Kunden beschwerden sich zunehmend über die Banken

Dieses Thema im Forum "Banken und Sparkassen" wurde erstellt von Tobias, 13.07.2012.

  1. Tobias

    Tobias Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Im vergngenem Jahr haben sich de Beschwerden der Kunden gegen die Banken um 35% zugelegt.

    Im vergsngenem Jahr hätten sich 6500 Kunden sich bei den Aufsichstnehörden Beschwerden gegen ihre Hausbank vorgetragen.

    Im Jahr davor waren es noch 4800 Kunden, die über ihre Banken unzufrieden waren.

    Dies sei die höchste Zahl Seit der Einführung der Kundenbeschwerdestelle im Jahre 1992.

    Die Qualtität der Bertung seitens der Banken nehme demnach ständig ab.

    Kunden müssen vorsichtig sein und bei Verdacht auf schlechte Beratung sich an die Aufsichtsbehörden wenden.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aldo

    aldo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Hi, Tobias

    Die Banken sind nach Basel II viel strenger geworden.

    Zum Teil berechtigt aber auch zum Teil unverhältnismäßig streng.

    Die Konditionen haben sich trotz gefallener Zinsen verteuert.

    Die Kunden können das nicht begreifen.

    Wie können trotz gefallenen Zinsen für die Refinanzierung der Banken, die Zinsen für Kredite sich erhöhen?

    Die Banken gehen aber nicht zimperlich mit den Kunden.

    Es muss ein Mittlweg gefunden werden.

    Gruß
     
  4. Miro

    Miro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wer den Banken in finanziellen angelegenheiten vertrauen schenkt, der wird wohl den größten Gaunerern auf den Leim gehen. Banken sind Wirtschaftsunternehmen und immer auf Gewinne aus. Diese erreichen die auch nur indem du oder auch ein anderer Kunde das Geld verliert. Wenn eine BAnk dich gut beraten würde, dann würde Sie selbst auf dauer Pleite gehen.
     
  5. #4 tell me, 23.08.2012
    tell me

    tell me Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    auch ich kann bestätigen, dass die Banken sich in letzter Zeit sehr verändert haben. Die Vorgaben Basel II hat dazu geführt, dass die Banken, insbesondere sie Sparkassen, sehr vorsichtig geworden sind.

    Kredite werden nicht mehr so einfach vergeben. Finanzierung ohne Eigenkapital nicht zugesagt werden, die Zinskonditionen, trotz fallenden EZB-Zinsen, schlechter geworden sind.

    Die Banken haben mehr Angst als die Kunden. Die Bankenkrise in Amerika hat unseren Banken in Europa viel Schrecken eingejagt. Ich meine, dass dies eine vorübergehende Erscheinung ist. Irgendwann müssen die Banken wieder auf den Teppich zurückkommen. Schließlich sind sie ja auf die Kunden angewiesen. Ohne den Kunden können die Banken schließen.

    Zum Glück gibt es auch unter den Banken sehr viel Konkurrenzdruck. Dieser Druck wird die Banken von ihren hohen Ross herunter holen.

    Gruß
     
  6. #5 hamasor, 15.09.2012
    hamasor

    hamasor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Die Banken haben sich auf die Krisen in der ganzen Welt fixiert und befürchten, dass auch sie von einer Krise z.B. in Australien oder Chile treffen könnte.

    Alle Sorgen gilt der eigenen Sicherheit und die Dorge um den Kunden bleibt auf der Strecke.

    Kaum eine Bank denkt an ihre soziale Verantwortung und verhält sich so.

    Ist nicht verwunderlich, dass der Kunde und sein Anliegen auf der Strecke bleibt.

    Dies wird noch eine Weile so weitergehen.

    Gruß
     
  7. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hamasor,

    ich sehe schon eine zukünftige Entwicklung in der Bankenbranche. Das Managermagazin schreibt, das viele Banken sich mehr auf die Kundenbedürfnisse fokusieren möchten und sind dabei das hochspekulative Investmentgeschäft auszugliedern.

    Ich bin gespannt in wie weit dies umgesetzt werden kann!

    Gruß
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 hamasor, 18.09.2012
    hamasor

    hamasor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Hans

    Wenn ich die aktuelle Einstellung der Banken so neutral betrachte, kann ich erkennen, dass die Sparkassen versuchen ihre Kleinkunden loszuwerden.

    Im Gensatz dazu stehen die Großbanken, unter anderem die Deutsche Bank, sehr um die Gunst des Kleinkunden.

    Was ja im Widerspruch stehen sollte.

    Jahrzehnte lang hat man uns glaubhaft machen wollen, dass die Sparkassen die Banken des Kleinanlegers seien.

    Auf ein mal scheint das jetzt nicht mehr so zu sein.

    Was hat die Deutsche Bank vor?

    Warum ist sie so sehr um den Kleinanleger bemüht?

    Warum wollen die Sparkassen die Kleinanleger loswerden?

    Das kann ich nicht verstehen.

    Hast du eine plausible Erklärung dazu?

    Gruß
     
  10. hans08

    hans08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hamasor,

    ich kann dir mittlerweile zu Prozessen in den Sparkassen nicht mehr viel sagen (meine Vögelchen sind ausgeflogen ;) )

    Das sich Großbanken um kleinanleger reissen ist eigentlich nichts Neues (die Postbank lockt grad auch mit sehr atraktiven Konditionen für TG-Konten)

    Woran macht den eine Bank am meisten Geld? - es sind Dispokredite, kleine Hausfinanzierungen (der große Traum des kleinen Mannes), Kleinkredite, Lebensversicherungen, Fondssparpläne ...

    Natürlich bringt ein Großinvestor auf Schlag sehr viel Geld hinein - jede Bank hat allerdings auch viel Ärger mit Ihnen.

    Die Kleinanleger, das ist auch der Grund warum sie das Hauptziel der Betrüger sind, bringen schnell einen gewissen Geldbetrag mit oder sind dauerhaftb durch Kredite sehr lokrativ für jede Bank!

    Was sind deine Quellen?

    Beste Grüße
     
Thema: Kunden beschwerden sich zunehmend über die Banken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. forum beschwerdn banken

    ,
  2. kundenforum bank

    ,
  3. beschwerden über sparkasse

    ,
  4. tittel seitens sparkasse kunden,
  5. beschwerde über sparkasse,
  6. beschwerden über die sparkasse loswerden,
  7. kundenbeschwerden bank,
  8. banken kundenforum,
  9. Banken Kunden Forum,
  10. forum gegen sparkassen,
  11. beschwerden zur hausbank,
  12. kundenbeschwerden über banken-foren
Die Seite wird geladen...

Kunden beschwerden sich zunehmend über die Banken - Ähnliche Themen

  1. Unternehmen gegründet, keine Kunden. Was nun?

    Unternehmen gegründet, keine Kunden. Was nun?: Hallo zusammen, ich brauche mal euren Rat. Es geht um folgendes: Seit zwei Monaten hat mein Bruder ein Unternehmen, es geht um den IT Bereich. Es...
  2. Wie am besten Kunden gewinnen?

    Wie am besten Kunden gewinnen?: Hi und Hallo, ich hab mittlerweile schon einiges versucht, um möglichst effizient Kunden zu gewinnen und auch zu halten. Dennoch sind einige...
  3. Kundenakquise verbessern

    Kundenakquise verbessern: Hallo zusammen, seitdem ich mich vor zwei Jahren mit meinem Tierfutterladen selbstständig gemacht habe, ist das Experimentieren von...
  4. Wie kann man am besten Kunden gewinnen?

    Wie kann man am besten Kunden gewinnen?: Bekannte von mir haben den Schritt gewagt sich selbstständig gemacht. Es geht dabei um ein eigenes Nagelstudio. Ein paar Bekannte und Freunde...
  5. Kritik - Kundenbetreuung Sparkasse Hannover Herrenhausen

    Kritik - Kundenbetreuung Sparkasse Hannover Herrenhausen: ............................................ .......................................................