übrigens the uthor 9 units of the innovativ new class of MuktiPurposeVessels.

    Das sind jetzt zwar keine ollen Kamellen. Aber das zeigt Ihnen, daß das Viech namens Realität sofort nach Start zubeißt!!

    "Und die alten Schiffe?"
    ->Von den lieben Containerschiffen, die 2004(?) in Fahrt kamen, finden Sie momentan vedammt viele Anteile auf dem Zweitmarkt wieder. Auch die besseren Schiffe damals werden dort teilweise zu Raten von 50% veräußert...
    ->Es gibt tolle dt. Containerschiffe und es gibt aktuelle Chartraten für Ships, die die Erstvercharterungsphase bereits absolviert haben...Der Index für TEU-Container ist im Keller, ganz Unten...
    Momentan sieht der Gesamtmarkt so aus, daß in der aktuellen Krisenlage nur jedes 4. Containerschiff überhaupt noch profitabel fährt - der Rest kann also m.a.W. nicht adäquat Fremdkapital tilgen/Auszahlen, gescheige denn die fortlaufenden Betriebskosten. Stattdessen kommt da dann z.B. ein Sanierungskonzept mit Nachforderung/ freiwillig, aber wer nicht mitmacht, bekommt eine Abwertung seiner Anteile...Der bestimmte Verkäufer auf dem Zweitmarkt hat damals vor 1 Jahr nicht nachgezahlt und kommt nun zu dem Schluss, daß unter allen Umständen sofort veräuißert werden muß...

    Raubtierkapitalismus, Haifischbecken, Turboabnützung, Kurssturz, unvorhersehbare Ereignisse - das sind die Effekten der Seefahrtsrealität! In dem Markt haben Sie´s mit lauter Profis zu tun, und der Rest ist Ihnen auch ein/zwo Schritte voraus. Die fighten mit allen Cheats und Tricks, ungezinkte Karten sind hier unbekannt. Un dann das berüchtigte Schicksal erst - zum Fürchten und Davonlaufen!!


    Sachwerte sind trotzdem das Beste, was Sie im moment noch tun können - der Fick findet auf allen Ebenen statt...!
    Der Schiffsmarkt ist 2011 zusammengebrochen. Die jetztigen Offerten sind entweder Eimer, die teils schon 2009 usw. ins Angebot kamen oder Neubauten in der Gigaklasse, deren werftmäßiger Aufschub nun drakonisch endet, weil die Baukontrakte - vor 10 Jahren von den ganz großen Fischen in diesem Tümpel geschlossen - finalement greifen, greifen müssen, weil die asiatische Über-Werft sonst keine Luft mehr bekommt...


    Bei den allermeisten sonstigen geschlossenen Segmente zahlen Sie die Abgeltungssteuer+Soli+Reli, also postitivem Verlauf sind 1/4 bis 35(?)% trotzdem weg...
     
Thema:

Geschlossene Fonds und die Renditen?

Die Seite wird geladen...

Geschlossene Fonds und die Renditen? - Ähnliche Themen

  1. Geschlossenen Immobilien Fonds GmbH & CO. KG

    Geschlossenen Immobilien Fonds GmbH & CO. KG: Hallo Finanz-Forum, ich bin auf der Suche nach Finanzprofis mit Kapital. Ich bin Besitzer eine Geschlossenen Immobilien Fonds GmbH & CO. KG...
  2. Anleger investieren verstärkt in geschlossene Immobilienfonds

    Anleger investieren verstärkt in geschlossene Immobilienfonds: Im ersten Quartal haben Anleger 544,6 Millionen Euro bei 41 im VGF Verband Geschlossene Fonds e.V. organisierten Anbietern investiert. Dies geht...
  3. VGF: Platzierungen Geschlossener Fonds erhoben

    VGF: Platzierungen Geschlossener Fonds erhoben: Im ersten Quartal 2009 hat der VGF Verband Geschlossene Fonds e.V. unter den Verbandsmitgliedern erstmalig Platzierungszahlen erhoben. Dabei...
  4. Geschlossene Fonds mit Rabatt?

    Geschlossene Fonds mit Rabatt?: Nabend zusammen, habe letztens einen interessanten Artikel gelesen dass man an die Fonds auch günstiger rankommt. Würde mein Depot gerne etwas...
  5. Investieren in Rentenfonds?

    Investieren in Rentenfonds?: Hallo, ein Bekannter von mir, hat mit vor kurzem empfohlen in verschiedene Rentenfonds zu investieren, die sollen sehr sicher sein, aber gute...