Schutz vor Mietnomaden

Dieses Thema im Forum "Immobilien" wurde erstellt von nabbl, 13.05.2015.

  1. nabbl

    nabbl Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ein Bekannter von mir hat Immobilien geerbt und anfangs lief es mit allen Wohnungen gut. Mittlerweile gibt`s einen Mieter, der die Zahlungen eingestellt hat. Gekündigt ist ihm mittlerweile schon eine Weile, aber es dauert halt in Deutschland Ewigkeiten bis man ihn am Ende raushat. Und auf den meisten Kosten wird man wohl sitzen bleiben, wenn`s beim Mieter nichts zu holen gibt.
    Hier gibt`s einen interessanten Artikel wie man sich vor Mietnomaden schützen kann: http://www.architektur-welt.de/mietnomaden-mietbetrug-trotz-schufa/ Bzw. hätte das in seinem Fall wohl auch nichts genützt. Er hat halt einfach Pech gehabt!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geldbaum, 18.05.2015
    Geldbaum

    Geldbaum Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nabbl,

    es gibt die kuriosesten Sachen rund um die Immobilien. Die meisten Eigentümer sind unqualifiziert und benötigen Hilfe, bzw. eine richtige Beratung, Aufstellung und Strategie (Recht, Steuern, Auflagen, Sanierung, Entwicklung). Leider werden die Eigentümer oft jedoch von unqualifizierten Beratern und Theoretikern beraten, was zum Desaster führt... Der Eigentümer sollte sich Schadensersatz von seinen Beratern holen (falls er welche hat/te) und nicht vom Mietnomaden!

    Alle "Vorsichtsmaßnahmen" und Abfragen über die Vergangenheit des Mieters sind irrelevant und geben keine Garantie für die Zukunft ab! Da kann die Schufa noch so schön sauber, der Job Exklusiv und der Vorvermieter kann noch so zufrieden gewesen sein.

    Ich verstehe nicht, warum den Eigentümern immer so viel Angst gemacht wird!?

    Ich habe bereits einen ausführlichen Artikel zum Thema Mietnomaden verfasst. Eine Ausfalldeckung in der Haftpflichtversicherung in Höhe von rund 6-8 € pro Jahr und eine ordentliche Rechtschutzversicherung reichen völlig aus, um die vermietete/n Immobilie/n und damit seine finanziellen Risiken aus Vermietung komplett abzusichern!

    Kapitalanlage und Finanztipps: Mietnomaden? NO problem!
     
  4. nabbl

    nabbl Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Artikel. Führe ich mir dann später mal zu Gemüte!
     
  5. Eddi85

    Eddi85 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2015
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    5
    Ne gute Rechtsschutz und gut ist, man muss sich ja nicht an der Nase herumführen lassen...
     
  6. nabbl

    nabbl Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Absolut! Lieber die paar Euro im Monat investieren als am Ende dumm dazustehen! Aber die beste Rechtsschutzversicherung nützt auch nichts, wenn man einem nackten Mann versucht in die Taschen zu greifen!
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Geldbaum, 21.05.2015
    Geldbaum

    Geldbaum Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich muss nabbl recht geben. Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen.

    Eine Rechtschutz übernimmt nur die Gerichtskosten und die anwaltliche Vertretung.

    Nach dem der Schaden vom Gutachter beziffert und durch das Gericht tituliert wurde, hat man als Eigentümer eine berechtigte Forderung. Fällt diese Forderung aus, weil der Schuldner (ehemaliger Mieter) nicht bezahlen kann, schaut der Egentümer ohne eine Forderungsausfalldeckung in die Röhre und unterliegt evtl. dem finanziellen Druck, bis er selbst (bei den Banken) zum "verfolgten" Schuldner wird.
     
  9. monny

    monny Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke da kannst du nicht hier machen. Immerhin sieh man es einem Menschen nicht an ob es eine Nomade ist oder nicht. Was du vielleicht machen kannst ist, deine Immobilie zu versichern.

    Beispielsweise verwalte ich auch meine Immobilien und alle sind versichert. Hatte damals zur Suche einen Vergleich www.versicherung-online.net genutzt. So hatte ich dann das beste zusammengefasst ;)

    Vielleicht kannst du auch vor dem Abschluss eines Mietvertrages die Daten prüfen und dich mit den Menschen unterhalten.
     
Thema:

Schutz vor Mietnomaden

Die Seite wird geladen...

Schutz vor Mietnomaden - Ähnliche Themen

  1. Verkehrsrechtsschutzpolicen vergleichen?

    Verkehrsrechtsschutzpolicen vergleichen?: Wo kann man eurer Meinung nach am besten die Policen von Verkehrsrechtsschutz vergleichen?
  2. Wer kennt die Provinzial Rechtsschutzversicherung

    Wer kennt die Provinzial Rechtsschutzversicherung: Hallo, wer von euch kennt die Rechtsschutzversicherung der Provinzial? Worauf sollte ich bei dieser Absicherung generell achten??
  3. Sind Immobilien vor Inflation geschützt?

    Sind Immobilien vor Inflation geschützt?: Ich habe letztens gehört, dass eine Kapitalanlage in Immobilien Sinn macht, weil man größtenteils von der Inflation geschützt wird. Wieso ist das...
  4. Honorarrechtsschutz abschließen - aber bei wem?

    Honorarrechtsschutz abschließen - aber bei wem?: Hallo Rechtsexperten, Da ich beruflich oft das Problem habe, dass Kunden ihre Rechnungen nicht oder nicht ganz vollständig zahlen, spiele ich mit...
  5. Welchen Anbieter für einen Vertragsrechtsschutz?

    Welchen Anbieter für einen Vertragsrechtsschutz?: Guten Abend, mein Freund sucht einen Anbieter für einen Vertragsrechtsschutz und ich habe ihm auch schon einen Anbieter empfohlen aber er würde...