Industrie fordert höhere Staatshilfen für Elektro-Fahrzeuge

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Newsmaster, 16.05.2012.

  1. #1 Newsmaster, 16.05.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Das Germium der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) kritisiert die zu geringen Staatshilfen. Bislang erhalte die NPE eine Milliarde Euro Staatshilfe, doch das sei zu wenig um bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom Montag aus einem Bericht der NPE zitiert, sei das von der Bundesregierung gesteckte Ziel ohne weitere Förderungen nicht zu erreichen. Am Montag wurde dieser Bericht der Bundeskanzlerin vorgelegt.

    Das aus Industrievertretern und Wissenschaftlern zusammengesetzte Gremium verlangt demnach, dass über die bereits gewährte staatliche Unterstützung von einer Milliarde Euro hinaus mehrere Hundert Millionen zur Verfügung gestellt werden. Diese würden insbesondere zum Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur gebraucht.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 17.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Das

    Elektroauto macht es auch nicht besser: Statt Öl also AKW- oder Kohlestrom...
    Als wenn das irgendein Problem lösen würde!
    Die Autokonzerne wissen das und setzen daher nicht auf diesen Modetrend.
    Die Verbraucher wissen es auch, darum kauft niemand diese Fahrzeuge. Kleinserienproduktion lohnt sich bei Autos nicht.
    Die "Industrie" hinter dem E-Auto ist allenfalls eine exzentrische Randerscheinung.
    Streiche zudem `Wissenschaftler´, schreibe stattdessen `weitere Industrievertreter´.
    Stromkosten: Sollen in den nächsten Jahren um insgesamt 70% steigen!
    Die Vorstellung, daß Millionen dt. Verbraucher ihre E-Karre mehr oder weniger gleichzeitig an die Steckdose fahren, macht die Anstrengungen in der Energiewende auch nicht gerade einfacher.
    Nach wie vor gilt: Nur der Strom, der eingespart werden kann, sit guter Strom - also Tschüss, ich mache meinen PC jetzt AUS...
     
  4. #3 Merginz, 17.05.2012
    Merginz

    Merginz Gast

    So weit würd ich noch gar nicht mal ausholen. Wie soll denn das Tanken von statten gehen? Dauert ja mind. 2 Stunden. Mit einem Benziner tank ich in max. 5 Minuten. Ausserdem ist die Reichweite von E-Autos recht besch....eiden.
     
  5. #4 ronaldo, 12.06.2012
    ronaldo

    ronaldo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch der Meinung, dass es sich nicht durchsetzen wird. Das Märchen, dass sie energiesparender sind hat sich schon lange erledigt. Ausserdem ist da noch das Tanken. Wenn sie nicht eine Methode herausfinden wie sie das beschleunigen können wird diese Art Auto nie salonfähig.
     
  6. #5 Unregistriert, 12.06.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    für kurzstrecke halt ich diese art von autos für sehr gut. nur frag ich mich dann: muss es bei 10-20km am tag ein auto sein oder würde da nicht auch ein fahrrad/roller reichen.
     
Thema:

Industrie fordert höhere Staatshilfen für Elektro-Fahrzeuge

Die Seite wird geladen...

Industrie fordert höhere Staatshilfen für Elektro-Fahrzeuge - Ähnliche Themen

  1. Kein Windows mehr in der Industrie

    Kein Windows mehr in der Industrie: Früher sind viele MDA's noch über Windows Mobile 5.0 gelaufen. Heute steigen die Großen Unternehmen mehr und mehr auf spezialisierte Technologie...
  2. Aufträge für deutsche Industrie sinken, Preisnachlässe müssen gewährt werden

    Aufträge für deutsche Industrie sinken, Preisnachlässe müssen gewährt werden: Die Nachfrage in der deutschen Industrie sinkt. Gleichzeitig wird der Wettbewerbsdruck höher. Das zwingt die Industrie nun zu starken...
  3. Arbeitsagentur warnt in der Offshore-Industrie vor massivem Jobverlust

    Arbeitsagentur warnt in der Offshore-Industrie vor massivem Jobverlust: Seitens der Arbeitsagentur wird vor einem großen Jobverlust in der Offshore-Industrie gewarnt. Dabei könnte wohl rund jeder vierte Arbeitsplatz...
  4. Neuer Rekord der Rüstungsindustrie mit Kleinwaffen-Geschäft

    Neuer Rekord der Rüstungsindustrie mit Kleinwaffen-Geschäft: Deutschen Rüstungsfirmen ging es im letzten Jahr gut. Sie konnten für rund 76 Millionen Euro Pistolen und Gewehre ins Ausland liefern. Ein neuer...
  5. Streiks in Elektro- und Metallindustrie abgewendet: Einigung bei Tarifverhandlungen

    Streiks in Elektro- und Metallindustrie abgewendet: Einigung bei Tarifverhandlungen: Nun also doch schneller als gedacht. Sowohl IG Metall als auch die Arbeitgeberseite haben sich wegen des Tarifstreits zu einer Einigung...