Onlinewetten: Versteuern und Absetzen?

Dieses Thema im Forum "Finanzamt & Steuern" wurde erstellt von NorbertP, 07.11.2013.

  1. #1 NorbertP, 07.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2013
    NorbertP

    NorbertP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mit Onlinewetten richtig gutes Geld gewinne oder verliere, muss das dann bei der Steuer angegeben werden? Wäre es Steuerhinterziehung, Gewinne nicht zu melden? Meine Freunde und ich sind alle Fußballfans und wenn wir zusammen ins Stadium fahren, dann geht’s immer richtig ab. Und irgendwie tippen wir auch auf die Ergebnisse. Anfangs waren wir alle bei Oddset aber irgendwie sind die dann zu verschiedenen Online Wettanbietern gegangen. Ich persönlich trau dem Netz auch ohne NSA nicht wirklich.

    Da kann sich doch immer einer einhacken und die Daten abfragen oder sowas. Aber die meinen, ich wäre blöd. Ich hätte schlechtere Quoten und würde keine laufenden Bonusse kassieren. Bin ich blöd, weil ich altmodisch bin? Sollte ich vielleicht auch mal online auf Fußball setzen und schauen, ob ich da langfristig mehr Gewinn machen kann? Muss man heute das Internet nutzen, um nicht von Gestern zu sein? Interessant sind ja solche Strategien.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hamster, 11.11.2013
    Hamster

    Hamster Benutzer

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Der Gewinn ist steuerfrei, eventuell anfallende Zinsen müssen ganz normal versteuert werden!
     
  4. #3 Goldnase007, 18.11.2013
    Goldnase007

    Goldnase007 Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Grundsätzlich würde ich Hamster in seiner Aussage bestätigen, aber wenn ich mal so überlege: "Die Wette" ansich müsste ja deren zuverkaufendes "Gut" sein und Güter müssen ja versteuert werden. Aber ich bin kein Steuerberater :) würde sonst an deiner stelle mal auf baron.de nachsehen. Weil du ja irgendwo recht hast. Der Staat will überall seinen anteil, also doch sicher auch am Glücksspiel... Und wenn das der Fall ist müssen ja auch irgendwie, irgendwoher Steuern bezahlt werden..
    Hehe, das kann man ja auch nachvollziehen :) da brauchst du dich nicht "Altmodisch" zufühlen.

    Lg
     
  5. #4 MoneyKing, 26.11.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.01.2015
    MoneyKing

    MoneyKing Gesperrt

    Dabei seit:
    05.01.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Dein Gewinn bei Onlinewetten gehört zu den sogenannten Glücksspielgewinnen und diese werden genau wie Schenkungen, in Deutschland nicht versteuert. Ich glaube die Versteuerung setzt aber dann an, wenn ein Kapitalgewinn durch die Anlage des Glückspielgewinns erwirtschaftet wird. So läuft das zumindest meines Wissens,
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Onlinewetten: Versteuern und Absetzen?

Die Seite wird geladen...

Onlinewetten: Versteuern und Absetzen? - Ähnliche Themen

  1. Geld verdienen mit Sportwetten: Wie versteuern?

    Geld verdienen mit Sportwetten: Wie versteuern?: Angenommen, dass ich etwas mehr Geld einsetze, da ich Geld verdienen mit Sportwetten möchte. Kann ich Verluste absetzen und gegen Gewinne...