Luxemburg, wer und was ist das? Oase für Geldanleger?

Dieses Thema im Forum "Finanz Notes Cafe" wurde erstellt von Keller, 22.05.2012.

  1. Keller

    Keller Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    [​IMG]

    Staatsform
    [​IMG] Luxemburg ist eine konstitutionelle Monarchie, das heisst das virtuelle Staatsoberhaupt ist der Grossherzog, dennoch geht die legislative Gewalt vom Volk aus , vertreten durch die Abgeordneten-Kammer. Die Regierungsgeschäfte werden von Ministern unter Leitung des Premier-Ministers ausgeübt. Luxemburg ist also im westeuropäischen Verständnis ein Rechtsstaat, das heisst es gibt nicht mehr (aber auch nicht weniger) Korruption und Misswirtschaft als in andern europäischen Staaten
    Möchtest Du eine Banane ?

    Banken
    [​IMG] Es gibt unverhältnissmässig viele Banken in Luxemburg, dass liegt zum einen daran dass die Steuern für Geldgeschäfte ziemlich günstig sind und dass andrerseits das Bankgeheimnis dem (ausländischen) Kunden eine gewisse Sicherheit gegenüber Schnüffeleien seiner Heimatbehörden gibt. Nur ein luxemburgisches Gerichtsurteil kann das Bankgeheimnis aufheben und das geschieht nur wenn eine Straftat zweifelsfrei feststeht. Natürlich wird diese Tatsache auch von dubiosen Geldanlegern gern benutzt um Schwarzgeld oder Drogengeld auf luxemburgischen Konten zu parken. Die Banken sind insgesamt gesehen, die grössten Arbeitgeber des Landes und haben inzwischen an Bruttosozialprodukt Luxemburgs wichtigste Industrie, die Eisen-Industrie (besonders die ARBED-Gruppe) eingeholt

    Steuern
    Luxemburg wird oft als Steuer-Paradies oder als Steuer-Oase bezeichnet, dabei vergisst man dass auch hier jedermann Lohnsteuer, Einkommensteuer, Vermögenssteuer, Mehrwertsteuer wie in allen europäischen Staaten (vielleicht Monaco ausgenommen) zahlen muss. Steuer-Vergünstigen oder sogar Steuer-Befreiungen gibt es nur bei gewissen Finanz-Geschäften, sind also nur für Banken, Holdings und andere Finanzfirmen interessant. Der Normal-Bürger profitiert davon nur indirekt, z.B. sind in Luxemburg die Bankgebühren die niedrigsten in ganz Europa

    Einwohner
    Luxemburg hat knapp unter 400.000 Einwohner, davon sind über 30 Prozent Ausländer meistens Belgier,Deutsche, Franzosen sowie Portugiesen. Die geringe Einwohnerzahl bedingt zwar nicht automatisch, dass "jeder jeden kennt", aber es ist doch schwieriger, Geheimnisse zu bewahren oder Sachen unter den Teppich zu kehren , als in grössern Ländern. Trotzdem hatten wir in den letzten 20 Jahren eine Reihe von Affären, teils politischer teils krimineller Natur, die nie aufgeklärt wurden, zumindest was die offizielle Seite betrifft. Erinnern wir nur an die "Jahrhundert-Affäre", eine Affäre in der Prostitution, Drogenhandel, politische Mauscheleien etc. eine Rolle spielten ( sogar der SPIEGEL brachte einen Bericht darüber) , und die "Bommeleer" (Bombenleger)-Affäre, in der ein bis heute unbekannt(?) gebliebener Attentäter während Monaten das Land mit immer neuen Anschlägen in Atem hielt, aber nie ein Bekenner-Schreiben lieferte und auch seltsamerweise keinerlei Forderungen stellte

    Sprache
    [​IMG] Die offizielle Sprache Luxemburgs ist nicht französisch oder deutsch, sie ist "letzebuergesch". Sie ist auch die Umgangssprache: deutsch, französisch oder englisch sprechen wir nur mit Ausländern, die unsere Sprache nicht verstehen. Obwohl unsere Sprache schon seit Jahrhunderten gesprochen wurde hatte sie doch Schwierigkeiten als gleichwertig zu andern Sprachen anerkannt zu werden, dies deshalb weil Luxemburg erst seit 1839 als selbständiger Staat existiert und vorher von Fremdmächten regiert wurden, die natürlich versuchten ihre Sprachgewohnheiten der einheimischen Bevölkerung aufzuzwingen. So sind unsere Gesetzestexte , die noch vom "Code Napoléon" herstammen, auf französisch; erst seit kurzem gibt es sie auch in deutscher Übersetzung, wobei trotzdem aber nur die französische Fassung bindend ist. Obschon Luxemburg seit 1839 selbstständig ist, war es noch Anfang dieses Jahrhunderts den Abgeordneten nicht erlaubt im Parlament "letzebuergesch" zu reden . Das Sprachgebiet unserer Sprache reduziert sich nicht auf das heutige Staatsgebiet, "letzebuergesch" wird auch noch in weiten Teilen des nahen Auslands gesprochen oder zumindestens verstanden, dazu zählen in Belgien die Gegend um Arlon sowie die Ostkantone um St.Vith sowie Teile der Eifel in der Gegend von Bitburg sowie in der Trierer Gegend.

    Als Beispiel für Letzebuergesch möchte ich hier (auschnittweise) den Text eines Liedes anführen, das als beispielhaft für das luxemburgische Selbstgefühl gewertet werden kann. Es wurde zum Anlass des ersten Eisenbahnzugs ( 4. Oktober 1859) von Michel Lentz komponiert und zeigt einerseits , dass man allen neuen Technologien sehr positiv gegenübersteht (Anbindung Luxemburgs an das internationale Schienen-Netz) , betont aber andrerseits dass man die eignene Identität nicht verlieren möchte ("Wir wollen bleiben wie wir sind") Dieser Text wurde übrigens zur Zeit der deutschen Besatzer in :" Mir wëlle jo keng Preise sin" umgewandelt.

    (aus:Luxembourg Homepage)

    Gruß
    :cool:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marco

    marco Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Wie üblich, auf die Größe kommt es wirklich nicht an.

    Luxemburg ist von der Fläche nicht mal so groß von Saarland. Aber die Leistungen lassen sich schon deutlich sehen.

    Es steckt aber System dahinter. System aber lässt sich nur mit Wissen walten.

    Also gebildet müssen die Luxembruger sein. Wissen ist Macht!

    Grüße
     
Thema: Luxemburg, wer und was ist das? Oase für Geldanleger?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermögenssteuer in luxemburg

Die Seite wird geladen...

Luxemburg, wer und was ist das? Oase für Geldanleger? - Ähnliche Themen

  1. Luxemburg steck in der Krise - sozialer Absturz droht

    Luxemburg steck in der Krise - sozialer Absturz droht: Schon bald wird der Chef der Eurogruppen, Jean-Claude Juncker, abtreten. Doch auch im Heimatland hat er als Premierminister von Luxemburg einiges...
  2. Moody's senkt Aussicht von Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg auf "negativ"

    Moody's senkt Aussicht von Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg auf "negativ": Auch an den finanzstarken Ländern in Europa geht die Euro-Krise nicht spurlos vorüber. Grund genug für die Ratingagentur Moody’s bei den Ländern...
  3. Aspecta bietet mit LUX.fondsrente+ Luxemburger Versicherungspolice an

    Aspecta bietet mit LUX.fondsrente+ Luxemburger Versicherungspolice an: Die Aspecta Assurance International Luxembourg S.A., eine Tochter der HDI Gerling Leben Gruppe, hat mit der LUX.fondsrente+ in Deutschland eine...
  4. Kindetgeld für Grenzgänger nach Luxemburg!

    Kindetgeld für Grenzgänger nach Luxemburg!: Hi, in Luxemburg wird die Familie großgeschrieben, wenn es un finanzielle Unterstützung geht. Dabon können wir in Deutschland nur trâumen. Aber...
  5. Banken in Luxemburg

    Banken in Luxemburg: Hallo, In Luxemburg existiren rund 150 große Banken, davon sind allerdings 42 mit Deutschen Hintergrund. Luxemburg ist ein Staat der...