Immobilienpreise in Zukunft

Dieses Thema im Forum "Rund um Baufinanzierung" wurde erstellt von Zohan, 30.09.2011.

  1. Zohan

    Zohan Gast

    Hallo Zusammen,

    die Wirtschaftskrise bringt ja normalerweise die materiellen Güter also Immobilioen und ähnliche Objekte an die Spitzenpreise... Da der Geld an Wert verliert steigen die Preise für diese Objekte immer mehr...

    Jetzt möchte ich mal gerne wissen was ihr so über die Immobilienpriese für die Zukunft denkt...

    Wie könnten sich die Preise nun weiter entwickeln?

    Ich plane in 3-4 JAhren ein Haus zu kaufen und möchte gerne wissen ob ich damit ein Fehler mache oder ob es ein guter Zeitpunkt sein kann.

    Die Preise der Immobilien steigen ja jahr für jahr weiter und die werden immer teurer...

    Sollte man dann besser schon heute sich ein Haus kaufen wenn man es finanziell noch grad so überstehen kann? ODer besser erst dann wenn man schon was angespart hat und das Geld locker ausreichen wird?

    Was glaubt ihr? Wie entwicklen die Preise sich in Zukunft?

    Dankeschön!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hamasor, 30.09.2011
    hamasor

    hamasor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Zohan

    und anzugeben, dass ich der große Immobilienkenner bin, möchte ich sagen, dass Immobilienpreise immer steigen. Dies liegt zum einen daran, dass das Geld an Wert verliert und Menschen ihr Geld in Sachgütern, wie Immobilien anlegen.

    Zum anderen ist es allgemein bekannt, dass die Zahl der Menschen zunehmend steigend ist und die Immobilien bzw. Grundstücke gleichbleibend ist.

    Daher ist es nicht verwunderlich, dass Immobilienpreise in der Regel immer steigen.

    Aber aufgrund des ersten Grundes, wo das Geld an Wert verliert, legen Menschen in sicheren Wertanlagen, wie Grundbesitz, Gold und andere werthaltige Mittel.

    Es ist auch wahr, dass der Euro durch die kürzliche Krise viel an Wert verlieren wird.

    Dann wird als Folge so sein, dass viele Menschen, mehr als zuvor, Immobilien kaufen werden und die Nachfrage nach Immobilien größer wird.

    Daher werden auch die Preise für Immobilien steigen.

    Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.


    Gruß
    Hamasor
     
  4. #3 marco, 03.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2011
    marco

    marco Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Bevölkerungsrüggang

    Hallo, Hamasor

    eine gute Erläuterung. Danke

    Aber ich :):(würde noch gerne den Aspekt der Bevölkerungsrückgang in Deutschland als wichtigen Argument für die Preisentwicklung bei Immobilien berücksichtigen.

    So hat dieses Aspekt für ländliche Gebiete eine negative Preisentwicklung.

    So sinken in vielen ländlichen Regionen aber auch in vielen Städte des Ruhrgebiets die Preise aufgrund Bevölkerungsrückgang und Weggang der in den besseren Gebieten rapide.

    So z.B. die Immobilien Preise für Wuppertal, Krefeld, Oberhausen, Duisburg usw. sind den letzten Jahren erheblich gefallen.

    Ein Kauffaktor (Kaufpreis / Jahresnettomieteinnahmen) unter 10 ist beim Kauf der Immobilien in den genannten Städten ist durchaus möglich.

    Aber in Städten wie Köln, Düsseldorf, Frankfurt betragen die Faktoren für Wohn- und Geschäftshäusern mittlerweile 15 - 18.

    Das wollte ich noch hinzu fügen. Aber ansonsten nützliche Erläuterung.

    Danke noch mal

    Gruß
     
  5. #4 Michael Ernst, 13.10.2011
    Michael Ernst

    Michael Ernst Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Genau diese waghalsige und sorglose Annahme hat zur Finanzkrise ab 2007 geführt. In den USA dachte man, dass die Häuserpreise ja eh immer weiter steigen werden und deshalb Hypothekendarlehen an Leute mit Null Bonität vergeben, bis das Ganze dann geplatzt ist.

    Ich wäre mit solchen pauschalen Behauptungen daher vorsichtig.


    Gruß
     
  6. #5 hamasor, 14.10.2011
    hamasor

    hamasor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Michael

    ich habe natürlich mir schon Gedanken über meiner Behauptung gemacht und bin 40 Jahren in die Vergangenheit gegangen.

    Vor 40 Jahren kostete ein Einfammilienhaus der Standartgröße von 127 qm rund 180.000DM in einer mittleren Lage einer Großstadt.

    Wenn man die 180.000DM durch 2 Teilt würde man runde 90.000€ errechnen.

    Heute kostet ein vergleichbares Haus in einer etwa gleichen Lage mindestens 250.000€.

    Diese Summe mit 2 multipliziert ergibt einen Betrag von 500.000 DM.

    Wenn man diese Steigerung in Prozentsätzen rechnet erhält man eine Steigerung von 3,5% Pro Jahr.

    Bei Umstieg von DM auf Euro im Jahre 2002 ist der Wertzuwachs mehr als normal gestiegen.

    Die Verhältnisse in Amerika ist mit der in Deutschland ist schlecht vergleichbar.

    Hier in Deutschland leben 80 Millionen Menschen auf ein 30. tel Fläche von Amerika.

    Und auch die statistischen Berechnungen ergeben einen durchschnittlichen Wertzuwachs von 2,5% pro Jahr.

    Ich hoffe, dass die Situation in Amerika hier nicht bei uns eintritt. In Amerika war es der Fehler der Banken, die, wie du auch behauptest, sorglos mit dem Geld umgegangen sind.

    Gruß
     
  7. oscar

    oscar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich schließe mich auch der Meinung von Hamasor an und bin optimistisch was die Lage Deutschland betrifft. Die Banken hier sind äußerst vorsichtig und übertreiben auch Manchmal mit der Risikobewertung und der Bestimmung der Zinsen.

    Außerdem wurden auch die Kreditrahmenbedingungen durch Basel II und weitere Bedingungen verschärft und die Banken halten sich auch sehr strikt daran.

    Außerdem gibt es keinerlei Vergleiche, was die Lage der USA betrifft.

    In Amerika steigt auch der Wert der Immobilie nicht so wie in Deutschland oder überhaupt in Europa. Wir haben hier zum Glück auf dem Gebiet der Immobilien sehr gute Entwicklungschancen was auch von der Wohnqualität herrührt.

    Daher kann ich bei entsprechende Vorsicht Immobilienanlagen empfehlen und sehe nicht so schwarz in die Zukunft.

    Auch im Rest von Europa sind Anlagen in Immobilien ein gute Chance. Risiko gibt es überall und in jedem Geschäftsbereich.

    Bei Immobilien hat man immer einen Gegenwert zur seiner Anlagen.

    Gruß
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Immobilienpreise in Zukunft
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. immobilienpreise zukunft

    ,
  2. immobilienpreisentwicklung

    ,
  3. immobilienpreisentwicklung zukunft

    ,
  4. immobilienmarkt zukunft,
  5. immobilienpreise in zukunft,
  6. immobilienpreise zukunft entwickeln,
  7. wie entwickeln sich die immobilienpreise,
  8. zukunft immobilienmarkt deutschland,
  9. zukunftsaussichten immobilienmarkt,
  10. wie entwickeln sich die immobilienpreise in deutschland,
  11. entwicklung immobilienmarkt wuppertal,
  12. Immobilien der Zukunft,
  13. wie werden sich die immobilienpreise entwickeln,
  14. zukunft immobilienmarkt,
  15. immobilienmarkt in der zukunft,
  16. immobilien zukunft deutschland,
  17. immobilienmarkt entwicklung zukunft,
  18. immobilienbranche zukunftsaussichten,
  19. immobilienpreise krefeld entwicklung,
  20. immobilienwert zukünftig,
  21. immobillienpreise in zukunft,
  22. entwicklung immobilienpreise krefeld,
  23. entwicklung immobilienpreise zukunft,
  24. immobilienpreise deutschland entwicklung,
  25. immobilienpreisentwicklung in zukunft
Die Seite wird geladen...

Immobilienpreise in Zukunft - Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrungen mit Immobilienpreise in der Schweiz

    Wer hat Erfahrungen mit Immobilienpreise in der Schweiz: Hallo, ich würde gerne wissen wie die Immobilienpreise in der Schweiz sind. Was kostet dort ein Einfamilienhaus? Oder eine 100 qm große Wohnung...
  2. Immobilienpreise in Holland, wie sind sie?

    Immobilienpreise in Holland, wie sind sie?: Hallo, Mich interessiert, wie der Immobilienmarkt in den Nachbarländern, vor allem aber in Niederlande, struktruiert ist. Wie ist der...
  3. Nur 70 Filialen von Karstadt sind zukunftsfähig

    Nur 70 Filialen von Karstadt sind zukunftsfähig: Bei Karstadt läuft es auch weiterhin nicht gut. Von den insgesamt 191 Karstadt-Filialen sollen wohl insgesamt nur etwa 70 zukunftsfähig und...
  4. Ist Crowdinvesting zukunftsfähig?

    Ist Crowdinvesting zukunftsfähig?: Hallo zusammen, mein Name ist Marco und ich bereite aktuell meine Bachelor-Thesis zum Thema moderne Finanzierungsinstrumente vor. Bei meiner...
  5. Italien hat nach Beppe Grillo keine Zukunft in der Euro-Zone

    Italien hat nach Beppe Grillo keine Zukunft in der Euro-Zone: In Italien steht der Sieger der Wahl fest. Und Beppe Grillo macht auch weiter Stimmung gegen die Euro-Zone. So sieht er sein Land „de facto“...