Steurerklärung als Student.

Dieses Thema im Forum "Finanzamt & Steuern" wurde erstellt von MarkoBadoo, 22.04.2016.

  1. #1 MarkoBadoo, 22.04.2016
    MarkoBadoo

    MarkoBadoo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich höre immer wieder das man auch als Student eine Steuererklärung abgeben sollte, weiß jemand warum man das machen sollte. Hat jemand diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht.

    Gruß , Marko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pecunia, 22.04.2016
    pecunia

    pecunia Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2016
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    6
    Du kannst als Student eine Steuererklärung machen, wenn dein Studium dein zweiter Bildungsweg ist. Das heißt, du kannst dein Master Studium steuerlich geltend machen, oder, wenn du bereits eine Berufsausbildung absolviert hast, kannst du auch dein Bachelor Studium steuerlich absetzen. In der Steuererklärung kannst du Lerngruppen, gekaufte Bücher (inkl. Quittungen, usw.), Heimfahrten, Auslandsaufenthalte (verpflichtende und freiwillige) etc. angeben.

    Den Betrag, den dir das Finanzamt steuerlich erstatten würde, wird bis zu deiner ersten Steuererklärung, die du machst, sobald du eine feste Anstellung hast, aufbewahrt und dann steuerlich verrechnet (Negativvortrag). Die Steuererklärung kannst du bis zu vier Jahre rückwirkend machen. Für Anträge aus vergangenen Jahren, muss die Erklärung bis zum 31. Dezember des ablaufenden vierten (oder auch ein früheres) Jahr beim zuständigen Finanzamt eingereicht werden.
     
  4. #3 MarkoBadoo, 24.04.2016
    MarkoBadoo

    MarkoBadoo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.04.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ok dann kommt das wohl leider nicht für mich in Frage.

    Danke pecunia

    Gruß
    Oliver
     
  5. #4 David.Marcus, 24.04.2016
    David.Marcus

    David.Marcus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marko,

    Das ist eventuell etwas Missverständlich ausgedrückt. Meines wissen ist es so das der Bachelor-Abschluss als erste Ausbildung gilt und so der Master-Studiengang der p... beschriebene "zweiter Bildungsweg" sein kann. Soll heißen wenn du bereits im Master-Studiengang bist solltest du eine Steuererklärung abgeben.

    Gruß

    David
     
  6. #5 pecunia, 24.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2016
    pecunia

    pecunia Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2016
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    6
    Du kannst meines Wissens nach auch eine Steuererklärung als Bachelorstudent machen. Jedoch sind deine Studienausgaben dann keine Sonderausgaben sondern werden als Werbungskosten behandelt. So glaube ich zumindest, dass es so ist. Ansonsten unverbindlich bei einem Steuerberater nachfragen.
     
  7. #6 StoryTeller, 18.06.2016
    StoryTeller

    StoryTeller Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2016
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hello!

    Das hast du auf jeden Fall richtig gehört, natürlich kann es sich auch als Student lohnen, wenn du eine Steuererklärung abgibst. Arbeitest du denn neben deinen Studium mehr als auf 400 Euro Basis oder?

    Wenn das der Fall sein sollte, solltest du dir den Artikel unter http://www.steuerberaterscout.de/Magazin-steuererklaerung-studenten-einkuenfte-pflicht-796 aufmerksam durchlesen.

    Du kannst dann auch entsprechend sämtliche Kosten von der Steuer absetzen, die in einer Weise mit dem Studium zu tun haben. Wenn du beispielsweise für die Mitschriften an der Uni einen neuen Laptop kaufst, kannst du diesen sicher zu einem gewissen Teil abschreiben. Auch die Studiengebühren lassen sich von der Steuer absetzen.
     
  8. #7 pecunia, 18.06.2016
    pecunia

    pecunia Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2016
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    6
    Das ist natürlich nur bedingt richtig. Denn wie schon vorher geschrieben, kannst du die gesamten Ausbildungskosten eines Studium erst dann in voller Höhe absetzen, wenn es den zweiten Bildungsweg beschreibt. Also ein Masterstudium oder ein Erststudium nach einer Lehre. Ansonsten kannst du deine Studiumskosten "nur" als Sonderausgaben bis zu einer Höhe von 6.000,-€ geltend machen.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Pelf1968, 19.06.2016
    Pelf1968

    Pelf1968 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich @pecunia durchaus zustimmen, das zeigt auch meine Erfahrung
     
  11. #9 LeonL78, 20.09.2016
    LeonL78

    LeonL78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nach meinem Bachelorstudium (mein Erststudium) eine Steuererklärung abgegeben, allerdings habe ich vom Finanzamt fast nichts zurückbekommen. :-(
     
Thema:

Steurerklärung als Student.

Die Seite wird geladen...

Steurerklärung als Student. - Ähnliche Themen

  1. Studentenkredit Einmalzahlung

    Studentenkredit Einmalzahlung: Hey, ich beginne kommendes Semester mit meinem Studium der Wirtschaftswissenschaften und würde gerne hierzu ein Studentenkredit beantragen. Dazu...
  2. Sparen als Student. Ist das Möglich?

    Sparen als Student. Ist das Möglich?: Hallo Leute, ich hoffe das ich hier richtig bin. Jeder der Studiert oder studiert hat weiß, dass schnell das Geld knapp werden kann. Meine...
  3. 100000 € investieren als junger Student / Selbstständig machen?

    100000 € investieren als junger Student / Selbstständig machen?: Guten Tag, ich bin neu hier und hätte eine Frage. Ich bin in den letzten Zügen meines VWL-Studiums und bin durch einen Trauerfall zu etwa...
  4. ALG 1 für Studenten

    ALG 1 für Studenten: Hallo zusammen, hab einen sehr interessanten Artikel für Studienanfänger gefunden und wollte euch daran teilhaben lassen. Studienanfänger...
  5. Schüler und Studenten haben keine Ahnung von Finanzthemen...

    Schüler und Studenten haben keine Ahnung von Finanzthemen...: ...so lautet ein häufig zitiertes Vorurteil, wenn es um die Wissensbewertung genau dieser Zielgruppe hinsichtlich Finanzthemen geht. Aber ist das...