Kopplungsvertrag!?!?!?

Dieses Thema im Forum "Banken" wurde erstellt von Marshall, 21.12.2012.

  1. #1 Marshall, 21.12.2012
    Marshall

    Marshall Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.12.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe da ein riesen Problem mit meiner Bank (Santander Consumer Bank MG - in Rostock).
    Ich habe am 17.01.2011 einen Kredit benatragt. Zu deren Sicherheit musste ich ein Girokonto, bei der Santander, eröffnen. Dieses Konto konnte nur im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss einer Riesterrente eröffnet werden und dies erwähnte Die Dame sehr oft. Es war dem Personal auch egal, dass ich zu diesem Zeitpunkt einen Riestervertrag hatte und ich den neuen Vertrag nicht wollte. Gleichzeitig habe ich eine Versicherung abgeschlossen, die meine Beiträge zahlt, sofern ich Arbeitslos werde (nicht durch Eigenkündigung). Leider musste ich meine Arbeitsstelle aus Gesundheitlichen Gründen kündigen und bekam zuvor vom Arzt einen Attest. Die Versicherung meinte: Da haben Sie selbst Schuld! Warum kündigen Sie auch? Sie hätten dort einfach weiter arbeiten können. Uns ist es ganz gleich, wie Ihre Gesundheit darunter leidet! Durch die Arbeitslosigkeit und des zu geringem Arbeitslosengeld 1, war ich gezwungen mit meinem Konto in den Minusbereich zu wandern. Jetzt zur Zeit sind es -2.350,- € und die Bank behält sich vor, ihren Kunden zu helfen, selbst meine Kreditkarte musste ich bis zum Schluss ausreizen, damit mein Konto nicht all zu schnell ins Minus rutscht. Stattdessen kommen blöde Sprüche wie: Soll ich Ihnen jetzt 2.000,- € aus der Kasse herausgeben? Und ich bin ein Mensch, der schon mit dem minimalsten lebt, ich rauche nicht, ich gehe nie feiern und trinke auch gar keinen Alkohol. Leider waren andere Kosten zu hoch (Strom und Kredit). Das ALG I war halt zu hoch und konnte somit keine Aufstockenden Leistungen beantragen.

    Heute habe ich mich bei der Sparkasse erkundigt, was ich dagegen machen könnte. Ich habe dem Herren auch genauso alles geschildert, wie ich es eben beschrieben habe. Er war total entsetzt, als ich die Sache mit dem Girokonto erwähnte. Er meinte gegen dieser Sache kann ich eine Strafanzeige erstatten, da dies vom Gesetzgeber verboten ist und ich solle den Verbraucherschutz aufsuchen. Nur leider haben die Damen und Herren der Verbraucherzentrale ab heute bis Neujahr geschlossen. Daraufhin fuhr ich zur Santander Bank und wollte gerne das aus den AGB´s von ihnen vorgelesen haben, wo es steht, dass die jemanden eine Riesterrente aufdrängen dürfen und das zur Eröffnung des Girokontos. Die Dame stritt es ab, dies so gesagt zu haben und beteuerte immer wieder darauf, dass die Sicherheit des Kreditantrages mit einer Eröffnung des Girokontos und durch den Vertrag der Riesterrente erst angenommen werden kann. Aber bei den Beratungen erwähnte Sie immer wieder, dass es erst zu einer Eröffnung des Kontos kommt, wenn ich den Riestervertrag unterschreibe. Sie versucht sich mit ihren Aussagen von heute aus der Patsche zu ziehen. Leider habe ich keinen Zeugen und sie auch nicht.

    Nun meine Frage!
    Was kann ich gegen diese Bank unternehmen? Ich möchte gerne im Vorfeld erfahren, welche Möglichkeiten mir da offen stehen!

    Ich wäre für hilfreiche Kommentare sehr dankbar!

    Mit freundlichen Grüßen
    Marshall
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 21.12.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Zweierlei:

    ->Sie gehen zu einer Schuldnerberatung, die sollte auch kurzfrsitig Termine zw. den zwei Feierblöcken anbieten...
    Ziel hier: Zinsgünstige Umschuldung, so daß Sie den Rattenschwanz rauskündigen können!

    ->Sie erkundigen sich nach Fachanwälten für Verbraucher-/Finanzrecht in Ihrem Oberzentrum. Ein guter Anwalt, sagt Ihnen nicht nur aus dem Stand weg, was man da machen kann, sondern verlangt für das erste Orientierungsgespräch auch KEINE Gebühren.
    "Wo findet man Anwälte?"
    ->Da gibt es heute einen Ort namens ´das Internet´- Portale die Adressen von Anwälten (in ihrem PLZ-Bereich) verwalten, sind für sich nicht probelamtisch, wennd a aber steht "call 0900..." müssen Sied as nicht unbedingt machen!!

    Abgesehen davon haben Sie nun einige Erfahrungen gesammelt - Sie wissen nun z.B. was `strukturierter Vertrieb´ im Verkaufsraum einer Bank bedeutet und implizit auch, daß es da wohl noch andere Abteilungen gibt...
    Wenn Sie nicht umhin kommen, mit Banken zu verhandeln, lassen Sie sich nie einlullen, sondern machen Sie sich klar, daß sich speziell in einem Oberzentrum die nächste Adresse gleich auf der anderen Straßenseite befindet und die 3. einen Block weiter...
    Rel. geschützt vor "Beratung" sind Sie nur im Internet! Machen Sie sich gewahr: Je älter Sie werden, desto wehrloser werden Sie - auch mental! Wenn Sie in so einem provisionsstrukturierten Verkaufsraum stehen, ist es das schlimmste, wenn man Sie als LEO identifiziert - Leicht erreichbares Opfer...


    Mit einem hat Ihre Bank recht: Sie brauchen nicht so oberstolz zu sein! Sie können einen Job leicht behalten und dort halt etwas langsamer machen. Ab Mitte 50 kann Ihnen dafür nix mehr dreuen! Wenn der Chef Druck macht, suchen Sie offensiv, ev mit Unterstützung de BR das Gespräch - Sie können diese Arbeit nicht mehr machen, sondern benötigen einen Schonarbeitsplatz. Viele AG reagieren nicht adequat auf die neuen regeln, also Rente mit 67/69, sondern machen weiter wie bisher, also Leistugnsdichte hoch halten und auf die Dummheit der Belegschaft vertrauen/Leute individuell rauskegeln...
    Jetzt mit dem Attest haben Sie natürlich max. Schweirigkeiten einen neuen Job zu bekommen - was wollen Sie dem Personaler erzählen?!!


    Wir alle hier nehmen in die Bannliste auf:
    -Santander Consumer!
    Bereits dort befinden sich ja schon:
    -Postbank!
    -Targo; resp. Citi (mit "i")!
     
Thema: Kopplungsvertrag!?!?!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kopplungsvertrag

    ,
  2. Kopplungsverträge

    ,
  3. was ist ein kopplungsvertrag

    ,
  4. kopplungsvertrag sparkasse,
  5. kopplungsverträge strafanzeige,
  6. kopplungsverträge sparkasse,
  7. was tun gegen kopplungsvertrag,
  8. was tun bei kopplungsvertrag,
  9. kopplungsvertrag santander,
  10. versicherung kündigen wegen kopplungsvertrag,
  11. kopplungsvertrag bei santander,
  12. kopplungsvertrag bei der bank,
  13. kopplungsverträge kredit