Kolumne zum Thema Gold

Dieses Thema im Forum "News und Gerüchte aus der Finanzwelt" wurde erstellt von Lisa77, 19.05.2014.

  1. Lisa77

    Lisa77 Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Goldhandel attestiert steigende Verkäufe durch Kunden

    Eigentlich weisen Analysten momentan darauf hin, dass Gold in der derzeitigen Krise auf der Krim und vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Probleme in der Euro-Zone sowie in den USA wie so oft seine Stärke als krisensicheres Investment ausspielen kann. Dennoch sind aus dem Handel Stimmen zu vernehmen, die davon künden, dass das Verkaufsvolumen in Deutschland zuletzt merklich gewachsen ist.

    Privatanleger und Händler setzen auf den Goldverkauf

    Dabei trennen sich scheinbar nicht nur Endkunden von ihren Reserven. Auch Einzelhändler verkaufen nach aktuellen Analysen zunehmend Gold. Und dabei handelt es sich nach Aussagen von Experten wie dem Unternehmen Heubach Edelmetalle aus dem bayerischen Nürnberg nicht um ein rein vorübergehendes Phänomen. Schon seit einem halben Jahr, heißt es branchenintern, fallen die Rückflüsse des Edelmetalls deutlich umfangreicher als üblich aus. Dies hat dazu geführt, dass die Ankäufe bei den Händlern zeitweise sogar ein großeres Volumen erreichen als die Gold-Verkäufe. Nachvollziehbar ist dieser Trend zumindest unter rationalen Gesichtspunkten für Branchenkenner eher nicht.

    Notwendige Goldkurs-Korrektur seit Mitte 2013

    Fast ein Drittel der Goldeigentümer hat sich laut aktueller Daten bereits von Gold getrennt oder hat dies in naher Zukunft vor. Für die Analysten liegt dies weitgehend an falschen Entscheidungen der Politik. Der Markt selbst würde eigentlich eine andere Vorgehensweise als sinnvoll erscheinen lassen. Nämlich eine genau gegenteilige. So kam es innerhalb der letzten 12 Monate am Goldmarkt zu einer offensichtlichen Bereinigung nach dem Höhenflug der vergangenen krisenbedingten Jahre. Wie drastisch sich die Lage verändert hat, zeigen ebenfalls die Aussagen des Münchener Unternehmens Pro Aurum. Auch dort äußert man, dass inzwischen fast jeder Dritte Kunde Gold verkaufen möchte, während noch zum Jahresende 2013 90 Prozent der Kunden einen Kauf tätigten.

    Erste Analysten erwarten baldigen Nachfrage-Anstieg

    Aus professioneller Sicht ist das Kauf- oder Verkaufsverhalten weitgehend unerheblich. Händler verdienen in allen Marktsituationen. Dennoch müssen sich die Händler auf die veränderten Bedingungen einstellen – vor allem um wettbewerbsfähig zu bleiben. Andere Händler bestätigen zwar keinen Anstieg beim Goldankauf, geben aber an, dass die Nachfrage von Seiten der Anleger im besagten Zeitraum von etwa sechs Monaten spürbar zurückgegangen ist. Wie so oft kann diese Entwicklung aber zugleich als Indiz für eine bevorstehende Trendwende und somit steigende Preise am Goldmarkt verstanden werden.

    Quelle: https://golddepot.de/gold-news/yellen-laesst-den-goldpreis-fallen/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kolumne zum Thema Gold

Die Seite wird geladen...

Kolumne zum Thema Gold - Ähnliche Themen

  1. Thema Datenschutz und Aktenentsorgung

    Thema Datenschutz und Aktenentsorgung: Mich würde mal interessieren, wie Ihr das Thema Datenschutz und Aktenentsorgung handhabt? Auf das Jahr gesehen fällt bei uns einiges an Dokumenten...
  2. Studie zum Thema Schrottimmobilien

    Studie zum Thema Schrottimmobilien: Hallo zusammen! Wir sind eine studentische Projektgruppe und wir führen eine Studie zum Thema "Schrottimmobilien" durch. Wir brauchen IHRE...
  3. Bräuchte mal ein bisschen Hilfe beim Thema Versicherungen

    Bräuchte mal ein bisschen Hilfe beim Thema Versicherungen: Hallo zusammen, langsam blicke ich nicht mehr durch bei den ganzen Anbietern und Tarifen und so weiter. Hoffe ihr könnt mir ein bisschen...
  4. Dax mit Gewinnen trotz Griechenland-Thema

    Dax mit Gewinnen trotz Griechenland-Thema: Der Dax erreichte gestern ein Tageshoch von 6830 Punkten. Doch dieses Hoch konnte der Leitindex nicht bis zum Schluß retten. Durch das Dauerthema...
  5. US-Kongrss mit neuem Streitthema - die Zeit läuft davon

    US-Kongrss mit neuem Streitthema - die Zeit läuft davon: Im US-Kongress ist ein neuer schwerer Konflikt entbrannt. In diesem Fall geht es um die Sozialabgaben, die von US-Präsident Barack Obama niedrig...