Kirchhof stellt umfassendes Steuermodell vor

Dieses Thema im Forum "Finanz Notes Cafe" wurde erstellt von Gast, 28.06.2011.

  1. Gast

    Gast Gast

    Kirchhof stellt umfassendes Steuermodell vor

    Der ehemalige Verfassungsrichter und Steuerexperte Paul Kirchhof hat einen Entwurf für ein radikal vereinfachtes Steuerrecht vorgelegt. Der Entwurf für ein «Bundessteuergesetzbuch» fasst das gesamte bisherige Steuerrecht in einem einzigen Gesetz zusammen.




    © DPA

    Paul Kirchhof plädiert für ein radikal vereinfachtes Steuerrecht.


    Zentrale Forderung Kirchhofs ist weiterhin ein einheitlicher Steuersatz von 25 Prozent, der sowohl für Arbeitseinkommen, Unternehmensgewinne und Kapitalerträge gelten soll.

    «Ich glaube daran, dass sich der große Gedanke durchsetzt», sagte Kirchhof, der bereits im Bundestagswahlkampf 2005 als potenzieller Finanzminister für die Union aufgetreten war und damals für seine Idee eines einheitlichen Steuersatzes viel Häme einstecken musste. Der jetzige, viel umfassendere Entwurf entstand in einem Forschungsprojekt unter Beteiligung von sechs Bundesländern. Das bisherige Steuerrecht, das tausende von Einzelregelungen umfasst, die auf zahlreiche Gesetze verteilt sind, soll in einem einzigen Gesetz mit 146 Paragrafen zusammengefasst werden.

    Die Reform sei aufkommensneutral, sagte Kirchhof. «Der Staat soll vor und nach der Reform die gleiche Summe bekommen - aber die Gesamtlast wird gerechter auf viele Schultern verteilt.» Für niedrige Einkommen soll es Freibeträge geben: Die ersten 10 000 Euro bleiben steuerfrei, dann steigt die Steuerlast in zwei Stufen an, erst ab 20 000 Euro werden die vollen 25 Prozent fällig. Für Kinder soll es einen Freibetrag von 8000 Euro pro Kind geben. Steuervergünstigungen wie etwa die Pendlerpauschale oder die Steuerfreiheit für Nachtzuschläge sollen abgeschafft werden.

    Die bisherige Unterscheidung zwischen verschiedenen Einkunftsarten soll entfallen. Auch die verschiedenen Steuersätze für Körperschaftssteuer (bislang 15 Prozent), privates Kapitalvermögen (25 Prozent) und Einkommenssteuer (14 bis 45 Prozent) sollen entfallen. Der neue Entwurf regelt auch die Erbschafts- und Schenkungssteuer, die Umsatzsteuer sowie Verbrauchssteuern auf Energie, Tabak und Alkohol.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tobias

    Tobias Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde sehr begrüßen, wenn der Gesetzgeber diesbezüglich etwas unternimmt. Angeblich sind 98% aller Steuererklärungen fehlerhaft. Ich blicke nicht, was ich da bei einer Steuererklärung so richtig oder falsch mache.

    Auch mein Steuerberater geht immer nach der Richtung seiner Nase wenn er meine Steuererklärung macht. Meine Steuererklärung wird selten vom Finanzamt so akzeptiert wie sie von meinem Steuerberater eingereicht wird.

    Anscheinend sind alle Fehler zugunsten des FISKOS und deshalb wird seit seit Jahrzehnten nichts unternommen um dieses Steuerrecht zu erleichtern.
     
  4. #3 tell me, 03.07.2011
    tell me

    tell me Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt doch ein Sprichwort: "Warum einfacher, wenn es schwerer geht" Genau dieses Sprichwort gilt für das Steuerrecht in Deutschland.
    Alle reden von den Schwierigkeiten beim Steuerrecht. Aber dies ist seit langem bekannt. Dennoch wurde bisher von keiner Regierung Maßnahmen zu Erleichterung des Steuerrechts vorgenommen.

    In der Zeit der sprießenden Steuereinnahmen ist es sinnvoll dieses Recht auf dem neuesten Stand zu bringen um auch die Bürokratie in diesem Gebiet zu erleichtern.

    Ich kann es nur begrüßen und bedanke mich beim Kirchhof.
     
Thema: Kirchhof stellt umfassendes Steuermodell vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kirchhof steuermodell forum

Die Seite wird geladen...

Kirchhof stellt umfassendes Steuermodell vor - Ähnliche Themen

  1. Angestellt, verheiratet, gemeinsam veranlagt + geringfügig selbstständig

    Angestellt, verheiratet, gemeinsam veranlagt + geringfügig selbstständig: Hallo Forum, ich habe da ein paar Fragen und ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Also, ich bin verheiratet, Steuerklasse IV, ich werde zusammen...
  2. NKD übernahm sich mit Übernahme von Schlecker-Märkten, Angestellte zittern um Jobs

    NKD übernahm sich mit Übernahme von Schlecker-Märkten, Angestellte zittern um Jobs: Bereits seit einigen Jahrzehnten ist der Textil-Discounter NKD auf dem deutschen Markt zu finden. Nun aber bangen viele Mitarbeiter um ihre Jobs....
  3. Rürup für Angestellte sinnvoll?

    Rürup für Angestellte sinnvoll?: Hallo Ihr Lieben, wenn ich als Angestellter eine Rürup Rente abschließen möchte, muss ich da igrndwas beachten, was zum Beispiel auf...
  4. Griechischer Staats-Sender wegen Sparmaßnahmen abgestellt

    Griechischer Staats-Sender wegen Sparmaßnahmen abgestellt: Nun hat es auch den griechischen Staats-Rundfunk getroffen. Der staatliche Rundfunk Griechenlands fiel nun den Sparmaßnahmen zum Opfer. Der...
  5. Laut Umfrage stellt nur jeder dritte Firma einen Langzeitarbeitslosen ein

    Laut Umfrage stellt nur jeder dritte Firma einen Langzeitarbeitslosen ein: In Deutschland gibt es viele Langzeitarbeitslose. Immer öfter werden diese von Firmen abgelehnt. Laut einer Umfrage werden dabei besonders von...