Massiver Exportrückgang: Stimmung im deutschen Mittelstand düster

Dieses Thema im Forum "Business" wurde erstellt von Newsmaster, 08.06.2012.

  1. #1 Newsmaster, 08.06.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Nun trifft auch die Schuldenkrise bei der deutschen Industrie ein. Dabei sind Exporte in die Euro-Schuldenländer massiv eingebrochen. Immer mehr Aufträge brechen weg. Im April sanken die Bestellungen um 1,9 Prozent, verglichen zum Vormonat. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin mit. Dabei stellt dies den stärksten Einbruch seit November 2011 dar.
    Es gibt jedoch auch gute Nachrichten. Im April lag das Auftragsvolumen, trotz Rückgang, saisonbereinigt über dem Stand des ersten Quartals, so Philipp Rösler (FDP). Das Neugeschäft aus dem Ausland brach im April allerdings um 3,6 Prozent ein, während die Nachfrage aus dem Inland um 0,4 Prozent zulegte. Die Aufträge aus den Euro-Krisenländern gingen um 1,8 Prozent zurück. Die Exporte in Länder außerhalb der Eurozone, die noch im Vormonat massiv angezogen hatten, brachen im April um 4,7 Prozent ein – das größte Minus seit Januar.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Massiver Exportrückgang: Stimmung im deutschen Mittelstand düster

Die Seite wird geladen...

Massiver Exportrückgang: Stimmung im deutschen Mittelstand düster - Ähnliche Themen

  1. Über 10.000 Arbeitsplätze bei Siemens in Gefahr - massiver Stellenabbau geplant

    Über 10.000 Arbeitsplätze bei Siemens in Gefahr - massiver Stellenabbau geplant: Bei der Präsentation der Quartalszahlen von Siemens im Juli kündigte Peter Löscher, Chef bei Siemens, ein Programm für mehr Effizienz und...
  2. Massiver Einbruch bei ThyssenKrupp - 2170 Mitarbeiter in Kurzarbeit

    Massiver Einbruch bei ThyssenKrupp - 2170 Mitarbeiter in Kurzarbeit: Sowohl in den USA als auch in Brasilien gab es für den Stahlriesen ThyssenKrupp massive Verluste in den jeweiligen Stahlwerken. Ebenso zeigt auch...
  3. Massiver Stellenabbau bei Agentur für Arbeit geplant

    Massiver Stellenabbau bei Agentur für Arbeit geplant: Aufgrund der gut laufenden Konjunktur und der sinkenden Arbeitslosigkeit wird die Bundesagentur für Arbeit in den kommenden Jahren möglicherweise...