Rat zum UniGarant: Emerging Markets (2020) II

Dieses Thema im Forum "Fest- Tagesgeld, Geldanlagen und Investmentfonds" wurde erstellt von matthiash, 17.03.2013.

  1. #1 matthiash, 17.03.2013
    matthiash

    matthiash Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte Euren Rat und über einen schnellen wäre ich sehr Dankbar.
    Vorab möchte ich erwähnen, dass ich nicht wirklich viele Ahnung von der Materie habe, auch wenn ich mich dafür interessieren würde.

    2007 habe ich bei meiner Hausbank über Union Investment den Fond UniGarantPlus: Dividendenstars (2013) II über UnionIvestment mit 10.000 Euro abgeschlossen.
    http://www.fondsweb.de/LU0302136964-...nstars-2013-II

    Leider alles andere außer erfolgreich mit vlt. gerade mal 0,5 Rendite pro Jahr. Nun ist dieser ausgelaufen und wir zum 20.03 automatisch in den Emerging Markets (2020) II gelegt, wenn man nicht kündigt.

    Was haltet ihr von diesem Fond, genauso schlechte Aussichten? Der Vorteil dabei ist, dass für mich dabei keine 4% Ausgabekosten anfallen würden. Aus diesem Grund bin ich gerade am überlegen, zumindest einen kleinen Betrag von z.B. 2.000 Euro einzusetzen.

    Danke für Euren Rat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 17.03.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    a) bei Hausbanken kauft heute kein Mensch mehr Fondsanteile!
    ->Die 3 großen dt. Fondsbanken heißen Ebase, FrankfurterFondsbank (FFB) sowie FondsDepotBank (FODB).
    Sie können sich auf der home von AVL-Investments einen Schnellvergleich der 3 Depots flicken.
    Agio ist dort jedenfalls ein Fremdwort.

    http://www.fondsshop-vergleich.de/PDF/Stiftung_Warentest_Liste_der_freien_Vermittler.pdf
    Liste der anderen freien Vermittler. Sie brauchen einen Vermittler um solch ein Depot zu eröffnen. Die besten Bedingungen für ein FFB-Depot gibt´s wahrscheinlich auf der home vom Fonds-Super-Markt...

    "Wovon leben Vermittler und Fondsbank bei einem Gratisdepot mit 100%AA-Rabatt denn dann?"
    ->von der Bestandsprovision! Diese ist immantenter Bestandteil der Fonds-TER (Kenngröße ca. 0,4 aus einer TER von *1,5%). Sie brauchen jetzt nicht das rechnen anfangen: Eine Hausbank kassiert den Agio UND die Bestandsprovision.
    "Die 0,4 sind sicherlich nicht viel, wenn das auch noch aufgeteilt werden muß..."
    ->Jups, das funktioniert nur im Massengeschäft bei Direktabsatz ohne extra Beratung - was "Beratung" bringt, wissen Sie jetzt ja zudem auch...

    b) Fondanlegen ist seit 09 wegen der Abgeltungssteuer nicht mehr so hochtrendig. Sind halt 25%+Soli+Reli, die seither vom Gewinn und auch von Ausschüttungen abgeführt werden...
    In der Hinsicht sind dann ausländische thesauriernde Fonds noch problematischer, weil da muß man dann die "ausschüttungsgleichen Erträge" aus Barmitteln selber versteuern (hohe Genauigkeit in der Anl. KAG erforderlich; ich persönlich kann bestätigen daß die Jahressteueraufstellung der FODB ganz tauglich ist).
    Stellen Sie sich auch drauf ein, daß die Depotabrechnung bei ausl. Fonds dauert, also Erklärung bis 31. März sind dabei reine Fantasyvorstellungen, weil diese ausl. Fonds irgendwelche Rechnungsjahre und irgendwelche nationalen Gesetze anwenden dürfen...).
    Die bekannte Freistellungssumme von 801,-/p.P. gibt es zwar weiterhin, aber das ist ja keine Hilfe für große Depots...
    Die guten EM-Fonds sind ausnahmsols Ausländer - seien es GB 003 019 036 6 ; GB 003 387 391 9 oder FR 000 029 227 8 (das wäre immerhin ein Ausschütter...) usw.
     
Thema: Rat zum UniGarant: Emerging Markets (2020) II
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unigarant emerging markets 2020

    ,
  2. union investment

    ,
  3. fondssupermarkt emerging markets

    ,
  4. unigarant:emerging markets 2020,
  5. unigarant emerging markets (2020) ii,
  6. unigarant: emerging markets (2020) ii,
  7. unigarant em 2020 ii