Obama glaubt nicht an schnelle Erholung der US-Wirtschaft

Dieses Thema im Forum "Ausland" wurde erstellt von Newsmaster, 12.12.2011.

  1. #1 Newsmaster, 12.12.2011
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Obwohl in den letzten Wochen einige positive Signale in der US-Wirtschaft aufkamen will die Konjunktur in den USA nicht so richtig in Fahrt kommen. Laut US-Präsident Barack Obama werde das auch noch eie Weile so bleiben. Die bisherigen strukturellen Probleme seien nicht in einer Legislaturperiode zu meistern, es würde noch mehr als zwei Jahre benötigen, so der Präsident in einem Interview.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Obama glaubt nicht an schnelle Erholung der US-Wirtschaft

Die Seite wird geladen...

Obama glaubt nicht an schnelle Erholung der US-Wirtschaft - Ähnliche Themen

  1. Bei Obama keimt Hoffnung auf - weniger Arbeitslosigkeit in den vereinigten Staaten

    Bei Obama keimt Hoffnung auf - weniger Arbeitslosigkeit in den vereinigten Staaten: Im Wahlkampf ist für keinen Präsidenten die hohe Arbeitslosigkeit in den USA gut, auch nicht für Obama. Diese liegt momentan bei über 8 Prozent....
  2. Obama fordert Anhebung der Schuldenobergrenze um 1,2 Billionen Dollar

    Obama fordert Anhebung der Schuldenobergrenze um 1,2 Billionen Dollar: Der amerikanische Kongress wird vom US-Präsidenten Barack Obala weiter unter Druck gesetzt. Dieser verlangt nun eine Anhebung der...
  3. US-Haushaltsdefizit: Obama will drei Billionen Dollar einsparen

    US-Haushaltsdefizit: Obama will drei Billionen Dollar einsparen: US-Präsident Barack Obama will die ausufernde Staatsverschuldung der USA nun mit einer neuen Spar-Initiative bekämpfen. Vor allem Reiche sollen...
  4. Präsident Obama hält eine Million neue Jobs für möglich

    Präsident Obama hält eine Million neue Jobs für möglich: Die Lage am US-Arbeitsmarkt ist weiterhin trostlos. Jedoch glaubt Präsident Obama an die Wende. Er ist davon überzeugt, daß massenhaft neue Jobs...
  5. Herabstufung der US-Bonität: "Tea Party" Republikaner blasen zum Kampf gegen Obama

    Herabstufung der US-Bonität: "Tea Party" Republikaner blasen zum Kampf gegen Obama: Der Verlust der Top-Bonität der USA geht nicht zuletzt auf das Konto der radikalen „Tea Party“-Republikaner. Und genau dort bläst man nun auch zum...