Hohe Geldstrafe für Microsoft: 561 Millionen Euro durch fehlende Wahl des Browsers

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Newsmaster, 11.03.2013.

  1. #1 Newsmaster, 11.03.2013
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Das wird teuer für Microsoft. Da der Softwarekonzern den Windows Nutzern keine freie Wahl bei den Internet-Browsern anbietet, muss dieser nun eine Geldbuße in Millionenhöhe an die EU bezahlen. Insgesamt geht es dabei um 561 Millionen Euro. Begründet wurde das Bußgeld damit, dass Microsoft seine Marktmacht missbraucht hat. Entgegen der Zusage von Microsoft hat man dem Kunden keine Auswahl verschiedener Internet-Browser gegeben. Die Verpflichtung dazu von Mai 2011 bis Juli 2012 wurde nicht erfüllt.

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hohe Geldstrafe für Microsoft: 561 Millionen Euro durch fehlende Wahl des Browsers

Die Seite wird geladen...

Hohe Geldstrafe für Microsoft: 561 Millionen Euro durch fehlende Wahl des Browsers - Ähnliche Themen

  1. hohe Dispozinsen loswerden

    hohe Dispozinsen loswerden: Musste letzten Monat mein Kotno überziehen und hab deshalb nen teuren Dispokredit an der Backe! Wie komme ich da am besten raus? Reicht ein...
  2. Wie steht ihr zu Aktien aus dem Pennystock? Zu hohes Risiko? Worauf muss ich achten?

    Wie steht ihr zu Aktien aus dem Pennystock? Zu hohes Risiko? Worauf muss ich achten?: Sers liebe Community, ich bin relativ neu im Bereich Aktien und bin nach diversen ,,normalen'' Trades jetzt auf den Trichter mit pennystock...
  3. Aktuelle Höhe von Bauzinsen?

    Aktuelle Höhe von Bauzinsen?: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer aussagekräftigen Seite, wo die aktuell üblichen Bauzinsen aufgeführt werden, vielleicht sogar im...
  4. Bahn-Chef Grube sieht Schäden durch Hochwasser in dreistelliger Millionenhöhe

    Bahn-Chef Grube sieht Schäden durch Hochwasser in dreistelliger Millionenhöhe: Auch die Deutsche Bahn wurde von den Hochwasserschäden arg getroffen. Mittlerweile scheint sich auch so langsam herauszukristallisieren, wie hoch...
  5. Berlin mit Millionenverlust in Höhe von 185 Millionen Euro dank BERport-Debakel

    Berlin mit Millionenverlust in Höhe von 185 Millionen Euro dank BERport-Debakel: Zwar gab es an den alten Flughäfen in Berlin im letzten Jahr einen neuen Passagierrekord, dennoch gab es ein sattes Minus. Schuld daran war der...