Inflationsgefahr befürchtet: Versicherer drängen EZB zu Ende von Niedrigzinsen

Dieses Thema im Forum "Ausland" wurde erstellt von Newsmaster, 20.04.2012.

  1. #1 Newsmaster, 20.04.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Die deutschen Versicherer drängen die EZB zu einem raschen Ende ihrer Niedrigzinspolitik. Das Inflationsrisiko sei unkalkulierbar, warnt die Branche. Für die Assekuranz und ihre Kunden hängt viel davon ab.
    Die Kosten der Niedrigzinspolitik trügen die Altersvorsorgesparer, „denn die Rendite sinkt, und dieInflationsteigt“, sagte der Präsident des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Rolf-Peter Hoenen, am Mittwoch in Berlin. Es müsse eine Wende in der Zinspolitik gelingen, ohne die Konjunktur abzuwürgen und die Banken zu destabilisieren. „Wenn erst dann eingegriffen wird, wenn der Preisauftrieb sich verbreitert, wird es schwierig werden, diesen wieder in den Griff zu bekommen“.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Inflationsgefahr befürchtet: Versicherer drängen EZB zu Ende von Niedrigzinsen

Die Seite wird geladen...

Inflationsgefahr befürchtet: Versicherer drängen EZB zu Ende von Niedrigzinsen - Ähnliche Themen

  1. Fachkräftemangel in Deutschland doch nicht so schlimm wie befürchtet

    Fachkräftemangel in Deutschland doch nicht so schlimm wie befürchtet: In Deutschland scheinen wohl weniger Fachkräfte zu fehlen als ursprünglich angenommen, das geht aus einer Studie hervor. Als Grund werden dafür...
  2. Durch höhere Kosten: Bund befürchtet Insolvenz von Großstadtflughafen BER

    Durch höhere Kosten: Bund befürchtet Insolvenz von Großstadtflughafen BER: Dass der Bau des Berliner Großstadtflughafens BER den Bund teuer zu stehen kommt, ist mittlerweile klar. Allerdings wird nun befürchtet, dass die...
  3. General Motors befürchtet Milliardenverlust bei Tochter Opel

    General Motors befürchtet Milliardenverlust bei Tochter Opel: Noch immer gibt es bei Opel riesige Verluste. Beim Mutterkonzern GM wird nicht vor 2015 mit einer schwarzen Null gerechnet. Der operative Verlust...
  4. Staatsdefizit von Griechenland noch schlimmer als befürchtet

    Staatsdefizit von Griechenland noch schlimmer als befürchtet: Neue Zahlen aus Griechenland lassen das Schlimmste befürchten. Für 2011 ist die Neuverschuldung nochmals höher ausgefallen als angenommen. Auch...
  5. Tabakindustrier befürchtet neue Beschränkungen durch die EU

    Tabakindustrier befürchtet neue Beschränkungen durch die EU: Obwohl erst vor kurzer Zeit die Tabak-Steuer erhöht wurde und Staat als auch Hersteller Mehreinnahmen verbuchten konnten fürchten nun die...