Sind Lebensversicherungen zur Altersabsicherung noch modern?

Dieses Thema im Forum "Lebensversicherung" wurde erstellt von Unregistriert, 01.03.2011.

  1. #1 Unregistriert, 01.03.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Guten Tach
    Ich bin gerade frisch in der Ausbildung :D und mach mir nun auch schon Gedanken um die Absicherung im Alter. Ist eine Lebensversicherung noch zu empfehlen? Soll rein privater Natur sein die Absicherung. Mein Vater meint die sind immer noch gut. Aber welche kann ich da nehmen?

    Bestenk Dank für eure Auskunft :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    Die sind wieder modern geworden. Wobei zumeist Rentenversicherungen gemeint sind.

    Kleiner Tipp: Mach vorab nur mal eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die ist wichtig. Du bist noch jung, in der Ausbildung und hast eh keine Kohle. Wenn du ausgelernt hast und zusätzlich noch 30-40 Euro anlegen kannst, dann mach was fürs Alter. Also nichts überstürzen! Und frag dann einfach nochmal hier!
     
  4. #3 Unregistriert, 01.03.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Gut aber nur damit ich auch mal im Bilde bin, welche Lebensversicherung könnte ich denn nehmen? Es gibt ja eine, die den Todesfall absichert und eine, bei der man 30 Jahre einzahlt und dann einen dicken Batzen (50000€) bekommt.
     
  5. #4 MulleWupp, 01.03.2011
    MulleWupp

    MulleWupp Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Die Versicherung, in die du 30 Jahre einzahlst, um dann irgendwann z.B. 50.000 Euro zu haben, kann u.U. dann gerade mal noch n Laib Brot wert sein... 50.000 Euro heute haben aller Voraussicht nach eine wesentlich höhere Kaufkraft als 50.000 Euro in 2041. Liegt einfach daran, dass wir jedes Jahr eine Teuerungsrate von 2-3% haben.

    Risiko-LV ist dann interessant, wenn du mal planst, sesshaft zu werden mit Familie. Sprich: Wenn du ein Haus kaufst/baust, wird der Kreditgeber i.d.R. eine Risiko-LV fordern, damit der Kredit nicht ausfällt.

    Mach Dir fürs Erste mal keine Gedanken ums Alter. Mach Dir eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung und um den Rest kümmerst du dich nach deiner Ausbildung.

    LG
     
  6. cx 7

    cx 7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2
    Mach dir mal keinen Kopf über eine Risikoversicherung.

    Und in puncto Versicherungen gehst am besten zu dem Vertreter, den deine Eltern seit langem kennen. Es gibt zu viele schwarze Schafe auf dem Markt und du bist ein gesundenes Fressen für die.
     
  7. otta51

    otta51 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2011
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Weißt Du überhaupt was die Vertreter beim Abschluß einer solchen erhalten?

    Dann sparst Du erstmal jahrelang an, bis das erste Plus auf Dein Konto kommt.

    Und dann beginnst Du zu sparen für den Staat. Die Zeiten, wo eine Kapitalversicherung steuerfrei ausgezahlt wurde sind seit 6 Jahren vorbei.

    Und bei Auszahlung, nach zig Jahren kommt es dann ganz dick: Dann hält der Staat nicht nur eine Hand auf, sondern beide. Dann zahlst Du richtig toll Steuern auf Gewinn und Zinsen.
    Enddefekt ist, daß Du lediglich gut abgesichert bist im Sterbefall. Und davon hast Du nichts.
     
  8. #7 Unregistriert, 05.03.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Das Feld der Altersvorsorge ist ein weites. Erstmal schon gut, dass du dich damit beschäftigst. Da bist du schon mal weiter als viele Andere. Geld in eine Altersvorsorgeprodukt zu stecken geht auch nur wenn du freie Kapazitäten hast. Darüber hinaus wäre es sinnvoll erstmal existenzielle Risiken abzusichern. Das heißt eine gute BU inkl. garantierter Rentensteigerung, Beitragsfreistellung im BU Fall, außreichende BU Rente (ca 80% deines Nettos nach der Ausbildung) etc. Und eine Haftpflicht wenn du schon eine eigene Wohnung hast und nicht mehr bei deinen Eltern mitversichert bist. Da kann die finanzielle Belastung schon höher werden (eine BU ist nicht günstig aber unheimlich sinnvoll).
    Und mach nicht den Fehler und geh treudoof zu dem Vertreter deiner Eltern. Nur weil die da schon lange sind heißt das noch lange nicht, dass der Vertreter gut ist. Lass dich unabhängig beraten. Makler können sowas, Verbraucherzentralen können sowas ( um die 50 € pro Beratung) oder Honorarberater (werden pro Std. bezahlt und bekommen keine Provison). Es gibt auch gute Bücher zu diesem Thema. Lies dich erstmal ein und entscheide dann.
     
  9. #8 Finance_2ME, 12.03.2012
    Finance_2ME

    Finance_2ME Gesperrt

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Na klar sind die noch modern! Es gab sogar eine neue Gesetzeslage bezüglich Lebens- und Rentenversicherung siehe hier: 2012- Neues Jahr- Neue Gesetzeslage - financial Blog

    Bei deiner Entscheidung spielen viele Faktoren eine Rolle, daher solltest du dir gut überlegen wie und was. Und wir hoffen ja, dass du immer Arbeit hast :) aber wenn nicht, solltest du auch diesen Faktor bei deiner Entscheidung berücksichtigen.
     
  10. #9 Unregistriert, 13.03.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    das LV-Geschäft ist völlig im Ar...sch!
    Du bekommst davon nicht viel mit, aber im Gebälk knirscht es ganz gewaltig, allen voran bei den Branchen-Dinos.
    Die Gesellschaften haben massive Probleme, die Garantiezinsen für Altverträge zu erwirtschaften.
    Grund: Das LV-Geschäft ist ganz rigide gesetzlich geteuert - die Anbieter müssen von den Kundengeldern 88% Staatsanleihen kaufen. Problem: Schuldenkrise, die Staaten sind überschuldet, direkte Folge: Zinsung auf Staatsanleihen im Keller, Staatskrisen in Südeuropa, Pleiten in der Luft.
    Das Regime in der BRD ist ja aber nicht so, also kommt es den Gesellschaften entgegen: (staatlich regulierte) Verzinsung für Neuverträge ab 2012 abgesenkt auf 1,75% (bei ca. 2-3(?)% langfristiger Inflation!)...
    Unterhalte Dich mal mit Älteren, mit mehreren - Du wirst finden, daß mehr als 5 von 10 ihre LV bereits früher rausgekündigt haben! Die Luft ist wirklich raus aus dem Geschäft...
    Die Gesellschaften versuchen natürlich gegenzusteuern - mit was? Richtig: Mit Neukundenwerbung natürlich; es wird ja dauernd eine neue Alterskohorte 18 Jahre alt und jede von ihnen ist noch verblödeter, als die Vorhergehende...!
    Das ist auch der Grund, warum bei den Versicherungsverkäufern alles eitel Sonnenschein ist: LV: Ja klar, wo soll denn das Problem sein?! *heuchel*
    Die Provisionen im Versicherungsvercheck leigen übrigens zw. 5 und etwa 20%! Das Geld bekommt der Verkäufer "sofort", also innerhalb der ersten 5 Vertragsjahre...
     
  11. #10 Unregistriert, 13.03.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    echt wahr? die gesellschaften werden gezwungen davon staatsanleihen zu kaufen? und was, wenn das land hops geht? wer kommt für den (erzwungenen) schaden auf???
     
  12. #11 Unregistriert, 13.03.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Kennen

    Sie eigentlich den Deutschen Michel?
    Also: Der mit der Arschkarte ist natürlich der Bürger!
    In der dt. Geschichte gab´s das fdarüberhinaus bereits zweimal.
    In der Disskussion um die Staatenkrise gehts bei den kritischen Sprechern schon die ganze Zeit um die lieben Anlagen der Leute - in der Politik hat sich nämlcih letztlich gar nix geändert...
     
  13. maxi78

    maxi78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich glaube das es heute Unterschiede in dieser Form der Geldanlage gibt. Habe hier einen guten Blogbeitrag dazu gefunden.

    Generell, dass wird dir auch jeder gute und faier beratene Versicherungsmakler sagen, solltest du Risiko von Kapitalaufbau trennen. Spare wenn du willst auf einem Tagesgeldkonto ein und suche dir ein Ziel, wofür es sein soll. Ansonsten, da du erst aus der Lehre kommst, solltest du dich um eine BU kümmern und damit deine Arbeitskraft absichern. Und von den Rest den du verdienst...lebe, lebe, lebe und habe Spaß, du bist noch jung.
     
  14. Tobi85

    Tobi85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    nein sind sie nicht mehr
     
  15. #14 Unregistriert, 30.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    BU?

    -> das ist für viele Berufsgruppen so teuer, daß von Absicherung keine Rede sein kann!
    Um da mal 1000,-(?; einestages viell. soviel wie heute 500,-...) bekommen zu können, mußt Du ganz tief in die Tasche greifen - für einen Premiumvertrag ohne -abstrakte Verweisung-...

    Heute gibt es, so glaube ich, keine Gesellschaft mehr, die im BU-Geschäft auf die Anwendung von §163 VersG. verzichtet - dieses Retgelwerk ist ein wirklich hübsches Maß an Lobbyarbeit...
    Das Andere, auch hier, sind die lieben Gesundheitsfragen: Wer ehrlich ist bekommt den Bescheid, daß er zu krank für ein Vertragsverhältnis sei; wer mogelt, z.B. um seine Prämie flach zu halten(...), bekommt bei Leistungsbeantragung den Agenten auf den Hals gehetzt.

    Heute bereits wird 1 von 4 Deutschen berufsunfähig (das sind nicht nur körperlich betonte Jobs, sondern z.B. auch Lehrer usw. mit psychischen Problemen...) - hier im Forum glaubt doch wohl niemand, daß ausgerechnet die Privatwirtschaft bei einem solch außerordentlichen Risiko aus der Patsche helfen wird?!

    Redet mal mit (verschiedenen!) Älteren über Ihre früheren Lebensversicherungen - Ihr werdet feststellen, daß ganz viele von Denen letztendlich gekündigt haben, nachdem sie die laufenden Prämienanhebungen im biographischen Fortgang(...) irgendwann satt hatten.
    -> Übertrage diese Erfahrung ruhig auf die Angebote, die Du heute angetragen bekommst - manchmal ist die Wirklichkeit doch nicht so hochkomplex und ultraschwierig, wie man meint, sondern manche Dinge sind eben mit System und SchemaF gestrickt ...

    Für Versicherungsgesellschaften arbeiten im Wesentlichen 4Typen:
    - Zyniker in der Chefabeteilung.
    -Mathematiker in Kalkulationsabteilung.
    -Schleimer im Vertrieb.
    -Agenten in Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten, die in der Leistungsabteilung dafür zu sorgen haben, daß Ansprüche abgeschmettert werden können...

    1000,- jeden Monat bis Renteneintrittsalter - was glaubt ihr, was das den Konzern im Ernstfall kosten würde???
    Ihr habt es hier mit dem Finanzkapitalismus moderner Prägung zu tun und nicht mit caritativen Zweckgemeinschaften!!!
    Schon mal gehört, was die verdienen? Wo die Betriebsausflug machen?
    Also bitte: Angst ist der schlechteste Ratgeber in Finanzangelegenheiten!

    Beim BU-Geschäft wird natürlich auch risikoavers in sog. sichere festverzinsliche Anlageklassen investiert...
    Und Diejenigen, die euch versprehen, die lieben Überschüsse in irgendwelche Fonds zu stecken, die Ihr selbst aussuchen dürft, generieren oft die wenigsten Überschüsse - jetzt in der Dauerkrise sowiso!

    Was hat der Club of Rome kürzlich zu Protokoll gegeben?
    -> Ab 2020 rechnet er in der BRD mit sozialen Ausschreitungen, aber echten...
    =>ich freue mich, wenn ichd a dabei sein darf und wäre überglücklich, eine entscheidende Rolle übernehmen zu dürfen, denn meine persönliche Abrechnungsliste fällt ehrlich gesagt ellenlang aus, fürchte ich!
     
  16. #15 Unregistriert, 30.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Ach so ja, schon wieder was vergessen:

    Kann sich von den Herrschaften hier eine erkleckliche Minderheit etwas unter >Turbokapitalismus< vorstellen?
    Oder noch schwieriger: Was das aus den Individuen im Fortgang der Erwerbsbiographie, so über die Jahrzehnte(...), macht - also besonders auch unter Denen, die heute am individuellen Anfang stehen und irgendwann nach 2040/50usw. das gesetzliche Rentenalter erreichen?


    Dieses BRD-Regime weiß genau:

    -warum Sie Harz4 eingeführt...
    -das Hochschulstudium auf Bachelor reduziert...
    -den Überwachungsstaat auf Dauerausbau gesetzt...
    -und die gesetzliche Invalidenrente für Jüngere abgeschafft...
    haben!!!!...
     
  17. #16 waldvogt, 07.06.2012
    waldvogt

    waldvogt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, dass man bei Investitionen nicht nachdenken sollte, ob etwas modern oder hip ist.
    Das sind Modewörter. "Modern" ist recht wahrscheinlich auch mit dem Wort "Mode" verwandt.
    Eine Altersabsicherung ist nichts anderes ist als eine stinknormale Investition. Du stehst also vor einer Investitionsentscheidung und möchtest mit Deinem jetzt eingesetzten Kapital bzw. regelmäßig eingezahlten Kapital später einen Gewinn erzielen. Mit dem Gewinn plus dem eingesetzten Kapital möchtest Du später im Alter über die Runden kommen können, ohne noch irgendwo in einem bekannten Fastfood-Restaurant arbeiten gehen zu müssen, wie es in den USA bereits jetzt geschieht. Viele Ältere dort sind damit sogar glücklich, aber das ist wieder ein anderes Thema. Dein Vater sagt wahrscheinlich, dass es eine gute Idee ist, weil das auch sein Vater gesagt hat.

    Da die Situation aktuell alles andere als stabil ist, würde ich bevor ich in eine Lebensversicherung "investiere" ersteinmal abwarten, ob Du demnächst nicht viel besser beraten bist mit DM dort einzuzahlen.
    Da man wegen der stark erhöhten Geldmenge, bald mit einer Inflation rechnen muss, würde ich einen Teil von Deinem Gehalt pro Monat eher in Silber eintauschen. Da bist Du zumindest vor Inflation geschützt. Wenn sich irgendwann die Lage wieder beruhigt hat und es wahrscheinlich eine Währungsreform gegeben hat, kannstDu überlegen in eine Versicherung zu gehen. Die sollte aber am besten Fondsgebunden sein und Du solltest genau anschauen, in was die Jungs Dein Geld anlegen. Am Ende gehen die in Griechische Staatsanleihen. In dem Fall hättest Du das Geld besser in Bier angelegt. In diesem Sinne Prost.

    V.G.
     
  18. #17 Jürgen80, 09.07.2012
    Jürgen80

    Jürgen80 Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    mir ist bekannt, das Lebensversicherung in der Form, wie sie noch vor 10 oder 15 Jahren vertrieben worden sind nicht unbedingt mehr sogar von den Versicherungsunternehmen selbst vertrieben werden. Attraktiv und Modern sind einige Formen jedoch noch - aber hier immer individuell genau abwägen was muss und was muss nicht.
     
  19. otta51

    otta51 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2011
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Nein. Abschluß, Bearbeitungsgebühren und Steuern beii der Auszahlung fressen alles auf.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. otta51

    otta51 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2011
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Nein. Gebühren und Steuern fressen alles auf.
     
  22. #20 Minh Gorenflo, 23.08.2013
    Minh Gorenflo

    Minh Gorenflo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die versicherte Person Lebensversicherung Unfall ereignete sich, als die Versicherungsprämie durch den Versicherten. Die ursprüngliche Lebensversicherung ist es, die Todesfälle aufgrund von unvorhersehbaren wirtschaftlichen Belastung, die später, die Einführung der Einlagensicherung in den Zutaten, so kann die Versicherung erlischt, wenn die Person noch am Leben zu schützen, wird die Versicherung zahlen die vereinbarte Versicherung Gold
     
Thema: Sind Lebensversicherungen zur Altersabsicherung noch modern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lebensversicherung nicht mehr modern

    ,
  2. Garantiezins OR Lebensversicherer OR Lebensversicherung OR Lebensversicherungen OR Überschussbeteiligung OR Japan-Szenario

Die Seite wird geladen...

Sind Lebensversicherungen zur Altersabsicherung noch modern? - Ähnliche Themen

  1. Sind Immobilien vor Inflation geschützt?

    Sind Immobilien vor Inflation geschützt?: Ich habe letztens gehört, dass eine Kapitalanlage in Immobilien Sinn macht, weil man größtenteils von der Inflation geschützt wird. Wieso ist das...
  2. Wo sind die Risiken bei einer Hausfinanzierung?

    Wo sind die Risiken bei einer Hausfinanzierung?: Was kann bei einer Hausfinanzierung denn schief gehen? Welche Risiken gibt es grundsätzlich?
  3. Welche Programme sind am besten fuer Darlehen und Krediten?

    Welche Programme sind am besten fuer Darlehen und Krediten?: Ich suche einen Programm fuer Leute ohne Arbeit. Welche Bank kann Darlehen geben? Haben Sie Erfahrungen mit einige?
  4. Wie hoch sind Sozialabgaben für eine "faule Haut"

    Wie hoch sind Sozialabgaben für eine "faule Haut": Hallo ! Ich weiß, ich weiß, wie bescheuert das ist. Trotzdem möchte ich aus akutem Anlass in meinem Freundeskreis folgendes wissen:...
  5. Welche kroatischen banken sind per sepa-verfahren erreichbar

    Welche kroatischen banken sind per sepa-verfahren erreichbar: Hallo, hat einer von euch irgendwelche Informationen, welche Banken in Kroatien das Sepa-verfahren nutzen. Ich habe mich totgegoogelt, und kann...