Griechenland könnte zu Steuerparadies für wohlhabende Senioren werden

Dieses Thema im Forum "Ausland" wurde erstellt von Newsmaster, 28.11.2012.

  1. #1 Newsmaster, 28.11.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Mit einer neuen Strategie versucht die griechische Regierung nun an Geld zu kommen. Dabei soll Griechenland als Land offenbar als Steuerparadies positioniert werden – für wohlhabende Senioren in Europa. Durch Anreize bei der Steuerhöhe sollen sich die wohlhabenden Rentner aus der gesamten EU-Ländern in Griechenland dauerhaft niederlassen bzw. dort einen Zweitwohnsitz erwerben. Entsprechendes wird aus Regierungsquellen berichtet. Die geplante Maßnahme soll nun aber zunächst von einer Parteienkommission zur kommenden Steuerreform diskutiert werden.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Padde

    Padde Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    so ein feines sommerhäuschen in griechenland als renter ... kann ich mir gut vorstellen :)
     
  4. #3 BlueSilver, 03.12.2012
    BlueSilver

    BlueSilver Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Wieso auch nicht, ist doch ein schönes Land :D
    So wie der Entwurf aussieht, werden sie damit auch das organisierte Verbrechen anziehen und nicht bloß Rentner.
     
Thema:

Griechenland könnte zu Steuerparadies für wohlhabende Senioren werden

Die Seite wird geladen...

Griechenland könnte zu Steuerparadies für wohlhabende Senioren werden - Ähnliche Themen

  1. Neuerlicher Schuldenschnitt von Griechenland könnte kommen

    Neuerlicher Schuldenschnitt von Griechenland könnte kommen: Offenbar sind die Sorgen um einen weiteren Schuldenschnitt in Griechenland noch nicht vom Tisch. Denn seitens des griechischen Finanzministers...
  2. Erneutet Aufschub für Griechenland könnte 32,6 Milliarden Euro kosten

    Erneutet Aufschub für Griechenland könnte 32,6 Milliarden Euro kosten: Erneut bekommt Griechenland Aufschub bezüglich der Umsetzung der Reformen. Laut der geldgeber-Troika soll Griechenland zwei weitere Jahre Zeit...
  3. Griechenland könnte im August pleitegehen

    Griechenland könnte im August pleitegehen: Für Griechenland wird es eng. Sollte bis August kein Geld nach Griechenland fließen, könnte das Land pleitegehen. Eine weitere Tranche der...
  4. Weltbank könnte auch Griechenland finanziell helfen

    Weltbank könnte auch Griechenland finanziell helfen: Bislang lag der Fokus der Weltbank hauptsächlich auf den Entwicklungsländern, doch nun könnten auch Länder wie Griechenland auf Hilfe hoffen. Der...
  5. Bei Griechenlands Euro-Austritt könnte Deutschland Top-Bonitätsnote verlieren

    Bei Griechenlands Euro-Austritt könnte Deutschland Top-Bonitätsnote verlieren: Sollte Griechenland aus dem Euroraum austreten könnte das auch für Staaten wie Deutschland eine negativere Bonität bedeuten. Ebenfalls um die...