Sofortrente bei Glücksspirale steuerfrei oder nicht?!

Dieses Thema im Forum "Finanzamt & Steuern" wurde erstellt von TNFApex, 02.10.2012.

  1. #1 TNFApex, 02.10.2012
    TNFApex

    TNFApex Gast

    Hi zusammen,

    wie ist das denn eigentlich bei der Glücksspirale, wenn man da die Sofortrente gewinnt? Ist das steuerfrei oder nicht? Kommt ja jeden Monat neu aufs Konto. Aber laut Einkommensteuergesetz sind doch wiederkehrende Einkünfte steuerpflichtig. Somit müsste doch auch die Sofortrente steuerpflichtig sein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 03.10.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    für Privatrenten gibt es in der Anl. R eine extra Zeile...
    Ob die speziell für die Glücksspirale geschaffen wurde, oder schon vorher da war, kann ich nicht beurteilen!
     
  4. #3 Broiler, 04.10.2012
    Broiler

    Broiler Gast

    Interessantes Thema, Wikipedia sagt dazu, die Sofortrente muss versteuert werden. Warum, erschließt sich mir aber noch nicht. Immerhin wurde aus dem Gewinn (und der Gewinn ist ja die Sofortrente in Höhe von 7500€) ja noch kein Kapital geschlagen, also keine Zinsen generiert. Folglich dürfte eigentlich keine Steuer anfallen, obwohl ja der Gesetzgeber sagt, bei wiederkehrenden Einkünften müssen Steuern gezahlt werden. Gibts in Deutschland keine Sofortrentner oder warum ist da die Lage noch immer unklar? ;)
     
  5. #4 Unregistriert, 05.10.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    Gewinne sind auch steuerpflichtig!
    So muß z.B. ein sportler, der ein Preisgeld gewinnt, davon auch Steuern abführen...

    Warum?
    Nun, wie wäre es damit:
    ->Staat ist überschuldet...
    Von den Reichen nehmen geht ja nicht, weil das die Frends der Politaffen sind. Also nimmt man es da, wo´s den wenigsten Wiederstand gibt, nämlich bei den kleinen Leuten...
    Die Besteuerung von Renten wurde vor ein paar Jahren eingeführt.
    Als nächstes wird sicherlich das Luftholen besteuert...
     
  6. #5 Broiler, 12.10.2012
    Broiler

    Broiler Gast

    Gewinne aus Glücksspielen sind aber nunmal steuerfrei und das hat auch mit einem Sportler nichts zu tun. Nur warum muss ein monatlich wiederkehrender Glücksspielgewinn versteuert werden? Was hat da nun mehr Gewicht, der Gewinn aus einem Glücksspiel oder die monatlichen Einnahmen?
     
  7. #6 Unregistriert, 05.11.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Die Sofortrente ist Steuerfrei, da es mehr als Gewinn gewichtet wird und weniger als monatliche Einkunft. Sollte das Geld aus der Sofortrente dann jedoch angelegt werden, so müssen davon jedoch Steuern gezahlt erden.
    Der Sportler muss deswegen Steuern zahlen, weil er das Geld, aus der Sicht der Staates, nicht nur "Gewonnen" hat, sondern eine Leistung abgeliefert hat, für die er dann bezahlt wurde.
     
  8. #7 Broiler, 05.11.2012
    Broiler

    Broiler Gast

    Aber ein entsprechendes Urteil dazu gibt es noch nicht, oder?
     
  9. #8 Unregistriert, 27.03.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Es wäre einfach schön, wenn nicht jeder sich bemüssigt fühlte, über das Thema zu spekulieren. Anwalt oder Finanzamt fragen!
     
  10. joselu

    joselu Gast

    genau, nix mehr schreiben, am besten auch gleich die kommentarfunktion deaktivieren und nur noch die mods recherchieren lassen, dann ist das aber kein forum mehr sondern lediglich eine webseite mit wissensansammlung. ob das wirklich der sinn eines forums ist?

    manchmal wäre es echt clever, wenn manche einfach nachdenken bevor sie schreiben...
     
  11. #10 hollander44, 02.04.2013
    hollander44

    hollander44 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine auch schon einmal gelesen zu haben, dass die Sofortrenten bei den Glücksspiralen steuerpflichtig wären. Aber ich bin mir da auch nicht mehr ganz sicher....
     
  12. #11 Unregistriert, 09.05.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Grundlegendes:

    Die Rente der GlücksSpirale ist eine Mindestrente von 7.500 Euro monatlich. Sie ist berechnet für eine/n 18-jährige/n Gewinner/in. Das heißt, die monatliche Rente ist je nach Alter in der Regel höher. Ein/e 40-jährige/r Frau/Mann erhält zum Beispiel einen monatlichen Betrag von 7.898 Euro, ein/e 60-jährige/r Frau/Mann 9.716 Euro jeden Monat. Die Rente ist vererbbar. Der Betrag, der nach Abzug der gezahlten Renten vom Kapitalstock (2.100.000 Euro) übrig bleibt, geht an die Erben des Gewinners. Die genauen Beträge sind unter der Homepage der Glücksspirale, im Bereich "Die Glücksspirale" unter Rententabelle einsehbar.

    Besteuerung Allgemein:

    Der Gewinner erhält die 7500 Euro nicht in Form eines Gewinns ausgezahlt. Die Lotterie zahlt den Betrag von 2.100.000 Euro (Kapitalstock) zugunsten des Gewinners an die Öffentliche Versicherung Braunschweig. Diese zahlt dem Gewinner im Gegenzug lebenslang eine Sofortrente von monatlich mindestens 7500 Euro.

    Diese monatliche Zahlung ist nicht mehr als Gewinn im eigentlichen Sinne anzusehen, da sich die Zahlung einerseits aus Erträgen wie. z.B. Zinsen und andererseits aus dem Verbrauch des Kapitalstocks zusammensetzt. Die 2.100.000 verbrauchen langsam und sind so berechnet, dass sie bis zum Lebensende des Gewinners reichen. Es gibt Lebenserwartungstabellen, d.h. wie lange ein heute z.B. 40 jähriger Mann durchschnittlich leben wird. Auch das Risiko, dass er länger lebt ist mit einkalkuliert.

    Höhe der Besteuerung:

    Der Vorteil ist, dass die Rente nicht voll besteuert wird, nur der Ertragsanteil wird besteuert. Die Höhe des steuerpflichtigen Anteils ist abhängig vom Alter des Rentenberechtigten bei Beginn der Rente. Wenn ihr in Google unter dem Suchbegriff Ertragsanteiltabelle sucht, erhaltet ihr die komplette Tabelle.

    Hier ein Beispiel:
    Um es leichter zu rechnen nehmen wir einen runden Rentenbetrag von 7500 Euro, d.h. ihr bekommt z.B. eine monatliche Rentenzahlung von 7500 Euro. Bei Beginn der Rentenzahlung (Gewinn Glücksspirale) seit ihr z.B. 40 Jahre alt. Der festgelegt Satz lt. Ertragsanteillabelle ist bei diesem Alter 38%.
    38% von 7500 Euro = 2850 Euro. Nur diese 2850 Euro werden jetzt mit eurem persönlichen Steuersatz besteuert. Dieser hängt von verschiedenen Faktoren ab wie z.B. in welcher Steuerklasse ihr seid......Im jährlichen Steuerbescheid den ihr vom Finanzamt bekommt seht ihr ja, welchen Steuersatz ihr habt. Oder z.B. in euerer monatlichen Gehaltsabrechnung könnt ihr ungefähr sehen, wieviel Lohnsteuer euch Prozentual vom Bruttogehalt abgebucht wird. Diesen Prozentsatz könnt ihr auch ungefähr für die Rentenzahlung hernehmen. Mal angenommen er wäre bei 25%.

    So schaut die Rechnung dann aus.
    38 % (nach Alter bei Rentenbeginn lt. Ertragsanteiltabelle) von 7500 Euro = 2850 Euro. Nur diese Summe wirde besteuert.
    25 % persönlicher Steuersatz von 2850 Euro = 712,50 Euro. Dies ist die Steuer die das Finanzamt kassiert. D.h. von den 7500 Euro Rente müsst ihr 712,50 an Steuer abziehen. Bleibt noch eine schöne Summe übrig.

    Ich hoffe, die Sache einigermaßen klar geschildert zu haben.
     
  13. #12 Corellion, 10.05.2013
    Corellion

    Corellion Gast

    Dachte ich mir schon fast das Steuern gezahlt werden müssen. Aber geht denn noch mehr weg als die reine Lohnsteuer? Kirchensteuer? Solidaritätszuschlag? Rentenversicherungsbeiträge? Krankenkasse? Wie sieht es denn damit aus?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Abgematzt, 30.05.2015
    Abgematzt

    Abgematzt Gast

    Das ist keine Lohnsteuer, sondern Einkommensteuer. Und der Soli fällt da auch an mit 5,5%. Die beziehen sich aber auf die 25% einkommensteuer, also in dem Fall auf die 712,50 €. Auch nicht so viel.

    Kirchensteuer fällt nur an, wenn auch getauft.

    Abgaben wie Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung etc sind in dem Fall freiwillige Leistungen. Wer aber zahlt denn bitte Rentenversicherung, wenn er eh jeden Monat knapp 7 Riesen verballern kann? :)

    Die KV ist zwar auch freiwillig, die sollte man aber dringend abschließen, auch wenn diese 200 - 250 € locker verbraten kann. Wenn einem was passiert ohne KV und liegt mal schön 3 Wochen oder länger stationär, der kann sein GS Gewinn als Ratenzahlung ans Krankenhaus abzuführen. Für immer.

    KV immer machen, wichtig!
     
  16. Eddi85

    Eddi85 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2015
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    5
    Das sind echt gute Infos, wusste das auch noch nicht
     
Thema: Sofortrente bei Glücksspirale steuerfrei oder nicht?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. glücksspirale sofortrente steuerfrei

    ,
  2. sofortrente glücksspirale steuerfrei

    ,
  3. glücksspirale sofortrente steuern

    ,
  4. glücksspirale steuern rente,
  5. glücksspirale sofortrente steuer,
  6. glücksspirale steuern,
  7. glücksspirale rente steuerfrei,
  8. glücksspirale rente versteuern,
  9. glücksspirale versteuern,
  10. sofortrente steuerfrei,
  11. sofortrente glücksspirale versteuern,
  12. besteuerung sofortrente glücksspirale,
  13. Glücksspirale sofortrente versteuerung,
  14. sofortrente wikipedia,
  15. glücksspirale steuer,
  16. glücksspirale steuerfrei,
  17. wikipedia besteuerung gewinn sofortrente,
  18. rente glücksspirale steuerfrei,
  19. sofortrente glücksspirale steuer,
  20. glücksspirale rente steuern,
  21. sofortrente steuerpflichtig,
  22. steuern auf sofortrente glücksspirale,
  23. glücksspirale sofortrente wahlmöglichkeit,
  24. glücksspirale sofortrente besteuerung,
  25. 7500 sofortrente steuerfrei