Kreditkartenlimit

Dieses Thema im Forum "Kreditkarten" wurde erstellt von Unregistriert, 01.04.2013.

  1. #1 Unregistriert, 01.04.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo liebe Leute,
    Ich habe da mal eine Frage zur Bedeutung des Kreditkartenlimits.

    Zu Beginn meines Studiums vor drei Jahren habe ich mir die Mastercard der Sparkasse besorgt - Studium, Unterkunft und co wird mir vollständig vom Arbeitgeber bezahlt und ich bekomme nebenher aktuell noch ca. 1.900 Euro Netto (damals waren es glaube ich 1.500). Somit kam ich damals auf ein Limit von 5.000 Euro.
    Ich nutze diese Karte überwiegend für Online-Einkäufe, Bahnfahrten und Hotelbuchungen (im Inland z.B. bei Workshops)

    Vor nicht allzu langer Zeit, wurden meine Kreditkartendaten gehackt und auf dieser Kreditkarte mehrer Flüge gebucht. Auch das war alles ansich kein Problem, da ich mein Geld schnell wieder hatte und auch eine neue Kreditkarte in der Hand hatte. Diese Buchungen haben damals nun aber mein "genutztes Geld" hochgesetzt - eine Korrektur hat da offenbar nicht stattgefunden.

    Meine Kreditkarte wird monatlich von meinem Konto abgebucht.

    Jetzt kommt endlich meine Frage:
    Wie ist dieses Kreditkartenlimit von 5.000 Euro zu verstehen?
    Gilt das für die gesamte "Lebenszeit" der Karte, für den Abbrechnungszeitraum (1 Monat) oder für 1 Jahr?

    Was ist da das "übliche" bei Kreditkarten. Da ich jetzt kein Sonderkunde mit irgendwelchen Sonderwünschen bin, habe ich damals mit Sicherheit die Standardvariante gewählt.
    Ich stelle dieser Frage, da ich mit der Kreditkarte weiter planen muss. In den nächsten Monaten finden einige wichtige Workshops statt, zu denen ich hin soll und zudem steht jetzt im Moment neue Hardware an.

    Ich wäre da für eine Aufklärung dankbar.

    MFG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ina87

    ina87 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise ist das Limit für den Monat zu sehen. Da es keine "echte" Kreditkarte ist (wie z.B. in den USA üblich, dort hat man einen festen Rahmen von beispielsweise 5000 Euro), sondern eine Karte mit einem monatlichen Verfügungsrahmen von 5000 Euro.

    Heißt 5000 Euro ausgeben, Kreditkarte voll, dann kommt die monatliche Abrechnung, wieder 5000 Euro frei zum vollmachen.

    LG
    Ina
     
  4. #3 Maxime80, 16.07.2013
    Maxime80

    Maxime80 Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Der Verfügungsrahmen richtet sich nach deiner aktuellen Bonität sowie der eingeholten Schufaauskunft und kann natürlich variieren. Im Normalfall wird eine Kreditkarte monatlich abgerechnet. Nach Ausgleich der Rechnung steht Dir dann wieder der komplette Verfügungsrahmen zur Verfügung. Am einfachsten ist es mal bei der Sparkasse nachzuhören, vielleicht handelt es sich auch um ein versehen.
     
  5. Antjak

    Antjak Gesperrt

    Dabei seit:
    07.08.2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Das Kreditkartenlimit bzw. der Verfügungsrahmen wird bei Beantragung der Karte wie hier bereits beschrieben aufgrund deines aktuellen Einkommens bzw. deiner aktuellen Bonität laut Schufaauskunft festgesetzt. Das Limit kann entsprechend ausgeschöpft werden und steht nach Begleichung der getätigten Umsätze dann wieder zur Verfügung. Da die meisten Kreditkarten zwar monatlich abgerechnet werden, teilweise jedoch z.B. auch die Möglichkeit zu Teilzahlungen etc. besteht, steht der Verfügungsrahmen nach Abrechnung wieder komplett oder je nach Höhe des Ausgleichs bei Teilzahlung halt nur teilweise wieder zur Verfügung.
    Da ich nicht genau weiß, wie das bei der Sparkasse geregelt ist, würde ich mich mal direkt an die Sparkasse wenden und dort nachfragen.
    Einige Anbieter bieten übrigens auch die Möglichkeit, den Kreditrahmen nach einiger Zeit anzupassen bzw. z.B. entsprechend des Rückzahlungsverhaltens etc. zu erhöhen.
     
  6. #5 Unregistriert, 02.10.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    also das geht normal auf alle Fälle. Jedoch ist es hier natürlich Entscheidend, wieviel Geld du monatlich verdienst. Ich z.B. habe mich für eine Kreditkarte von Amazon.de entschieden und bekam dann nach einigen Tagen bereits ein persönliches Kreditkartenlimit via Post zugeschickt, dies lag bei rund 1500.- Euro monatlich. Im späteren Verlauf war mir das etwas zu wenig und ich habe beim Kundenservice der entsprechenden Kreditkarte via Telefon angefragt, diese erhöhten mir dann das Limit auf 3500.- Euro. Ist aber wie gesagt immer etwas unterschiedlich vom Anbieter her, welche Faktoren für das Limit bei einer Kreditkarte noch eine Rolle spielen, kannst du hier nachlesen Kreditkartenlimit erhöhen kurzfristige Erhöhungen des Limits sollten allerdings kein Problem darstellen, diese dauern dann jedoch meistens nur 1-2 Monate an und danach hast du wieder nur noch auf die 300.- Euro Zugriff.

    Viele Grüße.
     
Thema: Kreditkartenlimit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. übliche kreditkartenlimits

    ,
  2. kreditkartenlimit üblich

    ,
  3. kreditkarte mit verfügungsrahmen bis 3500 euro

    ,
  4. kreditkartenlimit 500,
  5. kreditkarte limit wird nicht frei,
  6. monatliches kreditkartenlimit nach abrechnung oder nach abbuchung,
  7. wie kredikartenlimit erhoehen sparkasse,
  8. kreditkartenlimit monatlich,
  9. kreditkartenlimit amazon bei teilzahlung,
  10. kreditkartenlimit bei 1500 euro einkommen,
  11. kredit limit bei 1500euro netto,
  12. 1500 euro einkommen kredit karten limit,
  13. kreditkartenlimit mastercard sparkasse,
  14. kreditkarte mit 5000 euro limit,
  15. mastercard 5000 euro limit,
  16. übliche kreditkarten limits