Hohe Vertriebs-und Abschlusskosten was machen?

Dieses Thema im Forum "Riester-Rente" wurde erstellt von üros, 18.05.2009.

  1. üros

    üros Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe damals beim Abschluss meines Riestervertrages auf einen Bekannten vertraut - fühle mich jetzt etwas hintergangen da ich enorme Abschluss und Vetriebskosten bezahle von dennen im Gespräch nie die Rede war.

    z.B. habe ich im Jahr 2007 (damals war ich noch Azubi) 245,00 EUR eingezahlt und habe 2,50 EUR vetragliche Verzinsung + 0,04 EUR gutgeschriebene Übschussanteile bekommen.

    Sprich ich habe in 2007 247,45 € EUR eingezahlt bzw. erwirtschaftet
    Als Kosten sind 19,07 EUR für die Verwaltung des Vertrages und 116,51 EUR Vertriebs- und Abschlusskosten. Also 112,32 EUR Einbehaltene Kosten.

    In 2008 habe ich 800 EUR eingezahlt und es werden 489,80 EUR als Kosten einbehalten.

    Ich finde das erschreckend hoch, hier die Daten zu meinem Vertrag.

    SwissLife Riesterrente
    Versicherungsbeginn: 01.01.2007
    Versicherungsende (frühhster Rentenbeginn): 01.04.2047
    Versicherungende (spätester Rentenbeginn): 01.04.2052

    Lebenslang garantierte monatliche Rente bei spätestem Beginn (01.04.2052): 47,94 EUR

    Mein aktueller Beitrag beträgt 66,67 EUR

    Nun kommt die Textpassage in der ich noch weitere Kosten die mir berechnet werden sollen herauslese:

    Kalkulationsgrundlage:
    ... Für Ihren Versicherungsvertrag sind während der Beitragszahlungsdauer Abschluss- und Vertriebskosten in Höhe von insgesamt 6% der Bemessungsgrundlage eingerechnet. Die Bemessungsgrundlage ergibt sich aus der Summe der Bruttobeiträge (bei unterjähriger Zahlunsgweise vermindert um den Unterjährigkeitszuschlag) der Aufschubzeit und der halben vereinbarten Abrufphase. Diese Kosten werden gleichmässig auf die ersten 5 Jahre zuzüglich Rumpfbeginnjahr, bei kurzerer Dauer auf alle Jahre der BEitragszahlung vor dem frühestmöglichen Rentenbeginn verteilt. Außerdem sind in Ihren Vertrag für die gesamte Beitragszahlungsdauer laufende Verwaltungskosten in Höhe von 5,5% des Bruttojahresbeitrags und in der Abrufphase 0,05% des vorhandenen Kapitals eingereichnet.

    Von den staatlichen Zulagen, die auf Ihren Vertrag eingehen, werden entsprechende Kosten von einmalig 6,5% der jeweiligen Zulage sowie jährlich 0,05 % der Summe aller bereits eingegangenen Zulagen abgezogen. Im Rentenbezug werden Verwaltungskosten in Höhe von 2% der Jahresrente erhoben


    Wie findet Ihr diesen Vetrag und was soll ich machen?

    Vielen Vielen Dank

    mfg

    üros
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 holger2011, 22.02.2011
    holger2011

    holger2011 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Meine Antwort ist zwar wohl nicht mehr wichtig (da dein Beitrag sehr lange her ist), aber dieses Prozedere machen mehrere Unternehmen.
    Da wird der Monatsbeitrag aufs Jahr gerechnet, dann bis zum Rentenbeginn, die Summe mit dem Prozentsatz / 5 Jahre Verteilungszeit.
    Auch ich habe das so nicht wahrgenommen als Laie.

    Ich habe schnell einen Strich drunter gemacht und den Vertrag beitragsfrei gestellt.
    Dann stehen dir gesetzlich vorgeschrieben deine eingezahlten Beiträge + Zulagen zu.

    Zwar musst du nun warten bis zur Rente, aber dafür ohne Verlust (außer das das Geld
    erst einmal weg ist).
     
Thema: Hohe Vertriebs-und Abschlusskosten was machen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einbehaltene abschluss und vertriebskosten

    ,
  2. abschluss und vertriebskosten

    ,
  3. riester vertriebskosten verwaltungskosten

    ,
  4. abschluss und vertriebskosten riester,
  5. riester rente vertriebskosten verwaltungskosten,
  6. Vertriebs- und Abschlusskosten Riester,
  7. riester rente einbehaltene abschluss und vertriebskosten,
  8. riester vertriebskosten,
  9. swiss life riester kosten,
  10. laufende kosten riester,
  11. höhe abschluss und vertriebskosten,
  12. swiss life riester rente test,
  13. vertriebskosten riester,
  14. riester rente abschluss und vertriebskosten höhe,
  15. laufende kosten Rentenversicherung,
  16. riester rente einbehaltene abschluss- und vertriebskosten,
  17. hohe abschlusskosten rentenversicherung,
  18. wie hoch sind die abschluss und vetriebskosten bei lebensversicherung,
  19. hohe Abschlusskosten bei Riester,
  20. rentenversicherung abschlusskosten höhe,
  21. höhe abschlussgebühr riester,
  22. riester rente einbehaltene kosten,
  23. Höhe der abschlußkosten rentenversicherung,
  24. abschlusskosten riester rente,
  25. verwaltungs und vertriebskosten riesterrente
Die Seite wird geladen...

Hohe Vertriebs-und Abschlusskosten was machen? - Ähnliche Themen

  1. hohe Dispozinsen loswerden

    hohe Dispozinsen loswerden: Musste letzten Monat mein Kotno überziehen und hab deshalb nen teuren Dispokredit an der Backe! Wie komme ich da am besten raus? Reicht ein...
  2. Wie steht ihr zu Aktien aus dem Pennystock? Zu hohes Risiko? Worauf muss ich achten?

    Wie steht ihr zu Aktien aus dem Pennystock? Zu hohes Risiko? Worauf muss ich achten?: Sers liebe Community, ich bin relativ neu im Bereich Aktien und bin nach diversen ,,normalen'' Trades jetzt auf den Trichter mit pennystock...
  3. Aktuelle Höhe von Bauzinsen?

    Aktuelle Höhe von Bauzinsen?: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer aussagekräftigen Seite, wo die aktuell üblichen Bauzinsen aufgeführt werden, vielleicht sogar im...
  4. Bahn-Chef Grube sieht Schäden durch Hochwasser in dreistelliger Millionenhöhe

    Bahn-Chef Grube sieht Schäden durch Hochwasser in dreistelliger Millionenhöhe: Auch die Deutsche Bahn wurde von den Hochwasserschäden arg getroffen. Mittlerweile scheint sich auch so langsam herauszukristallisieren, wie hoch...
  5. Berlin mit Millionenverlust in Höhe von 185 Millionen Euro dank BERport-Debakel

    Berlin mit Millionenverlust in Höhe von 185 Millionen Euro dank BERport-Debakel: Zwar gab es an den alten Flughäfen in Berlin im letzten Jahr einen neuen Passagierrekord, dennoch gab es ein sattes Minus. Schuld daran war der...