Muss ich für meine Vermittlungen Steuern zahlen?

Dieses Thema im Forum "Finanzamt & Steuern" wurde erstellt von Gast, 25.02.2012.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    ich bin Angestellter und verdiene gutes Gehalt und zahle auch meine Steuern.

    Ich habe derzeit einen großen Bekanntenkreis. Ich kenne mich mit Immobilien gut aus und vermittle ab und zu auch an Bekannte und Freunde Immobilien die direkt von den Eigentümern verkauft werden.

    Sowohl der Käufer als auch der Verkäufer belohnen mich jeweils mit kleinen Beträgen.

    Ich mache das so 3-4 Mal im Jahr.

    dazu kommt noch, dass ich auch dem Käufer bei der Finanzierung behilflich bin und bekomme auch von der Bank eine kleine Provision.

    Muss ich jetzt dafür eine Gewerbe anmelden?

    Und wie sieht es mit den Steuern aus?

    Kann ich meine Extraeinnahmen versteuern, ohne dafür eine Gewerbe anzumelden?

    Wie hoch darf eine Tipp Provision sein?

    Und vor allem wie oft darf es im Jahr sein?

    Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand gute Tipps geben könnte.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sabrina, 21.03.2012
    sabrina

    sabrina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was du machst ist ja eine richtige gewerbliche Betätigung.

    Nicht nur, dass du für deine Immobilien-Vermittlung bekommst, ist Beweis genug für eine gewerbliche Betätigung.

    Auch, das du als Finanzvermittler tätig bist, ist Zeugnis dafür, dass du gut daran tätest, dir sofort eine Gewerbe anzumelden.

    Sonst würdest du mächtigen Ärger vom Fiskos bekommen.

    Denn wer sagt wirklich, wie viel Vermittlungen du im Jahr auch machst?

    Du wirst mit Sicherheit alle Gelegenheiten wahrnehmen, die dir über den Weg laufen.

    Das können 10 oder 20 oder noch mehr sein.

    Unter diesen Umständen ist es unerlässlich, dass du deine Tätigkeit durch eine Gewerbeanmeldung anzeigst.

    Sonst, wenn das Finanzamt dich erwischt, wirst du geschätzt werden und dann muss du erhebliche Steuern rückwirkend mit einer Strafe zahlen.

    Gruß
     
  4. #3 tell me, 30.03.2012
    tell me

    tell me Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Auch für Tipp-Provision muss man Steuern zahlen. Allerdings braucht man keine Gewerbe anzumelden, wenn es gelegentlich ist.

    Die Höhe der Tipp-Provision ist auch steuerlich begrenzt.

    Wenn man im Jahr 20000€ Provision erhält und dies mehrere Jahre hintereinander, dann geht man Gefhr, das man als gewerblich eingestuft wird und muss deshalb auch Steuern in voller Höhe zahlen.

    Eventuell auch Gewerbesteurn.

    Gruss
     
Thema: Muss ich für meine Vermittlungen Steuern zahlen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tipp provision steuerfrei

    ,
  2. vermittlungsprovision steuerfrei

    ,
  3. tipp provision versteuern

    ,
  4. steuerfreie vermittlungsprovision,
  5. einmalprovision steuerfrei,
  6. vermittlungsprovisionen versteuern,
  7. vermittlungsprovisionen steuerfrei,
  8. versteuerung vermittlungsprovision,
  9. vermittlungsprovision versteuern,
  10. provision versteuern,
  11. steuern vermittlungsprovision,
  12. wieviel provision ist steuerfrei,
  13. immobilienvermittlung steuerfrei,
  14. tippprovision steuerfrei,
  15. muss man provision versteuern,
  16. provision steuern,
  17. vermittlungsprovision steuer,
  18. für tipprovision gewerbe anmelden,
  19. tippprovision versteuern,
  20. versteuerung von vermittlungsprovisionen,
  21. steuer für provisionen,
  22. provisionen versteuern,
  23. vermittlungsprovision immobilie steuerpflichtig,
  24. provision für vermittlung versteuern,
  25. steuern auf vermittlungsprovision
Die Seite wird geladen...

Muss ich für meine Vermittlungen Steuern zahlen? - Ähnliche Themen

  1. Girokonto für Unternehmer - was muss ich beachten ?

    Girokonto für Unternehmer - was muss ich beachten ?: Hallo.. Wie man sehen kann, möchte ich wissen was eure Tipps oder Erfahrungen zu einem Girokonto für Unternehmer sind ? Ich habe verschiedene...
  2. Aufträge für deutsche Industrie sinken, Preisnachlässe müssen gewährt werden

    Aufträge für deutsche Industrie sinken, Preisnachlässe müssen gewährt werden: Die Nachfrage in der deutschen Industrie sinkt. Gleichzeitig wird der Wettbewerbsdruck höher. Das zwingt die Industrie nun zu starken...
  3. Bundesagentur für Arbeit muss Arbeitsmarkt-Prognose korrigieren

    Bundesagentur für Arbeit muss Arbeitsmarkt-Prognose korrigieren: Weniger stark als sonst fiel in diesem Jahr die Frühjahrsbelebung am deutschen Arbeitsmarkt aus. Es scheint auch so, als könne das schwache erste...
  4. Ex-Chef einer spanischen Großbank muss sich für Pleite vor Gericht verantworten

    Ex-Chef einer spanischen Großbank muss sich für Pleite vor Gericht verantworten: Für die Rettung in die Krise geratener Banken musste der spanische Staat Milliarden an Steuergeldern aufwenden. Nun wurde gegen den Ex-Chef der...
  5. Deutsche Bank muss Gewinnmeldung für 2012 nach unten korrigieren

    Deutsche Bank muss Gewinnmeldung für 2012 nach unten korrigieren: Wie bekannt ist, wurde die Deutsche Bank in den USA wegen Hypothekenfinanzierungen verklagt. Dabei musste man im vergangenen Jahr auch insgesamt...