Suche Bank / Targobank die richtige?

Dieses Thema im Forum "Banken" wurde erstellt von Aron, 18.01.2014.

  1. Aron

    Aron Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also ich erhalte eine Rente knapp unter 1000€ Monatlich, und hatte mir sowas überlegt das ich immer zum 01 eines Monats von meiner Rente monatlich einen Teil auf ein Extra-Konto überweise genau soviel wie die Monatlichen/Jährlichen Fixkosten insgesamt ausmachen. (Strom/Internet/Versicherung/GEZ/Miete usw...). Also nur aus dem Grund das mein jetztiges Konto nicht ins Minus gehen kann und das Gelder immer korrekt gezahlt werden können...

    Gerade habe ich ein bisschen recherchiert und bin auf das Angebot der Targobank Online Konto gestoßen. https://www.targobank.de/de/konto-karten/online-konto.html

    Und wie ich das so erkennen kann muss man null Euro im Monat dafür zahlen. Könnt Ihr das auch so bestätigen das, dass Konto nichts kostet? (Bräuchte das nur für Daueraufträge und als Lastschrifftkonto) alles Online...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 19.01.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    a) die Targo-Bank ist eine Umbenamsung der Citibank, nachdem die Skandale dort das Geschäft etwas zu stark abgegraben haben - die Methoden dort sind ungef. die gleichen geblieben...

    b) sie finden in der BRD eine ganzen Reihe kostensloser Onlinekonten. Dazu zählen (traditionell und nur z.B.)
    -Comdirect
    -DKB
    -Netbank (erfodert regelmäßigen Eingang)
    -Skatbank
    -Wüstenrotbank
    .
    .
    .
    Wenn Sie es einigermaßen othodox handhaben, also z.B, einmal jährlich auffüllen, empfehle ich ein verzinstes kostenloses Girokonto!

    c) für den Zweck den Sie angeben, ist eigentlich kein Zweitkonto erforderlich, Sie können jederzeit auch auf Ihrem Referenzkonto genügend Moos stehen lassen...
    Eventuell lassen Sie also den Zwischenschritt einfach weg und wechseln komplett zu einer kostenlosen Onlinebank...

    Ich beschreibe nochmal wie das läuft:
    ->Um das zu eröffenen müssen Sie den Antrag auf der Homepage der Bank ausfüllen und meist ausdrucken. Dabei ist der Zettel mit den Barcodes. Bitte Antrag unterschreiben!
    ->Mit dem ganzen Bettel - ev. sind es bloß 2 /3 Seiten, auf die es wirklich ankommt(...), müssen Sie zur Post.
    ->Ein ev. Freistellungsautrag, dessen Formular Sie ev. an andere Stelle auf der Home finden, kann übrigens auch gleich mit rein...
    Dabei bitte einen amtl. Ausweis nicht vergessen. Sie müssen da nochmal unterschreiben (und zwar genauso wie in dem Ausweis...). Die Post hat ein für Sie kostenloses Kuvert...
    ->Wenn das Konto eröffent wurde, kommen mit versch. Briefen die a) Willkommensbotschaft mit der Konto-Nummer und Benutzername, falls abweichend (manche benutzen auch dreistufig, z.B. Teil der Kontonummer, Name und Code); b)Konto-Pin; c) Karten-Pin; d) Tanbrief.
    Das Letzte kommt bloß, wenn Sie nicht beim sog. M-Tan oder beim Generatorverfahren(selten!) teilnehmen!
    ->Diese ganzen Dinge müssen Sie an einem sicheren Ort aufheben!
    ->bei vielen Onlinebanken werden Sie beime rsten Login aufgefordert ein neues Passwort zu bestimmen /das müssen Sie wahrscheinlich 2mal schreiben - um Tippfehler zu vermeiden....
    ->Wenn Sie im Banking sind, kucken Sie bitte, das Sie vorher die anderen Tabs schließen - es empfiehlt sich tatsächlich der nicht kommerzielle Firefox-Browser /auf der Bankingseite müssen Sie normalerweise Skipts erlauben/ das ist gut geregelt im Firefox...
    ->Öffnen Sie die bankignseite jeweils von einem leeren Tab per handeingabe und vermeiden Sie in dem Zusammenhang bitte auf jeden Fall ein Öffnen aus Bookmarks! Sog. extrene Bankingsoftware (z.B. Starmoney) ist auch eher kritisch zu betrachten!
    ->Wenn Sie im Banking z.B. Überweisen, kommt eine extra Tanabfrage. Das geht entweder mit Nummernliste (I-Tan), Ihrem Handy mit gültiger Nummer (M-Tan; bitte ja kein sog Smartfone benutzen!!!); es ist darüberhinaus herausgekommen, daß die NSA täglich 200Mio SMS routinemäßig abfängt und das umfangreich archiviert - mit Querverbindungen...
    ->Nachdem Sie die Eingabe beendet haben, kann´s losgehen.
    ->Die Onlinebank arbeiter genau wie die Hausbank, bei der Letzteren tippen die Mitarbeiter lediglich im Intranet (der Raibas, des Sparkssenverbandes...) rum! Außer das Sie bei der Hausbank nur best. Öffnungstzeiten haben und das Konto dort Geld kostet, außerdem findet dort aggresive Produktwerbung statt, Z.B. LEO = leicht erreichbares Opfer - etwa alte Menschen ("nur hier geschwind untershreiben!"...
    ->Schließen Sie nach dem Onlinebanking/Ausloggen den/die Tabs!
    ->ein gutes Passwort hat Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen; z.B. "Alle meine Entchen schwimmen in dem See" ->amEsidS =>am/Esid?S => 69am/E?S_2047 =>hier handelt es sich jetzt um einen sog un-numerischen Code, der jedem logischen Zusammenhang enthoben erscheint. Tip: Bilden Sie Eselsbrücken, schreiben Sie das Passwort 100mal auf ein Papier und verbrennen Sie es danach; ev. schreiben Sie das Paswort doch auf, z.B. A.Jacki-Chan-1w$grt8bß"dwe-69am/E?S-2047-06#g4j9=g(gtzmx`-`ölwwg543?"!dk7854bb2-Schlachtschiff-Bismarck-Tina_Turner - hier ist jetzt für den Dieb gar nix klar - das kann z.B. ein Registrierungschlüssel für eine Software sein - und selbst wenn der Dieb es checkt, weiß er noch nicht, welcher Teil der tatsächliche Code ist, er denkt z.B. einer der Namen (weil das leicht ist, als Nächstes gibt er z.B. bloß `Jacki´ ein (weil er denkt -Trick17...)...
     
  4. #3 Finance_2ME, 04.08.2014
    Finance_2ME

    Finance_2ME Gesperrt

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Sehr guter Beitrag! Ich würde due Targobank auch nicht empfehlen und auf die Onlinebanken verweisen. DKB ist beispielsweise der Testsieger und sehr zu empfehlen!
     
  5. #4 Selters, 06.08.2014
    Selters

    Selters Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Die Umstellung von Citibank auf Targobank ist nun etwas her. Soweit ich mit erinnere wurde die Citibank von einer französischen Bank aufgekauft, demnach wird diese schon etwas Einfluss auf die Strukturen und die Abläufe der Bank haben. Bei der Citibank war ich nie und kann deswegen auch nicht wirklich ein Urteil darüber bilden, mit der Targobank fahre ich aber seit gut einem Jahr recht gut, meine negativsten Erfahrungen habe ich mit der Postbank gemacht, aber das steht auf einem anderen Blatt. Den Beitrag von Unregistriert finde ich aber dennoch interessant, bin mal gespannt wie es sich bei mir entwickelt.
     
  6. bia

    bia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Targobank? Neee, also wenn Filialbank, dann doch eher Deutsche Bank. Die haben wenigstens ein ordentliches Online-Banking. Aber Targobank ist doch nur teuer und undurchsichtig.
     
Thema:

Suche Bank / Targobank die richtige?

Die Seite wird geladen...

Suche Bank / Targobank die richtige? - Ähnliche Themen

  1. WICHTIG!!! Suche Versicherungsgesellschaften der Banken

    WICHTIG!!! Suche Versicherungsgesellschaften der Banken: Tag, Folgende Details: Ich suche (aufgrund der Arbeit) nach namen von Versicherungsgesellschaften von Banken. z.B Versicherungsservice Gmbh,...
  2. Christliche Partnersuche?

    Christliche Partnersuche?: Hallo, ich möchte mich gerne bei einer Partnersuche anmelden, aber irgendwie gibt es da doch einige Anbieter. Neben den bekannten "Verdächtigen"...
  3. Sie suchen einen Kredit?

    Sie suchen einen Kredit?: Hallo benötigen Sie eine Finanzierung für Ihr Zuhause, für Unternehmen, für Autokauf , Motorrad kaufen, Ihr eigenes Geschäft zu schaffen, für Ihre...
  4. Suche nach einer Immobilien auf Mallorca

    Suche nach einer Immobilien auf Mallorca: Hi, ich habe eine Frage an euch, sehr gerne würde ich mir eine Immobilie auf Mallorca kaufen. Bin nun aber etwas überfordert, ich denke mal einen...
  5. Tipps für Jobsuche bei Erwerbsunfähigkeit?

    Tipps für Jobsuche bei Erwerbsunfähigkeit?: Hallo! Ich bin nun schon längere „erwerbsunfähig“ und merke selbst, wie sehr mich das belastet. Dabei würde ich vor allem meine Familie gerne,...