Superjet100 erhält die EU-Zulassung

Dieses Thema im Forum "Business" wurde erstellt von Newsmaster, 28.02.2012.

  1. #1 Newsmaster, 28.02.2012
    Newsmaster

    Newsmaster Aktuelle Informationen

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    4.263
    Zustimmungen:
    0
    Er ist die große Hoffnung der russischen Luftfahrtindustrie: der Superjet100. Nach einigen Pannen ist er jetzt bereit, in Europa den Fliegern von Bombardier oder Embraer Konkurrenz zu machen.
    Das neue russische Passagierflugzeug Superjet 100 hat die Zulassung für die Europäische Union erhalten. Das entsprechende Zertifikat überreichte der Chef der Europäischen Luftsicherheit-Agentur EASA am Freitag bei einer Zeremonie in Moskau dem Hersteller Suchoi, wie das Unternehmen mitteilte. Suchoi kann den Superjet damit in alle EU-Staaten sowie weitere Länder verkaufen, welche die EASA-Normen anwenden.

    Quelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 28.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,

    dieser Flieger ist auch eine Gefahr für viele andere Hersteller!
    Wir erinnern uns an Konzepte wie Learjet, Callenger, Citation-Jet oder Gulfstream oder auch z.B. Beech King Air (div. Untertypen).
    Wenn jetzt z.B. eine Company sagt: Nö, wir nehmen anstelle 15-25 gleich 50-100 Sitzplätze, wenn das günstig angeboten wird, sehen die Hersteller herkömmlicher Geschäftsreiseflugzeuge künftig ganz schön alt aus!
    Eine Ankündigung von Suchoi, den 100er auch als BusinessJet zu bringen, geht jedenfalls schonmal in die Richtung...
    Gott sei Dank sind an dem Projekt zahlreiche westliche Firmen beteiligt; das stellt sicher, daß der Preis nicht ganz tief ansetzen kann - grobe Schätzung: € 200-250Mios.(???) werden es schon sein für den MediumRange-Flieger, der 2 Piloten braucht.
    Wir erinnern uns kurz an Dornier, die mit einem ganz ähnlichen Konzept (Modell 728/928) anfang der 2000er Schiffbruch erlitten und abgewickelt werden mußten. Dieser russische Luftrüstungskonzern findet natürlich andere Möglichkeiten vor, u.a. ist der gesamte Bestand von Aeroflot und anderen östlichen Gesellschaften stark veraltet.

    Kann man guten Mutes da einsteigen?
    ->Jein, das hängt sehr vom Betreiber des Vogels und auch vom Reiseziel ab! In Wirklichkeit ist so ein Cockpit sehr optional ausrüstbar; es gibt da heute tolles Equipment, wie Satellitennavigation, interaktive Bordcomputer, die selbständig landen etc. - bei einzelnen kleinen Fluggesellschaften kann natürlich schon die Tendenz vorherrschen, da was wegzulassen, was im Geschäft der großen Linern nicht zur Debatte stünde, weil´s eeinfach auch vorgeschrieben ist.
    Natürlich ist das auch eine Sache der Flugplatzausrüstung, klar!
    Bsp.: 2010 crashte in China eine Embraer (brailianischer Hersteller mit inzwischen ganz ansehlichem Portfolio) Typ 190, nachdem sie den Landestreifen des Flughafens von Yichun-City in dichtem Nebel um mehrere Kilometer verfehlt hatte. Sie zerbrach in 2 Teile, die sofort Feuer fingen - von knapp 100 Passagieren enkam etwa die Hälfte schwerverletzt(das waren also Die, die im "richtigen" Teil hockten...)!
    Also die Piloten da sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit halt -auf Sicht- gefolgen, weil sie die Ausrüstung nicht hatten...
    Auf Sicht fliegen ist was schönes, es gibt auch schon seit den 70s/80s einges heute nicht mehr als ultramodern anzusprechende Equipment, das auch toll ist. Aber beruflich mit 100 Zivilisten hinten drin und 1 oder 2 Stewardessen ist natürlich ein anderer Druck, auch wegen Zeitplan und wenn dir die Gesellschaft das Cerosin auf 1/2Liter genau einfüllen läßt, weil das ja reicht da und dahin..., als wenn Du z.B. mit deiner 2Sitzer-Prop privat alleine oder einem Kumpel-Spinner unterwegs bist, wo du individuell planen kannst und dir i.Ü. des Risikos auch bewußt bist normalerweise...
     
  4. #3 Unregistriert, 28.02.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    also wenn es eine eu zulassung bekommt dann wird der vogel schon sicher sein ^^
     
Thema:

Superjet100 erhält die EU-Zulassung

Die Seite wird geladen...

Superjet100 erhält die EU-Zulassung - Ähnliche Themen

  1. Geschäftsverhältnis mit Clark kündigen?

    Geschäftsverhältnis mit Clark kündigen?: Hallo ihr lieben, ich habe mich gestern entschlossen das Geschäftsverhältnis mit Clark zu kündigen und konnte es nicht glauben wie kompliziert...
  2. Abmahung vom Arbeitgeber erhalten

    Abmahung vom Arbeitgeber erhalten: Hallo, ich habe von meinem Arbeitgeber, wegen einer wirklichen Kleinigkeit eine Abmahnung erhalten, meiner Meinung nach ist die Abmahnung...
  3. GTI Travel-Reisende erhalten Alternativ-Angebot von WTA-X-Travel

    GTI Travel-Reisende erhalten Alternativ-Angebot von WTA-X-Travel: Von der Pleite des Reiseveranstalters GTI Travel sind rund 60.000 Kunden betroffen, sie warte noch immer auf einen Bescheid, was mit ihrem Urlaub...
  4. Verhaltener Handel beim Dax bescheren nur leichtes Plus

    Verhaltener Handel beim Dax bescheren nur leichtes Plus: Noch zum Wochenbeginn konnte der Dax die Marke von 8200 Punkten zurückerobern, doch ein verhaltener Handelstag am Dienstag verhinderte einen...
  5. Studie zum Anlegerverhalten

    Studie zum Anlegerverhalten: Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen meiner Bachelorarbeit führe ich eine wissenschaftliche Studie über das Anlegerverhalten von...