twitter- und facebook-Fonds als Zukunft der Kapitalanlage?

Dieses Thema im Forum "Fest- Tagesgeld, Geldanlagen und Investmentfonds" wurde erstellt von DAM2011, 04.07.2011.

  1. #1 DAM2011, 04.07.2011
    DAM2011

    DAM2011 Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    „Bist Du bei facebook?“ Diese Frage kennt wohl jeder von. Jeder, der diese Frage mit „Nein“ beantworten muss, hat selbst das Gefühl, etwas zu verpassen oder wird von dem Fragenden angesehen, als würde ihm ein zweiter Kopf wachsen. Fast jeder nutzt in irgendeiner Form diese Kommunikationskanäle. Social Media haben unser Kommunikationsverhalten schon sehr nachhaltig geprägt und verändert.

    Diese Veränderung macht nun auch vor dem Finanzmarkt nicht Halt. Mittlerweile gibt es Fonds in Großbritannien und Japan, die via twitter oder facebook gesteuert werden. Die Anleger entscheiden quasi nach dem Mehrheitsprinzip, in was investiert werden soll. Der Experte sitzt nicht mehr in der Bank, sondern zu Hause am PC.

    Es ist wohl ein interessantes Modell, nur weiß ich nicht genau, wie zukunftsfähig es genau sein kann? Welche Gefahren birgt es? Wie seht Ihr das? Social Media + Finanzmarkt, kann das klappen?

    Schaut Euch am besten auch mal die Einschätzung von Markus Koch dazu an: YouTube - ‪Kanal von DeutscheAnlegermesse‬‏

    Viele Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Nicht umsonst Bestseller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: twitter- und facebook-Fonds als Zukunft der Kapitalanlage?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Twitter

    ,
  2. zukunft von facebook

    ,
  3. BP