Grundwasser drückt, Versicherung (Allianz) will nicht zahlen

Dieses Thema im Forum "Gebäudeversicherung" wurde erstellt von Buehue, 04.07.2011.

  1. Buehue

    Buehue Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Grundwasser drückt, Versicherung (Allianz) will nicht zahlen

    Bei meinen Großeltern drückt das Grundwasser von unten in den Keller

    mitlerweile ist ein Schaden von 3500€ entstanden.


    Es besteht sogar noch die alte DDR-Haushaltsversicherung die von der Allianz übernommen wurde.

    Sie zahlen aber nur wenn das Wasser von aussen rein gelaufen ist (sagen sie).

    Weigern sich für den Schaden durch von unten drückendes Wasser auf zu kommen.


    Ist das rechtens ? In der Region hier sind sie nicht die einzigen mit dem Schaden (Oderbruch)


    Ich finde es eine Frechheit, Jahrzehnte zahlen sie ein und dann will man lächerliche 3500€ und sie zahlen nicht.



    Kann man doch vielleicht etwas tun ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Also, es ist natürlich jetzt nicht nachvollziehbar, was die Versicherung womöglich schon begutachtet hat und wie deren Gutachten ausfällt. Aber aufgrund Deiner Schilderungen ist es nicht richtig, da es im Grunde keine Rolle spielt woher genau das Wasser kommt. "Von aussen" heisst bei mir, daß alles an Wasserschäden abgedeckt ist, das nicht durch Wasserleitungen verursacht wurde. Und wenn das Wasser von unten her reindrückt, dann kommt es dennoch "von aussen". Ich würde da nochmals nachhaken bei der Versicherung, notfalls mit rechtlichem Beistand.
     
  4. #3 Unregistriert, 05.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    joa, wenn grundwasser dann müsste die versicherung zahlen, seh ich genauso.
     
  5. #4 Thomas Vetter, 06.09.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.09.2011
    Thomas Vetter

    Thomas Vetter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ja ja,
    immer diese bösen Versicherungen ;-)
    Nur kassieren und nie zahlen ;-)

    Nein, Spaß beiseite. Es ist unmöglich hier zu entscheiden ob die Versicherung zahlen muss oder nicht. Das kommt ganz auf den Tarif an. Sind denn Elementarschäden mitversichert, oder wurde hier am Beitrag (und somit auch Leistung) gespart? Wenn Elementar mitversichert ist, schliesst diese auch den Rückstau mit ein? - auch hier kann kräftig Beitrag eingespart werden. Du schreibst, dass die "alte" Police von der Allianz übernommen wurde. Das bedeutet Beitrag und Leistungsumfang?

    Sorry für meine ironische Auskunft, aber das sind exakt die Fälle wo mir immer die Galle hochkommt. Viele wollen immer nur eine möglichst billige Versicherung (ich behaupte nicht, dass deine Großeltern auch dazu gehören) und vernachlässigen dabei die Leistungen. Das Erbebnis: Im Schadensfall wird nicht bezahlt, weil das Risiko nicht mitversichert ist - nur um sich ein paar Euro zu sparen.

    Ich kann von einem 10.000 Euro Auto (Neupreis) auch nicht den Komfort einer Luxusschüssel für 100.000 Euro verlangen.

    Ob der Schaden versichert ist, kann mit der Gesellschaft (in dem Fall die Allianz) geklärt werden. Oder in den Bedingungen nachlesen. Ist man mit der Entscheidung der Gesellschaft nicht einverstanden, kann auf eigene Kosten ein zweiter Gutachter beauftragt werden. Weicht dieses Gutachten dann vom Ersten ab, kann nochmal mit der Gesellschaft verhandelt werden (gibt hier auch eine Schlichtungsstelle). Weigert sich die Gesellschaft zu unrecht der Leistungspflicht nachzukommen, bleibt noch der Rechtsweg.

    Gruß
    Thomas
     
  6. #5 Unregistriert, 02.07.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Nein! zahlt nicht !

    Denn in den Bedingungen steht, dass drückendes Wasser nicht versichert ist. Das zahlt kein einzige Versicherung nach meinen Erkenntnissen. Es wird nur entschädigt, wenn Wasser von oben reinläuft. Einige Versicherungen zahlen noch nicht einmal wenn ein Starker Regen zur Überflutung führt, sondern nur bei "Ausuferung von Flüssen und Bächen oberirdisch.."
    Wobei hier wieder oberirdisch schon sagt, kein steigendes Grundwasser.
     
  7. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    Steigendes Grundwasser wird momentan von keiner Versicherung abgdeckt, mir ist es jedenfalls nicht bekannt. Ich meine aber, dass die alten DDR-Policen eben dieses Risiko schon abdecken. Allerdings wurden die meisten nach Übernahme der Allianz verändert.
     
  8. #7 Unregistriert, 04.07.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Ha-HAA,

    da kommt´s raus!
    Das Monopolkapital legt euch alle auf´s Kreuz, Leute - soo gut sind eure Elementarschadenversicherungen...

    Die von der Schloßallee gewinnen - DU bist doch viel zu klein für das Spiel! Narren!!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    So ist es ja jetzt auch wieder nicht. Grundsätzlich ist das Grundwasserrisiko nicht versicherbar, also braucht man darüber auch nicht zu diskutieren, es steht ja immer schon in den Bedingungen. Elementarschadenversicherungen sind deswegen dennoch sinnvoll.
     
  11. Wolle

    Wolle Gast

    Es wäre vielleicht gut zu wissen wo der Schaden ist.

    Fakt ist eins.
    Gebäudeschaden durch Grundwasser ist nur in der DDR Gebäudeversicherung abgesichert.
    Das erkennst du wenn deine Versicherung mit AS- oder mit 0399 beginnt.
    Ist deine Gebäudeversicherung eine **/0311/****** dann hast du keine DDR Gebäudeversicherung mehr!!!!

    In der Allianz erweiterten Hausratversicherung ist nur noch das Thema Rückstau und Überschwemmung versichert.

    Bei deinem Schaden musst du klar trennen was von dem Schaden betroffen ist.
    Geht es hier um die Trocknung des Mauerwerkes ( geb.vers. ) oder geht es hier um die Möbel ( Hausrat ).

    Wenn also ein Gebäudeschaden vorliegt und du wirklich die DDR Geb. Versicherung hast. Dann darfst du zurecht schimpfen!!!!
     
Thema: Grundwasser drückt, Versicherung (Allianz) will nicht zahlen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundwasser versicherung

    ,
  2. grundwasserschaden versicherung

    ,
  3. versicherung grundwasserschaden

    ,
  4. wasserschaden durch grundwasser,
  5. allianz gebäudeversicherung,
  6. grundwasser im keller versicherung,
  7. gebäudeversicherung allianz,
  8. wohngebäudeversicherung allianz,
  9. Versicherung Grundwasser,
  10. wohngebäudeversicherung grundwasser,
  11. drückendes grundwasser versicherung,
  12. grundwasser versicherung allianz,
  13. gebäudeversicherung allianz wasserschaden,
  14. wasser im keller versicherung,
  15. Grundwasserversicherung,
  16. wasserschaden durch grundwasser versicherung,
  17. grundwasserschäden gebäudeversicherung,
  18. gebäudeversicherung grundwasserschaden,
  19. wasserschaden grundwasser gebäudeversicherung,
  20. versicherung grundwasser im keller,
  21. schaden durch grundwasser,
  22. grundwasser drückt in keller,
  23. versicherung drückendes wasser,
  24. allianz will nicht zahlen,
  25. allianz wasserschaden
Die Seite wird geladen...

Grundwasser drückt, Versicherung (Allianz) will nicht zahlen - Ähnliche Themen

  1. Bilanz von Vodafone wird durch Krisenstaaten deutlich gedrückt

    Bilanz von Vodafone wird durch Krisenstaaten deutlich gedrückt: Eigentlich ist Italien ein Land der Handynutzer. Davon bekommt der Netzbetreiber Vodafone momentan aber wenig mit. Die Bilanz von Vodafone sieht...
  2. Leichte Schwächephase des Dax drückt ihn an die 7500-Punkte-Marke

    Leichte Schwächephase des Dax drückt ihn an die 7500-Punkte-Marke: Zum Ende der Handelswoche wurden die Börsen von einem stark gesunkenen US-Verbrauchervertrauen belastet. Für den deutschen Leitindex Dax bedeutete...
  3. Dax erneut mit leichten Verlusten - Griechenlandkrise drückt Stimmung der Anleger

    Dax erneut mit leichten Verlusten - Griechenlandkrise drückt Stimmung der Anleger: Da in der Griechenlandkrise noch immer kein Durchbruch erzielt wurde konnte der Dax erneut nicht mit Gewinnen schließen. Dabei verlor der Dax am...
  4. Gewinn von Douglas werden durch Buchhandelssparte Thalia gedrückt

    Gewinn von Douglas werden durch Buchhandelssparte Thalia gedrückt: Das Geschäftsjahr 2011/2012 könnte für den Handelskonzern Douglas weniger rosig ausfallen, als angenommen. Durch die digitale Konkurrenz im...
  5. Schuldenkrise drückt den Dax

    Schuldenkrise drückt den Dax: Die weiter anhaltende Unsicherheit über den Ausgang der Schuldenkrise in Europa hat den Dax ins Minus gedrückt. Dabei verlor der Dax am Ende des...