Sollte der Bundespräsident Christian Wulff abdanken?

Dieses Thema im Forum "Finanz Notes Cafe" wurde erstellt von Gast, 09.01.2012.

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    hier meine Frage an die Runde: Soll unser Bundespräsident Christian Wulff zurücktreten?

    Hat er wirklich sein Amt als Ministerpräsident seinerzeit missbraucht?

    Schädigt er durch sein Verhalten im Nachhinein dem Amt des Staatspräsidenten und somit dem Ansehen der Bundesrepublik Deutschland?

    Ist sein Verhalten so richtig? Was hat mit seinen Anruf bei der Bildzeitung bezwecken wollen?

    Wollte er seine Fehler, die er als Ministerpräsident begangen hat, unter dem Teppich kehren wollen?

    Wieso hat die Bildzeitung nicht damals, unmittelbar nach dem Anruf des Bundespräsidenten, reagiert und den Anruf nicht veröffentlicht?

    Schadet das Verhalten des Bundespräsidenten dem Ansehen von Deutschland sehr oder kommt dies in der Politik immer wieder vor und sollten wir damit leben?

    Was meint Ihr, was die Konsequent daraus sein sollte. Sollte unser Staatspräsident sich in aller Öffentlichkeit Entschuldigungen und Abdanken?

    Wie seiht Ihr das Verhalten der Regierung und vor allem der Kanzlerin Merkel?

    Die Affäre mit dem Minister Zu Gutenberg ist kaum überwunden und nun ein noch größere Skandal in der Politik?

    Was hält Ihr davon? Bitte um Stellungnahmen.


    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tell me, 10.01.2012
    tell me

    tell me Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich persönlich bin sehr sehr enttäuscht, was Herr Wulff als Bundespräsident eine so dermaßen negative Haltung angelegt hat.

    Bereits nach Bekannt werden einer dubiosen Kreditgeschäfte hätte er sich entschuldigen und die Niederlage seines Amtes anbieten wollen.

    Aber nein, was mach er stattdessen? Er ruft bei der Bildzeitung an und droht diese nicht über seine Kreditgeschäfte zu berichten.

    Das passt überhaupt nicht zu ihm.

    Ein gestandener Staatsmann erkennt seine Fehler rechtzeitig und steht auch zu denen und zieht daraus die notwendigen Konsequenten.

    Er hat seine Glaubwürdigkeit sowohl bei den Politikern aber auch bei der Bevölkerung größtenteils verloren.

    Auch ich bin von seiner Haltung enttäuscht und halte ihn nicht mehr ertragbar.

    Er muss den Mut aufbringen und seinen Amt als Bundespräsident aufgeben.

    Selbst der Italienische Ministerpräsident, Berlusconi, von dem wir wenig gehalten haben, musste sein Amt nach mehreren Affären aufgeben.

    Herr Wulff hat sein Vertrauen bei der Bevölkerung ausgespielt und soll die Sache nicht mehr in die Länge ziehen und ohne weitere größere Schäden zu richten, sein Amt zur Verfügung stellen.

    Herr Gabriel, Vorsitzender der SPD, hat bereits signalisiert, dass Herr Wulff seine Position nicht mehr halten kann und hat offen der Kanzlerin angeboten über einen neuen Kandidaten fürs Amt des Staatspräsidenten zu verhandeln.

    Aber Herr Wulff beharrt immer noch auf das Amt und denkt nicht daran ehrenhaft zurück zu treten.

    Deutschland büßt in letzter Zeit sehr viel an Ruf eines demokratischen Staates aufgrund der Affären seiner Staatsmänner!

    Ich vertrete ganz klar die Meinung, Herr Wulf muss gehen und zwar bald.

    Gruß
     
  4. marco

    marco Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auch halte nichts mehr davon, wenn Wullf weiterhin so tut, als hätte er nichts getan.

    So ganz unschuldig ist er nicht.

    Er hat einen Fehler als Ministerpräsident begangen und verscuht jetzt diesen Fehler unter dem Teppich zu kehren und die unter Mißachtung seines Amtes.

    So sehr er auch für mich ein sypmpatischer Mensch ist, ist er seinem Amt nicht Wert und sollte schnell wie möglich zurück treten ohnen weiteren Schaden dem Land zu zufügen.

    Das gehört sich.

    Ein guter Politiker, auch wenn er einen Fehler macht, muss erkennen können, wann seine Stunde geschkagen hat.

    Das hat Herr Wulff noch nicht begriffen. Wenn er nicht dem Spot des Volkes ausgesetzt werden will, soll er seinen Posten räumen.

    Jeder Tag seiner Verzögerung weckt das Unwohlsein der Bevökerung über die Politiker und führt großem Schaden dem Ansehen Deutschlands sowohl im Inland als Auch im Ausland.

    Menschen können Fehler machen aber Menschen müssen auch ihre eigenen Fehler einsehen können.

    Gruß
     
  5. oscar

    oscar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich bin mal gespannt wie lange unser Staatspräsident das noch weitertreiben will und das Volk hinhalten möchte.

    Er soll nicht denken, dass er der einzige richtige Man für den Posten des Staatsoberhauptes dieses Landes ist.

    Er hat große Fehler gemacht und er muss wie ein anständiger Politiker dazu stehen und sein Amt schnell wie möglich räumen.

    Jeder Tag seines verweilen schadet dem Land. Selbst Berlusconi musst sein Hut nehmen und gehen.

    Aber es scheint, dass die deutschen Politiker nicht genug haben und sehr macht versessen sind. Siehe Kart Theodor zu Gutenberg.

    Ich hat geschummelt, die Doktorarbeit abgeschrieben, was für einen Politiker sehr fatal ist, und will wieder als Kandidat der CSU auftreten.

    Die CSU sollte ihm diese Möglichkeit nicht einräumen.

    Wenn der kleine Mann aus Not ein Brot stehlt, wird er verurteilt und hat in seinem Führungszeugnis eingetragen bekommen.

    Aber der Politiker kommt ungeschoren davon.

    Ich bin dafür, dass Herr Wulff geht und Zu Gutenberg nicht wieder kommt.

    Gruß
     
  6. #5 hamasor, 10.01.2012
    hamasor

    hamasor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist so eine Sache mit dem Rücktritt.

    Wir sind angewiesen auf die Informationen durch die Presse.

    Die Presse fühlt sich aber in dieser Sache durch den Präsidenten unter Druck gesetzt. Ist es dann verwunderlich, dass die Presse uns alle Informationen in dieser Sache zukommen lässt.

    Wenn ja, wie wahr ist dann der Inhalt der übertragenen Informationen? Es ist keine leichte Sache für Herren Wulff.

    Er hat im wahrsten Sinn die Höhle des Löwen betreten und jetzt muss er zusehen unversehrt wieder daraus zu kommen.

    Schafft er das so einfach? Ich glaube nicht. Der Löwe ist wachgerüttelt worden und hat einen Heißhunger.

    Er wird mit Sicherheit seine Beute angreifen und versuchen das das Beste daraus zu machen.

    Wird aber die beute angesichts der große lebensbedrohlichen Situation den Rücken zum Löwen kehren um die Flucht zu ergreifen.

    Es ist schwer aus dieser Situation heraus zu kommen.

    Ich bin sicher, dass Herr Wullf jetzt an den Rücktritt denkt.

    Dabei will er wenig wie möglich an Schaden am Leib und Seele erfahren.

    Ich persönlich halte einen Rücktritt für das Beste.

    Sowohl für Herren Christian Wullf, unseren Staatsoberhaupt, als auch für unser Land.

    Er muss wissen, dass er mit der Presse nicht spaßen kann.

    Je länger dies so dauert, um sehr mehr Schaden nimmt das hohe Amt des Staatspräsidenten aber auch das Ansehen von Deutschland.

    Gruß
    Gruß
     
  7. Gast

    Gast Gast

    Sollte der Bundespräsident Christian Wulff abdanken

    Als Vorbild ist ein solcher Bundespräsident nicht tragbar.

    Ich habe vor drei Wochen meine Grunderwerbsteuer um 6 Tage zu spät überwiesen.

    Sofort bekam ich einen Bescheid über einen Versäumniszuschlag den ich nun entrichten muss.

    Letztes Jahr bekam ich von meinem Betrieb für 25 Jahre Treue einen Hotelaufenthalt über 14 Tage.
    Diesen Gutschein musste ich als geldwerten Vorteil versteuern, was mich 500 Euro kostete.

    Jeder normale Bürger wird sofort zur Kasse gebeten und der Bundespräsident?
    In den letzten Jahren häufen sich die Vergehen derjenigen, welche uns als Vorbild dienen sollen.
    Kein Wunder wenn immer mehr Leute nicht zum Wählen gehen und damit die Politikverdrossenheit bekunden.
     
  8. aldo

    aldo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Ja, er soll abdanken.

    Ohne wenn und aber. Wenn er als MP etwas falsch gemacht hat, hat die Konsequenzen zu tragen.

    Schlimmer noch, er hat versucht die Presse Mundtot zu machen, damit diese nicht über seine Fehler berichtet.

    Fehler kann jeder machen aber seinen Amt zu missbrauchen um diese Fehler zu vertuschen ist ein noch größerer Fehler aus meiner Sicht.

    Als normaler Mensch wird man beim kleinste Fehler zur Rechenschaft gezogen aber Bundespräsident muss man selber die Güte besitzen und sich selbst bestrafen und sofort zurücktreten.

    Er sol nicht abwarten, bis die Laute nach seinem Rückruf auf den Strassen hallen.

    Er hat die Zeichen längst erkannt und muss jetzt Mut und Courage aufbringen und seinen Hut nehmen und gehen, bevor er noch mehr Schaden verrichtet.

    Es gibt sicherlich noch andere gute Führungspersonen die diesem Land dienen können.

    Der Bundespräsident ist da um dem Volke zu dienen und wenn er dem Volke und seinem Ansehen schadet, dann muss er halt gehen.

    Nicht um sonst heiß es; "Der König ist tot, es lebe der König"

    Bis dann!
     
  9. Ubama

    Ubama Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2012
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    ich kann es nicht verstehen, dass Herr Wullf noch auf eine Hoffnung wartet.

    Er muss und wird gehen.

    Aber warum zögert er dies noch? Was erhofft er sich von dieser Affäre?

    Er muss einsehen, dass er seinem Ansehen als Bundespräsident nicht dienlich gewesen ist.

    Er soll nicht mehr lange leiden und einfach gehen.

    Einen Job bein einem russischen Milliardär als Berater wird er schon finden können, falls er vorher nicht in einem der Vorstände eines deutschen Großkonzerns ernannt wird.

    Da verdient er wesentlich mehr als im Amt des Bundespräsidenten.

    Verhungern wird er nicht.

    Also, warum dann diese Uneinsichtigkeit?

    Lieber Herr Wullf, bitte geh. Geh mit Gott und Frieden, damit wir auch endlich unser Frieden haben.

    Gruß
     
  10. #9 hamasor, 18.01.2012
    hamasor

    hamasor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    heute denkt man darüber nach die Immunität des Bundespräsidenten zu entheben.

    Aber Herr Wulff denkt noch immer nicht darüber nach den Hut zu nehmen und zu gehen.

    Die Ehrfurcht der Kanzlerin Merkel vor dem Amt des Bundespräsidenten hat bisher die Regierung und das Parlament davor abgehalten gegen ihn vorzugehen.

    Man hat gehofft, dass er selber einsichtig ist und seine Fehler erkennt und schonend das Amt verlässt.

    Aber das ist leider bisher nicht passiert.

    Herr Wulff ist noch immer da und die Angelegenheit wird immer brisanter und komplizierter.

    Einige Abgeordnete haben mit lauter Stimme die Aufhebung der Immunität des BP verlautbart.

    Die Fraktionsvorstizenden der Regierungsparteien haben dies zwar dementiert aber Herr Wulff hat noch immer nicht erkannt, dass seine Stunde endlich geschlagen hat. Wer nicht hören will muss fühlen.

    Der Abgang des Herren Wolff mit Paukenschlag erfolgen.

    Schade um das Amt und Schade um das Ansehen unserem Landes.

    Gruß
     
  11. #10 Korman, 04.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2012
    Korman

    Korman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der ist ja ganz hartnäckig.

    Selbst der syrische Präsident Besar ASSAD denkt an einen Rücktritt.

    Aber unser Präsident klebt noch immer an dem Präsidentensessel.

    Was hindert ihn eigentlich daran endlich zu seinen Fehlern zu stehen und würdevoll den Abschied zu nehmen?

    Muss er noch mehr kaputt machen, im Porzellanladen?

    Ich finde wir haben hier in Deutschland einen ganz neuen Kaliber an Politikern.

    Sie sind unfähig, tun nichts für das Land und das Volk aber kleben dermaßen am Machtsessel, dass man sie erst loswerden kann, wenn den Sessel wegen, Alterung wegschmeißen muss.

    Ansonsten wird man diese Leute nicht los.

    Sie sehen nicht ein, dass sie gehen müssen, wenn sie vom Volke nicht mehr erwünscht werden.

    Politiker wie in afrikanischen oder asiatischen Länder, die glauben, dass das Volk dumm sei und es gäbe keinen anderen im Land, der klüger und fähiger sei, als sie selbst.

    Brauchen wir etwa einen deutschen Frühling, um unsere Politiker vom Amt zu verjagen?

    Gruß
     
  12. rudi

    rudi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Früher hat mir mein Lehrer versucht beizubringen, was Aussitzen bedeutet.

    Als Kind konnte ich das so richtig nicht verstehen.

    Aber jetzt, im Falle von Herren Wulff habe ich es jetzt eindeutig begriffen, was Aussitzen bedeutet.

    Herr Wulff hat es wohl als Kind am besten verstanden und jetzt in die Praxis umgesetzt.

    Er hat es geschafft sein Amt durch Aussitzen zu behalten.

    Demnächst werden viele andere es dem Bundespräsidenten nachmachen.

    Gruß
     
  13. #12 hamasor, 08.02.2012
    hamasor

    hamasor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Heute gab es erneut Vorwürfe gegen Herren Wulff.

    Angeblich soll dieser auf Kosten Dritter Urlaub auf Sylt gemacht haben.

    Es wurde nicht bekannt gegeben, wer die schönen Urlaubstage von Herren Wulff auf der Sylt finanziert hat.

    Ich bin mir ganz sicher dies wird in den Tagen veröffentlicht werden und dann bin ich mal gespannt, was Herr Wulff dies Mal für eine Verschleierungstaktik einbringen wird.

    Gruss
     
  14. #13 hamasor, 15.02.2012
    hamasor

    hamasor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    tun wir etwa Herren Wulff unrecht, wenn wir ihn zum Rücktritt fordern?

    Denn er will ja gar nichts davon wissen und geht seinem Weg unbeirrt weiter.

    Ja, er hat sogar mit seiner Staatsreise nach Italien richtige Größe gezeigt und sich als den Staatsmann schlechthin darstellen können. Ehrlich gesagt, er Mann hat mir durch seinen imposanten Auftritt sehr imponiert.

    Was will man noch mehr von einem Politiker.

    Ich weiß nicht, vielleicht tun wir dem Mann unrecht.

    Vielleicht stimmen die Informationen, die uns gegeben werden, so nicht.

    Denn Herr Wullf ist überhaupt nicht durch die Kampagne irritiert.

    Deshalb sollte man nicht alles auf die Goldwaage legen.

    Letztendlich können ganz kleine Ungenauigkeiten viel Wirbel verursachen.

    Wir sollten Herren Wulff in Ruhe lassen damit er seines Amtes walten kann.

    Gruß
     
  15. #14 sabrina, 17.02.2012
    sabrina

    sabrina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    Endlich, der Bundespräsident Christian Herr Wulff ist zurückgetreten.

    Hallo,

    Herr Wullf ist heute zurückgetreten.

    Dieser Schritt hätte viel früher erfolgen müssen.

    Aber Einsicht ist halt nicht jedermanns Sache.

    Hier im Forum haben alle Herren Wulff schon zu Beginn den Hut zu nehmen und Anstand zu zeigen.

    Ein Politiker kann wie alle andere Fehler machen.

    Aber sollte Mut aufbringen, zu seinen Fehlern stehen die Konsequenzen daraus ziehen.

    Die Konsequenz aus der ersten Sache war der Rücktritt.

    Nach soviel Hickhack ist es aber jetzt endgültig und Herr Wulff ist gegangen.

    Gut für uns und gut für unser Land

    Gruß
     
  16. Gast

    Gast Gast

    Endlich haben wir es hinter uns.

    Hallo,

    Das war aber ein langer Schlammschlacht.

    Aber am Ende hat die Vernunft gesiegt.

    Es musste nicht abgewartet werden bis die Immunität im Parlament zu Diskussion gestanden hat.

    Das Parlament hatte besseres zutun gehabt.

    Herr Wulff hätte es viel früher diesen Schritt eingehen sollen und hätte uns das alles ersparen sollen.

    Gruß
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. oscar

    oscar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    jetzt ist mir aber ein Stein vom Herzen gefallen.

    Gut, dass es nicht zu weit gekommen ist, dass seine Immunität im Bundestag zur Debatte stand.

    Gut hat er es gemacht.

    Aber ein wenig spät. Aber lieber spät als gar nicht.

    Gruß
     
  19. FINO

    FINO Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Auch das noch, seine Wohnung wird durchsucht!

    Hi,

    als hätte Herr Wulff nicht genügend Probleme und jetzt wurde auch seine Wohnung durchsucht.

    Wonach sucht man denn eigentlich?

    Was hat der Mann noch gefressen?

    Wird er jetzt auch noch angeklagt, wegen einem Strafdelikt?

    Steckt da viel mehr dahinter, als der Baukredit oder die schönen Nächte auf der Insel Sylt auf Kosten des Schauspielers?

    Was meint Ihr, liebe Community?

    Was erwartet uns noch mehr zu der Affäre Herren Wulff´s?

    Aber eins ist sicher.

    So eine Blamage hat es in diesem Land nicht gegeben.

    Herr Wulff hat zumindest für eine Sensation gesorgt!


    Gruß
     
Thema: Sollte der Bundespräsident Christian Wulff abdanken?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. soll christian wulff bleiben

    ,
  2. christian wullf skandal

    ,
  3. sollte christian wulff bundespräsident bleiben

    ,
  4. abdankung christian wulff,
  5. soll christian wulff Bundespräsident bleiben,
  6. soll der bundespräsident wulff zurücktreten,
  7. christian wulff was hat er gemacht,
  8. soll wulff bundespräsident bleiben,
  9. soll wulf,
  10. abdankung wulff,
  11. wulff abdanken,
  12. soll der bundespräsident zurücktreten,
  13. wulf abdankung,
  14. christian wulff warum soll er bleiben,
  15. sollte christian wulff bundespräsident,
  16. warum soll christian wulff weiterhin bundespräsident bleiben,
  17. warum sollte wulff abdanken ,
  18. wulff bundespräsident,
  19. wullf abdanken,
  20. Wulff Abdankung,
  21. abdankung bundespräsident,
  22. christian wullf was hat er gemacht,
  23. christian wulff abdankung,
  24. Soll der Bundespr,
  25. wann zieht dieser bundesprasident endlich die konsequenzen
Die Seite wird geladen...

Sollte der Bundespräsident Christian Wulff abdanken? - Ähnliche Themen

  1. Worauf sollte man bei der Wahl der Steuerberaters achten?

    Worauf sollte man bei der Wahl der Steuerberaters achten?: Hallo, ich habe ab und zu ein paar Probleme mit den Finanzsachen und bin jetzt auf der Suche nach einem geeigneten Steuerberater, der mir mit Rat...
  2. Unternehmer sollten auch an die eigene Vorsorge denken

    Unternehmer sollten auch an die eigene Vorsorge denken: Die Axa weist in einer aktuellen Meldung neben der betrieblichen Absicherung auch auf die persönliche Absicherung hin. So sollten Unternehmer...
  3. Sollte man Garantieverlängerung im Elektro-Markt abschließen

    Sollte man Garantieverlängerung im Elektro-Markt abschließen: Hallo, es geht um folgendes. War vor ein paar Tagen mit meiner Frau im Mediamarkt wegen einer Waschmaschine. Haben dort eine gefunden und auch...
  4. Wann lohnt sich ein Keredit und wann sollte man es bleiben lassen?

    Wann lohnt sich ein Keredit und wann sollte man es bleiben lassen?: Die Überschrift fasst das Thema zusamen über das ich hier gerne sprechen möchte, vorallem für junge Menschen ist es immer ein großes Risiko einen...
  5. Sollte die Immunität der Politiker nicht für immer abgeschafft werden?

    Sollte die Immunität der Politiker nicht für immer abgeschafft werden?: Hallo, öfter erleben wir, dass Politiker selbstsüchtig handeln und grobe Fehler machen. Aufgrund ihrer Immunität aber können diese Strafen...