Gibt es bei Kreditkarten auch eine PIN ?

Dieses Thema im Forum "Kreditkarten" wurde erstellt von Seizo, 06.12.2012.

  1. Seizo

    Seizo Gast

    Möchte gerne eine Kreditkarte haben da ich jetzt ausgelernt habe und richtig Geld verdiene. Die soll aber ein Limit haben, auf jeden Fall. Aber was ich wissen möchte, bekommt man bei einer Kreditkarte auch eine PIN so wie bei EC Karten ? Weil einfache Unterschrift ist mir nicht geheuer, das möchte ich nicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 06.12.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.12.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    eine Kreditkarte hat in der Regel immer ein Limit (Verfügungsrahmen). Die Höhe dieses verfügungsrahmens richtet sich nach deinem Einkommen und ist von Bank zu Bank unterschiedlich.
    Zu einer Kreditkarte bekommst du immer eine PIN, mit der du am geldautomaten Bargeld auszahlen lassen kannst. allerdings musst du wissen, das dies unter Umständen zusätzliche Gebühren kosten kann.
    Ich verwende schon seit über einem Jahr die dauerhaft kostenlose Schwarze Mastercard.
    kann die nur empfehlen, die Umsätze werden am Monatsende vom jetzigen Girokonto abgebucht, keine Jahresgebühr und die Karte sieht einfach edel aus. :)
     
  4. #3 Unregistriert, 06.12.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Ja, die Schwarze befidnet sich auch auf der Liste von
    Kostenlose Kreditkarte VISA Card und kostenlose Kreditkarte MasterCard hier online bestellen und kaufen- Kreditkarte umsonst auf www.kostenlose-kreditkarte.de

    Allerdings gilt das Konstelosmodell bei der KK verstärkt im Bereich der Jahresgebühr.
    Wenn man da klickt, kommt eine Seite mit dem Link zur Gebührenübersicht:
    https://www.valovisbank.de/fileadmi...namicdrive/gebuehren_schwarze_kreditkarte.pdf
    ->Das gibt´s besser!

    Z.B. alle KK die ich empfehlen würde, stehen auch in der Vergleichsseite drin.
    Für Berufsanfänger ist sicher das Girokonto der DKB ein sehr geeignetes Instrument - das Cashkonto ist kostenlos und wird inkl. kostenloser VisaPrepaidCard geliefert. Diese KK ermöglicht weltweites absolut kostenloses Abheben an allen Visaautomaten in der landestypischen Währung; anders geht es auch, aber dann muß man sich die Provision mühsam von der DKB erstatten lassen...(außer bei dt. Sparkassen und Volksbanken, wo diese Viacard nicht akzeptiert wird) sowie kostenloses Bezahlen in Geschäften INNERHALB der €-Zone und im Internt, wenn das ein EU-Händler mit binnenzoniger Transaktionsstruktur ist.

    Wenn Sie mal gesetzter sind und über eine Weltreise nachdenken, können Sie sich weiter mit KK eindecken, z.B. der Goldenen auf der Vergleichsseite; diese eignet sich nicht für Bargeldverfügungen irgendwo und man muß die Rechnung zum Stichtag (20 Tage nach Rechnungzugang/auf Email!) überweisen, wenn man Zinsen vermeiden möchte; die Bezahlstruktur der Karte orientiert sich maßgeblich an bequemen Kunden, die die Rechnung versemmeln...Es ist prinzipiell also möglich, diese Karte im Bargeldlos_weltweit sehr güsntig einzusetzen!

    Kurz die systemtische Overview:

    Prepaidcard: Einfachster KK-Entwurf, man kann ausgeben, was man vorher (z.B. im Unterkonto des -DBK-Logins als Intradayüberweisung durchführbar/bis 14.30Uhr, sonst nächster Werktag) aufgeladen hat.
    -Debitkarte: Diese verrechnet sofort ab Betätigung mit dem ebenfalls Bestandsgiro. Überziehung im Rahmen des Girokontraktes möglich, z.B. Dispozinsen, noch höhere "geduldete Überziehung".
    \_ diese beiden stehen also in Wechselwirkung zu einem fixen Referenzkonto!
    -Chargercard: Wie die Schwarze - der Rechnungsbetrag wird (z.B. 1mal monatlich) rel. bequem lastgeschriftet/ nicht so bequem, wenn das Konto nicht gedeckt ist...
    -echte CreditCard: Wie die goldene Mastercard von Gebührenfrei als bestes Angebot ind er Hinsicht in Hinsicht_Kostenlos. Installation eines sog. Revolving Credit führt zu hohen Zinsbelastungen; dieser kann allerdings vermieden werden, wenn man die Rechnung pünktlich bezahlt. Bei der Gebührenfrei kommt die Rechnung also per Mail(!) und man muß innerhalb von von 2 Wochen+6Tage überweisen an ein Konto der herausgebenden Advanziabank in Luxemburg (beim Onlinebanking können Sie die Ü.weisungsdate i.d.R. abspeichern und das nächste Mal schnell aufrufen, also für die DKB wird diese Funktion verbürgt).


    Sicherheit mit Kreditkarten:
    pro:
    -Kartennummer -auf der Karte im 4er-Block angegeben, z.B. als Benutzercode am Terminal oder als code beim Internetkauf.
    -Pin (Geheimcode, den Sie mit niemandem teilen sollten, erst recht nicht mit Ihrem Partnerteil!).
    -3.Stufe (für Master, wie Visa grundsätzlich verfügbar, erfordert spezielle Registrierung auf der hp des Kartenbetreibers(!).

    konta:
    -die Kartennummer steht auf der Karte außen drauf, Sie müssen das Teil also nicht unbedingt auf dem Bahnhof oder im Kino rumgehen lassen...Dieer Code reicht im Internet zusammen mit Name und Adresse!
    -Pin mit nur 4er Zahlencode - leicht auswendig zu lernen, aber keine absolute Sicherheit (z.B. Einbrecher klaut ihren PinBrief, den Sie mehr oder weniger offen in Ihrer Whg. aufbewahrt haben, vielleicht noch zusammen mit der Karte...oder Sie machen es wie Mio.(!) andere Deutsche: 2/5/8/0 - die mittlere Tastenkolonne runter/den Trick kennt inzwischen jeder Amateurganove und das ist garantiert der erste blind-try eines Gelegenheitsdiebes - wer seine Daten so behandelt, gerhört wohl bestohlen und am Besten gleich eingesperrt - wegen offensiver Dummheit...). Außerdem erfordern nicht alle alten Leseterminals die Pin, z.B. bin kürzlich mit der Bahn eine weitere Strecke gefahren - war schon bereit, die Pin einzugeben, da gibt mir die Mitarbeiterin der DB die Karte zurück - "das war´s mein Herr"; also das gibt´s leider immer auch noch...
    -RFid/ paywave/ weitere Mikrofunk-Chips auf der Karte; sendet permanent - alle Daten der Karte, also auch Geburtsdatum usw. ... Problematik:
    Lauschangriff auf neue Kreditkarten: Einfacher Datenklau per Funk | Videos und Manuskripte | report MÜNCHEN | Das Erste | Fernsehen | BR.de
    Bei Kreditkarten: Einfacher Datenklau per Funk - Panorama - Stuttgarter Nachrichten

    Sehr unangenehm, der Überwachungsstaat und die Konsumterroristen (Kunden-Profiling) lassen mal wieder grüßen...Läßt sich einfach umgehen mit einem Stück Alufolie als billigem Hausrezept.
    Etwas eleganter funktioniert der zeitgemäße Datenschutz mit einem Einkauf bei Cryptalloy | Kryptronic
    ->ganz rechts, wo Shop steht - wie besehen gibt es da 3 verschiedene Kostenlevel.
    "Was, Reisepass auch?"
    ->Yes Darling, dein Reisepass plaudert munter alle Daten rum, die drinstehen, also auch das biometrische Foto und den digitalen Fingerabdruck!
    "Wie bitte, aber damit kann doch niemand was anfangen..."
    ->DochDoch, professionelle Passfälscher sind laufend auf realcase-Grundlagen angewiesen, um sog. echte falsche Pässe zu flicken. Früher hat dazu eine sog Karteileiche auch gelangt, z.B. für billige Ausführung (Einmalgebrauch für einen Kurier oder Attentäter usw.), aber in der modernen digitalen Welt ist das ein bisschen komplizierter geworden. Ein kleines Bisschen...Passdiebstahl und ev Körperverletzung auf dem Flughafen-WC sind also nicht mehr erforderlich, sondern die digitale wElt sorgt auch für viel Komfort

    -"Wow, die die da vorne geht, hat aber geile Beine! *Handy klickklack* Wow: Heißt Sandra Meier, 29 und ist fremd in der Stadt, hat mit Kreditkarte ein Zimmer im König gebucht, Zi. 305/Singlebett. Glaube, die besuche ich heute Nacht mal, habe beim Bimbo noch Einen gut; der Bimbo hat bekanntlich Generalschlüssel für alle Hotelzimmer in der Stadt und im König kenne ich wegen der Mizi den Personaltrackt wie meine Westentasche..."
     
  5. #4 fodrizzle, 07.12.2012
    fodrizzle

    fodrizzle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Zu jeder Kreditkarte gibts auch ne PIN dazu damit du am Geldautomaten abheben kannst, die Unterschrift brauchst du aber trotzdem noch, falls du in einem Laden oder Restaurant damit zahlen willst. Einen Verfügungsrahmen gibts so oder so, da du ja ein Kreditlimit auf der Karte hast, das du nicht überschreiten kannst. Im Ausland hebt man mit der Kraditkarte meist sogar günstiger ab als mit der normalen EC Karte.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Gibt es bei Kreditkarten auch eine PIN ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sparkasse visa wunschpin

    ,
  2. kreditkarte gibts da pin

    ,
  3. visa card benutzercode

    ,
  4. kreditkarte pin
Die Seite wird geladen...

Gibt es bei Kreditkarten auch eine PIN ? - Ähnliche Themen

  1. Gibt es sichere Börsenanlagen?

    Gibt es sichere Börsenanlagen?: Ich fange an mich für die Börse zu interessieren,allerdings scheint alles unsicher,gibt es sicherer Anlagemöglichkeiten?
  2. Gibt es eine Strategie bei binären Optionen ?

    Gibt es eine Strategie bei binären Optionen ?: Hallo zusammen, nach langem überlegen habe ich mich dazu entschlossen, mein Geld in binäre Optionen zu investieren. Ich habe auch schon vieles...
  3. Gibt es eine gebührenfreie Kreditkarte ?

    Gibt es eine gebührenfreie Kreditkarte ?: Servus ! Wende mich an euch weil ich diverse Fragen zu einer gebührenfreien Kreditkarte habe. Ich hatte mal gehört, dass man sowas beantragen...
  4. Gibt es grobe Unterschiede zwischen Test- und Echtgelkonto?

    Gibt es grobe Unterschiede zwischen Test- und Echtgelkonto?: Hallo zusammen, ich bin schon lange am Überlegen mich an Binäre Optionen heran zu wagen. Ich bin daher auch schon des Öfteren auf einige...
  5. Hier gibt es Antworten auf viele Fragen

    Hier gibt es Antworten auf viele Fragen: Bei uns finden Anfänger und Fortgeschrittene Börseninteressierte die notwendigen Informationen für den täglichen Börsengang. Außerdem gibt es...