muss immer selbstauskunft gemacht werden bei unfallversicherung?

Dieses Thema im Forum "Unfallversicherung" wurde erstellt von Unregistriert, 14.04.2011.

  1. #1 Unregistriert, 14.04.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    mein versicherungsvertreter meinte ich müsste eine selbstauskunft ausfüllen wenn ich eine unfallversicherung abschliessen möchte. ist das üblich? was wollen die dort alles wissen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 14.04.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Du meinst jetzt in Hinsicht auf Vorerkrankungen. Da solltest Du schon wahrheitsgemäße Antworten geben. Also nach bestem Wissen und Gewissen.
     
  4. #3 Banker 90, 08.06.2011
    Banker 90

    Banker 90 Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Bei Versicherungen, bei denen der Versicherer für "körperliche Beeinträchtigungen" zahlen soll, wie z.B. eine KrankenV oder UnfallV, muss diese Selbstauskunft immer WAHRHEITSGEMÄß ausgefüllt werden. Dies ist eine s.g. Obliegenheit. Wenn gegen diese Obliegenheit verstoßen wird und dies im Falle eines versicherten Vorfalls festgstellt wird, kann der Versicherer rückwirkend vom Vertrag zurücktreten, so dass dieser von Anfang an unwirksam wird und quasi nie bestanden hat. Dies führt dann dazu, dass man im Versicherungsfall nichts bekommt. Auch hier vom Versicherungsvertreter nicht bequatschen lassen. Diese arbeiten auf provisionsbasis und werden für abgeschlossene Verträge bezahlt. Es ist logisch, dass die Versicherung je nach Vorerkrankung günstiger wird. (-> weniger Vorerkrankungen -> günstigerere Versicherung). Dies ist logisch, da die Gefahr, dass die Versicherung zahlen muss je nach Vorerkrankung größer wird. Man darf sich hier also nicht vom Vertreter bequatschen lassen, da es möglich ist, dass er nur den Vertrag abschließen will um Geld zu verdienen (Je günstiger, desto mehr Abnehmer). Im Falle einer Obliegenheitsverletzung hat jedoch die versicherte Person ein Problem und nicht der Vertreter.
    Also ist es ganz wichtig, dass diese Selbstauskunft nach bestem Wissen und Gewissen ausgefüllt wird.
     
  5. herman

    herman Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Es ist in der Tat wichtig, dass du alles so detailliert wie möglich dokumentierst. Unzureichende Informationen geben der Versicherung nur die Gelegenheit, deine Ansprüche abzulehnen. Gib alle Informationen am besten vollständig an. Letztendlich ist es deine Verantwortung als Versicherter, wahre Angaben zu machen. Herman
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: muss immer selbstauskunft gemacht werden bei unfallversicherung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. üblich sind eine ausgefüllte selbstauskunft

    ,
  2. selbstauskunft unfallversicherung

    ,
  3. unfallversicherung selbstauskunft

Die Seite wird geladen...

muss immer selbstauskunft gemacht werden bei unfallversicherung? - Ähnliche Themen

  1. Muss (Haus-)Bank immer am Wohnsitz sein?

    Muss (Haus-)Bank immer am Wohnsitz sein?: Hallo, Ich habe bisher ein Konto bei einer Commerzbank Filiale in der Stadt X. Leider hat mein Berater, der mein Konto schon seit Jahren führt...
  2. Immer mehr Arbeiter müssen Lohn mit Hartz IV aufstocken

    Immer mehr Arbeiter müssen Lohn mit Hartz IV aufstocken: Obwohl sie in Teilzeit, bestenfalls sogar Vollzeit arbeiten, müssen sich viele Bürger nach wie vor an den Staat wenden, das Geld reicht nicht aus....
  3. Arbeitsagenturen müssen sich durch immer mehr Akten kämpfen

    Arbeitsagenturen müssen sich durch immer mehr Akten kämpfen: Mittlerweile werden es in den Arbeitsagenturen immer mehr Akten, die die jeweiligen Leistungen der Hartz IV-Empfänger dokumentieren. Derzeit...
  4. Staatspleiten in der Geschichte: Zahlen müssen immer die Bürger

    Staatspleiten in der Geschichte: Zahlen müssen immer die Bürger: Wenn das griechische Parlament heute dem Sparpaket nicht zustimmt, ist das Land pleite. Es wäre nicht die erste Staatspleite in Europa. Auch...
  5. Risikolebensversicherung worauf muss ich achten?

    Risikolebensversicherung worauf muss ich achten?: Hallo, auf was muss ich achten bei Abschluss einer Risikolebensversicherung? Gibt es große Unterschiede in den Bedingungen der Gesellschaften?...